Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zwei Raubüberfälle - ein Täter?

INNENSTADT Gleich drei Frauen sind am Sonntagabend in der Wittener Innenstadt innerhalb von knapp drei Stunden überfallen worden.

29.10.2007

Gegen 20.50 Uhr ging eine 68 Jahre alte Bochumerin zusammen mit ihrem Ehemann zu einem an der Poststraße abgestellten Auto. Während sie in das Fahrzeug einstiegen, tauchte plötzlich ein Mann auf. Mit erheblichem Kraftaufwand entriss der Straßenräuber der Frau die Handtasche und flüchtete zu Fuß in Richtung Wiesenstraße.

Wenige Stunden zuvor, gegen 18.15 Uhr, kam es zu einem gleich gelagerten Delikt an der Bellerslohstraße. Dort sind zwei Wittenerinnen, eine 47- und eine 50-jährige Frau, zu Fuß unterwegs. Die beiden Frauen tragen ihre Handtaschen über die linke- und rechte Schulter. Unvermittelt nähert sich von hinten ein Mann, rennt zwischen den beiden Opfern hindurch und versucht ihnen quasi gleichzeitig, die Umhängetaschen zu entreißen. Eine der beiden Frauen kann die Tasche festhalten, die andere nicht. Auch hier kann der Kriminelle flüchten.

Nach den Personenbeschreibungen der drei Geschädigten gehen die Ermittler aus dem Wittener Kriminalkommissariat 37 davon aus, dass sie es mit einem Täter zu tun haben. Der Mann ist circa 25 Jahre alt, groß, sehr schlank und war mit einem grauen Kapuzenpulli bekleidet, wobei er sich die Kapuze über den Kopf gezogen hatte. Hinweise erbittet die Polizei Witten unter der neuen Tel. 2 09 38 21.