A1 war fünf Stunden lang gesperrt

Zwei Lastwagen fahren ineinander - Dortmunder stirbt

Bei einem Unfall mit zwei Lastwagen ist am Dienstag auf der Autobahn zwischen Dortmund und Kamen ein Mensch tötlich verletzt worden. Die A1 war zwischen Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Kamen-Zentrum in Fahrtrichtung Münster mehrere Stunden lang gesperrt. 

Zwei Lastwagen fahren ineinander - Dortmunder stirbt

Das Führerhaus des einen LKW wurde vollkommen eingedrückt.

Ein LKW-Fahrer starb bei einem Verkehrsunfall auf der A1, bei dem zwei Lastwagen am Dienstagmittag ineinander geprallt sind.

Die vielbefahrene Autobahn A1 musste für gut fünf Stunden zwischen Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Kamen-Zentrum voll gesperrt werden. Die Bergungsarbeiten dauerten bis zum Abend an.

Lastwagen fährt ungebremst auf 

Laut Polizei musste ein 45 Jahre alter niederländischer Lastwagenfahrer verkehrsbedingt abbremsen, der 51-jährige Fahrer im folgenden Lastwagen sei aus zunächst unbekannten Gründen mit seinem Lastzug nahezu ungebremst aufgefahren.

Der 51-jährige aus Dortmund starb, der 45-jährige Niederländer kam ins Krankenhaus. Es entstanden rund 200 000 Euro Sachschaden. 

Aufgrund der unübersichtliche Nachrichtenlage hatten wir zunächst berichtet, dass der LKW-Fahrer schwer verletzt mit einem Rettungshelikopter abtransportiert wurde. Das ist, so die Polizei, nicht der Fall gewesen.

Mit Material von dpa