Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Spiele-Test

Zum Schreien komisch: Das PC-Adventure „Botanicula“

DORTMUND Es müssen nicht immer Blockbuster sein. Die großen Studios geben Abermillionen für die Entwicklung neuer Computerspiel-Hits aus. Die kleine tschechische Softwareschmiede Amanita Design setzt mit „Botanicula“ einen interaktiven Zeichentrickfilm dagegen, der einfach zum Schreien komisch ist.

/
Botanicula, dass aus der Feder der unabhängigen tschechischen Softwareschmiede Amanita Design stammt, zeigt, dass Abseits der Blockbuster und Ballerspielserien von Call of Duty bis Max Payne noch Platz ist.

Wer sich aber auf die spannende Forschungsreise durch den Mikrokosmos Baum einlässt, erlebt an jeder Ecke skurrile Überraschungen

Finstere, schwarz wabernde Spinnenwesen wollen einem mächtigen, mystisch leuchtenden Baum das Leben aussaugen, fressen unerbittlich seine Samen auf. „Mr. Lantern“, eine kleine Lampionblume mit schiefstehenden Stielaugen, schnappt sich den letzten übriggebliebenen Samen und tritt die Flucht an. Wohin? Das erfährt der Spieler bei „Botanicula“ erst im Verlauf des atemberaubend schönen Abenteuers.

  „Mr. Lantern“ stehen vier ganz spezielle Freunde zur Seite – ein Zweig, ein Pilz, eine Feder und ein Zapfen. Hochmotiviert aber leider ohne echte Superkräfte schicken sich die fünf Antihelden an, die Welt zu retten – in einem der schrägsten und putzigsten Computerspiel-Adventures seit der Erfindung des Pixels. Die Bezeichnung „Spiel“ ist bei Botanicula allerdings nicht ganz treffend. Vielmehr ist der Spieler Teilnehmer eines interaktiven Zeichentrickfilms, eines lebenden Bilderbuchs, eines Gesamtkunstwerkes, komponiert aus Nullen und Einsen.

Zum Schreien komisch: Das PC-Adventure „Botanicula“

Botanicula, dass aus der Feder der unabhängigen tschechischen Softwareschmiede Amanita Design stammt, zeigt, dass Abseits der Blockbuster und Ballerspielserien von Call of Duty bis Max Payne noch Platz ist - Platz für Spiele, die fast schon verboten schön sind und wohl selbst dem hartgesottensten Ego-Shooter eine Freudenträne entlockt.
Botanicula, dass aus der Feder der unabhängigen tschechischen Softwareschmiede Amanita Design stammt, zeigt, dass Abseits der Blockbuster und Ballerspielserien von Call of Duty bis Max Payne noch Platz ist - Platz für Spiele, die fast schon verboten schön sind und wohl selbst dem hartgesottensten Ego-Shooter eine Freudenträne entlockt.
Botanicula, dass aus der Feder der unabhängigen tschechischen Softwareschmiede Amanita Design stammt, zeigt, dass Abseits der Blockbuster und Ballerspielserien von Call of Duty bis Max Payne noch Platz ist - Platz für Spiele, die fast schon verboten schön sind und wohl selbst dem hartgesottensten Ego-Shooter eine Freudenträne entlockt.
Botanicula, dass aus der Feder der unabhängigen tschechischen Softwareschmiede Amanita Design stammt, zeigt, dass Abseits der Blockbuster und Ballerspielserien von Call of Duty bis Max Payne noch Platz ist - Platz für Spiele, die fast schon verboten schön sind und wohl selbst dem hartgesottensten Ego-Shooter eine Freudenträne entlockt.
Botanicula, dass aus der Feder der unabhängigen tschechischen Softwareschmiede Amanita Design stammt, zeigt, dass Abseits der Blockbuster und Ballerspielserien von Call of Duty bis Max Payne noch Platz ist - Platz für Spiele, die fast schon verboten schön sind und wohl selbst dem hartgesottensten Ego-Shooter eine Freudenträne entlockt.
Botanicula, dass aus der Feder der unabhängigen tschechischen Softwareschmiede Amanita Design stammt, zeigt, dass Abseits der Blockbuster und Ballerspielserien von Call of Duty bis Max Payne noch Platz ist - Platz für Spiele, die fast schon verboten schön sind und wohl selbst dem hartgesottensten Ego-Shooter eine Freudenträne entlockt.
Botanicula, dass aus der Feder der unabhängigen tschechischen Softwareschmiede Amanita Design stammt, zeigt, dass Abseits der Blockbuster und Ballerspielserien von Call of Duty bis Max Payne noch Platz ist - Platz für Spiele, die fast schon verboten schön sind und wohl selbst dem hartgesottensten Ego-Shooter eine Freudenträne entlockt.
Botanicula, dass aus der Feder der unabhängigen tschechischen Softwareschmiede Amanita Design stammt, zeigt, dass Abseits der Blockbuster und Ballerspielserien von Call of Duty bis Max Payne noch Platz ist - Platz für Spiele, die fast schon verboten schön sind und wohl selbst dem hartgesottensten Ego-Shooter eine Freudenträne entlockt.
Botanicula, dass aus der Feder der unabhängigen tschechischen Softwareschmiede Amanita Design stammt, zeigt, dass Abseits der Blockbuster und Ballerspielserien von Call of Duty bis Max Payne noch Platz ist - Platz für Spiele, die fast schon verboten schön sind und wohl selbst dem hartgesottensten Ego-Shooter eine Freudenträne entlockt.
Botanicula, dass aus der Feder der unabhängigen tschechischen Softwareschmiede Amanita Design stammt, zeigt, dass Abseits der Blockbuster und Ballerspielserien von Call of Duty bis Max Payne noch Platz ist - Platz für Spiele, die fast schon verboten schön sind und wohl selbst dem hartgesottensten Ego-Shooter eine Freudenträne entlockt.
Botanicula, dass aus der Feder der unabhängigen tschechischen Softwareschmiede Amanita Design stammt, zeigt, dass Abseits der Blockbuster und Ballerspielserien von Call of Duty bis Max Payne noch Platz ist - Platz für Spiele, die fast schon verboten schön sind und wohl selbst dem hartgesottensten Ego-Shooter eine Freudenträne entlockt.

Logik-Fans werden die Rätsel zu einfach sein, Action-Fans das Tempo zu niedrig. Wer sich aber auf die spannende Forschungsreise durch den Mikrokosmos Baum einlässt, erlebt an jeder Ecke skurrile Überraschungen: Hier schweineartige Baumwesen, die ein prima Trampolin abgeben, da eine Zwiebel, die auf fliegenden Fischen durch psychedelische Landschaften reitet – optisch wirkt das in etwa so, als hätte Zdenek Miler, Zeichner der Comicserie „Der kleine Maulwurf“, während eines Drogentrips den Malpinsel in die Hand genommen – putzig und abgedreht zugleich. Etwas anders ist auch der Soundtrack der tschechischen Band „DVA“. Die hat den menschlichen Mund als Instrument entdeckt – von den Streichern bis zum Surren der Insekten ist vieles „mundgeblasen“. Es summt und brummt, es quakt und zirpt in der Welt von Botanicula.

Gesprochen wird übrigens, ganz wie beim „kleinen Maulwurf“, nicht. Die Handlung wird von den prachtvollen Bildern vorangetrieben. Rund um die absurde Haupthandlung gibt es viele kleine Nebenaufgaben zu erledigen. Minispiele und eingestreute Gags halten den Spielspaß hoch. Da werden unsere Helden mal eben in den Weltraum geschleudert, wo sie unfreiwillig Zeuge eines Mondlandungs-Desasters werden. Nicht weil es die Handlung voranbringen würde, sondern weil es einfach lustig ist. Auch für Jüngere ist das Spiel gut geeignet da einfach zu verstehen und garantiert gewaltfrei. Botanicula, dass aus der Feder der unabhängigen tschechischen Softwareschmiede Amanita Design stammt, zeigt, dass Abseits der Blockbuster und Ballerspielserien von Call of Duty bis Max Payne noch Platz ist – Platz für Spiele, die fast schon verboten schön sind und wohl selbst dem hartgesottensten Ego-Shooter eine Freudenträne entlockt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Digitale Welt

WCMS - thebeginning

Bald startet das WCMS - und wie sind alle mit dabei. Bald startet das WCMS - und wie sind alle mit dabei.mehr...

Videospiele

Oktober präsentiert die besten Spiele des Jahres

NRW Ein Paradies für Spieler, ein Haifischbecken für Spielemacher – Oktober ist der Erntemonat für Menschen, die Spiele lieben. Einige der größten und besten Spiele des Jahres stehen vor der Tür. Wir stellen sie vor.mehr...

Für den September

Sechs Spieletipps und eine neue Konsole

NRW Endlich erscheinen die Blockbuster. Endlich landen die Games im Laden, auf die sich Fans seit langem freuen. Wir haben die Computerspiele für den September durchgezockt und auch Nintendos neue Minikonsole unter die Lupe genommen.mehr...

Computerspiele im Juli

Neue Konsole und Farbklecks-Geballer

NRW Draußen spielen macht Spaß. Das weiß Nintendo und macht sonnenhungrigen Fans zwei erfrischende Angebote. Und was machen die anderen? Die veröffentlichen tapfer gute Spiele für drinnen. Hier kommen unsere Spiele-Empfehlungen für den Juli. Diesmal mit bunter Farbklecks-Ballerei und triste-grauem Jump&Run.mehr...

Spiele im August

7 starke Außenseiter-Spiele für den Sommer

NRW Im Sommer erscheinen nicht die größten Spiele – die kommen im Herbst. Aber dafür dürfen sich jetzt all die ungewöhnlichen, experimentellen und aufregenden Spiele der Saison in der Aufmerksamkeit sonnen. Und darunter findet sich alles, was zwischen der Erkundung einer Raumstation und rasanter Action liegt.mehr...

Computerspiele im Juni

Sieben Hämmer für den Sommer 2017

NRW Der Sommer schlägt mit Wucht in die Wohnzimmer ein. Aber nicht jeder Spieler schwitzt der Temperaturen wegen. Denn zwei besonders hitzige Duelle stehen diesen Monat auf dem Plan. Und wer bis zum Herbst durchspielen will, der findet ebenfalls das richtige.mehr...