Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Zu viele Schnecken im Aquarium: Meist ist das Futter schuld

Overath. Eigentlich sind Wasserschnecken nützliche Helfer im Aquarium. Denn sie verwerten abgestorbene Pflanzenteile und überschüssiges Fischfutter. Doch was ist zu tun, wenn sich die Tiere zu stark vermehren?

Zu viele Schnecken im Aquarium: Meist ist das Futter schuld

Manchmal nehmen die Wasserschnecken im Aquarium überhand. Ihre Zahl reduziert sich wieder, wenn kein Fischfutter mehr für sie abfällt. Foto: Caroline Seidel/dpa-tmn

Einige Wasserschneckenarten vermehren sich im Aquarium rasant. Meist liegt das daran, dass die Tiere zu viel Futter bekommen. Die Vermehrung der Schnecken passt sich immer dem vorhandenen Nahrungsangebot an.

Da die Tiere auch herabgesunkenes Fischfutter fressen, sollten Aquarienbesitzer darauf achten, nicht zu viel anzubieten. Am besten geben sie immer nur wenige Flocken auf einmal ins Wasser und warten, bis die Fische sie aufgefressen haben. Bei Bedarf kann dann nachgefüttert werden. Wichtig ist auch, dass nicht zu viele abgestorbene Pflanzenteile im Becken liegen, rät die Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tiere

Von wegen wild: Pferdegeschichte wird umgeschrieben

Lawrence/Kopenhagen. In den Steppen der Mongolei leben seit einigen Jahren wieder Exemplare der fast ausgestorbenen Przewalski-Pferde. Eine neue Studie zeigt: Echte Wildpferde sind sie nicht.mehr...

Tiere

Erste Igel werden wach: Zufüttern ist nicht nötig

München. Der Winterschlaf ist vorbei. Es ist wieder Zeit, um die Welt zu erkunden: Im Frühling sieht man den Igel wieder häufiger. Die meisten Nager haben dann viel Gewicht verloren. Doch trotzdem sollte man ein Zufüttern eher vermeiden.mehr...

Tiere

Haustiere jetzt vor Zeckenbissen schützen

Berlin. Mit dem Frühjahr beginnt die Zeckensaison. Trägt Hund oder Katze die Parasiten ins Haus, kann dies auch für den Menschen gefährlich werden. Doch so weit muss es nicht kommen. Die Zecken lassen sich von den Tieren fernhalten.mehr...