Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Zentralbanken

Zentralbanken

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat abermals die Geldpolitik der türkischen Zentralbank kritisiert. Einen Tag nach einer kräftigen Zinsanhebung durch die Notenbank sagte Erdogan vor

Nach Jahren im Krisenmodus ist die EZB auf Kurs zurück in die geldpolitische Normalität. Aufatmen können Sparer aber noch nicht: Die Zeit extrem niedriger Zinsen ist noch lange nicht vorbei.

Der britische Notenbankchef Mark Carney bleibt wegen der Ungewissheit über den Brexit etwas länger im Amt als geplant. Wie Schatzkanzler Philip Hammond bestätigte, wird Carney bis Januar 2020 Chef der

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat sich inmitten von Spekulationen um seine berufliche Zukunft abermals für die Abkehr vom Krisenmodus der Geldpolitik im Euroraum ausgesprochen.

Die britische Notenbank hat ihre Geldpolitik etwas gestrafft. Wie die Bank of England in London mitteilte, steigt ihr Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 0,75 Prozent.

US-Präsident Donald Trump hat mit seiner öffentlichen Kritik an der Zinspolitik der US-Notenbank Fed ein Tabu gebrochen. Droht den mächtigen Währungshütern die Vereinnahmung durch politische Interessen?

In den USA steigen die Leitzinsen weiter und liegen inzwischen schon wieder so hoch wie vor der Finanzkrise 2008. Nun richten sich alle Augen auf die EZB, die ihren Kurs bislang noch sehr locker hält.

Die US-Wirtschaft floriert, die Arbeitslosigkeit ist so niedrig wie lange nicht mehr, dafür legte die Inflation zuletzt deutlich zu. Die Notenbank Fed tritt behutsam auf Bremse und hebt die Zinsen erneut

Das Vertrauen ausländischer Investoren in die Türkei ist erschüttert. Die Währung verliert an Wert, die Inflation zieht an. Präsident Erdogan hat Schuldige ausgemacht.

Die US-Notenbank steuert in Richtung Normalität. Nach Jahren der Nullzinspolitik setzt der neue Fed-Chef Jerome Powell die Strategie moderater Zinsanhebungen seiner Vorgängerin Janet Yellen fort.

Japans Zentralbank setzt ihre ultralockere Geldpolitik unverändert fort. Das entschied die Bank of Japan (BoJ) nach Abschluss zweitägiger Beratungen. In Marktkreisen war dieser Entschluss allgemein erwartet worden.

Die US-Notenbank Fed hat weitere Leitzinsanhebungen signalisiert. „Laut einer Mehrheit der Teilnehmer erhöht der stärkere wirtschaftliche Ausblick die Wahrscheinlichkeit für weitere graduelle Leitzinsanhebungen.“

Lettlands Zentralbankchef Ilmars Rimsevics hat die gegen ihn erhobenen Korruptionsvorwürfe zurückgewiesen und will trotz Rücktrittsforderungen im Amt bleiben. 

Verdacht auf Bestechung: Wegen der möglichen Annahme einer hohen Geldsumme ermitteln Lettlands Behörden gegen Zentralbankchef Ilmars Rimsevics. Die Politik drängt das EZB-Ratsmitglied zum Rücktritt.

Die Konjunktur läuft rund - ob in den USA, Asien oder Europa. Dennoch flüchten Anleger plötzlich in Scharen aus Aktien. Ein regelrechter Ausverkauf an der Wall Street zieht andere Börse nach unten. Wie

Ausnahmezustand an der Wall Street: Am „dunkelgrauen“ Montag erlebt die US-Börse einen handfesten Aktien-Crash. Auch international geht es bergab. Das ist eine Lektion für US-Präsident Trump, der die

Der Dax hat am Dienstagmorgen im vorbörslichen Aktienhandel heftige Kurseinbußen zum Teil wieder wettgemacht. Zuletzt deutete der XDax als Vorab-Indikator für den deutschen Leitindex noch auf ein Minus

Ausnahmezustand an der Wall Street: Am „dunkelgrauen“ Montag erlebt die US-Börse einen handfesten Aktien-Crash. Auch international geht es bergab. Das ist eine Lektion für US-Präsident Trump, der die

Janet Yellen hat ihre letzte wesentliche Amtshandlung hinter sich. Die mächtigste Notenbankerin der Welt übergibt den Staffelstab an ihren Nachfolger Jerome Powell. Die Zinsen bleiben vorerst konstant.

Der US-Senat hat Jerome Powell als neuen Vorsitzenden der Notenbank Federal Reserve bestätigt. 85 Senatoren stimmten am Dienstagabend (Ortszeit) für den 64-Jährigen, 12 votierten gegen die Personalie.

Während die EZB aus der ultralockeren Geldpolitik langsam aussteigen will, halten die Kollegen in Japan daran fest. Denn trotz der längsten Wachstumsphase seit mehr als 16 Jahren ist die Inflation noch

Die US-Notenbank macht weiter Fortschritte bei der Normalisierung ihrer Geldpolitik. Anders als in Europa gehen die lange Zeit historisch niedrigen Zinsen langsam aber sicher nach oben.

Dass der Brexit an Großbritanniens Wirtschaft nicht schadlos vorübergehen wird, dürfte unbestritten sein. Aber wie groß sind die Folgen des geplanten EU-Ausstiegs wirklich? Die Notenbank in London gibt

Dass der Brexit an Großbritanniens Wirtschaft nicht schadlos vorübergehen wird, dürfte unbestritten sein. Aber wie groß sind die Folgen des geplanten EU-Ausstiegs wirklich? Die Notenbank in London gibt

Die ehemaligen AfD-Politiker Bernd Lucke und Hans-Olaf Henkel wollen der Europäischen Zentralbank (EZB) ihre milliardenschweren Staatsanleihekäufe vorläufig verbieten lassen.

Die US-Notenbank will den Märkten weiter Kapital entziehen. Nach zwei Zinsanhebungen sollen im Oktober erste kleine Teile des riesigen Anleihenberges verkauft werden, auf dem die Fed seit der Finanzkrise sitzt.