Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Zweite Jugendliche in Indien vergewaltigt und verbrannt

Pakur. Die Gruppenvergewaltigung und der Tod einer Studentin in Delhi lösten Ende 2012 in Indien tagelange Proteste aus. Doch noch immer wird das Land regelmäßig durch Berichte über brutale Mißbrauchsfälle erschüttert. Nun hat es erneut zwei sehr grausame Verbrechen gegeben.

Zweite Jugendliche in Indien vergewaltigt und verbrannt

Mitte April in Neu Delhi: Bei einer Demonstration gegen Vergewaltigungen hält ein Mädchen ein Schild mit der Aufschrift „You should protect us not hurt us“ (Ihr solltet uns beschützen, nicht uns wehtun). Foto: Oinam Anand/AP

Erneut ist in Indien eine Jugendliche vergewaltigt und angezündet worden. Die 17-Jährige kämpfe um ihr Leben, sagte ein Sprecher des Bezirks Pakur im ostindischen Bundesstaat Jharkhand auf Anfrage.

Die 17-Jährige war nach Angaben des Bezirkssprechers allein im Haus eines Verwandten in einem Dorf, als ein Mann aus der Nachbarschaft hereinkam und sie vergewaltigte. Anschließend übergoss er sie demnach mit Kerosin und zündete sie an. Ein 19 Jahre alter Verdächtiger sei festgenommen worden. Das Verbrechen kam am Montag ans Licht, war den Angaben zufolge aber bereits am Freitag geschehen.

Am selben Tag war ebenfalls in Jharkhand eine 16-Jährige lebendig verbrannt worden. Auch diese Jugendliche war am Vortag mutmaßlich vergewaltigt worden. Nach der Tat waren 15 Verdächtige festgenommen worden. Unter ihnen seien die Hauptverdächtigen. Fünf weitere Menschen seien auf der Flucht, teilten lokale Behörden im Bundesstaat Jharkhand am Samstag mit.

Nach Angaben von Familienangehörigen des Opfers entführten vier augenscheinlich betrunkene Männer das Mädchen am Donnerstagabend von einer Hochzeitsfeier. An einem verlassenen Ort soll es dann zu dem sexuellen Missbrauch gekommen sein. Nachdem der Vater des Mädchens sich bei Mitgliedern des Dorfrats beschwert habe, hätten die Verdächtigen eine Strafe von 100 Sit-ups (Rumpfbeugen) und umgerechnet rund 625 Euro erhalten, sagte Singh. Aus Verärgerung über die Beschwerde des Vaters seien die Männer in das Haus der Familie eingedrungen, hätten Angehörige geschlagen, das Mädchen mit Treibstoff übergossen und es angezündet.

Zuvor hatten Berichte über die Vergewaltigung und Ermordung einer Achtjährigen im nordindischen Bundesstaat Jammu und Kaschmir sowie weitere Fälle von sexuellen Übergriffen auf junge Mädchen für Empörung gesorgt. Die indische Regierung hat kürzlich strengere Strafen für sexuelle Gewalt gegen Kinder beschlossen. Demnach können Menschen, die wegen Vergewaltigung von Mädchen unter zwölf Jahren verurteilt werden, die Todesstrafe erhalten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Panorama

Polizei sucht nach Tod von 16-Jähriger nach Täter und Motiv

Barsinghausen. Eine 16-Jährige wird in Barsinghausen bei Hannover umgebracht. Noch rätseln Fahnder, wer die Jugendliche getötet hat. Und dann ist da noch ein Fall, der ganz in der Nähe vor exakt zwei Monaten geschah.mehr...

Panorama

Prozess um tödlichen Messerangriff von Kandel fortgesetzt

Landau. Ein halbes Jahr nach dem tödlichen Messerangriff auf die 15 Jahre alte Mia in einem Drogeriemarkt beginnt im pfälzischen Landau der Prozess. Das Gericht gleicht einer Hochsicherheitszone.mehr...

Panorama

Frauenleiche bei Hannover entdeckt

Barsinghausen. Passanten haben in Barsinghausen in der Region Hannover am Sonntagnachmittag eine Frauenleiche entdeckt. Die Polizei geht davon aus, dass die Unbekannte gewaltsam ums Leben gekommen ist, wie eine Sprecherin sagte.mehr...

Panorama

„Gewaltiger Eisberg“ - Mafia-Geldwäsche im Immobiliensektor

Berlin. Gruppen aus Russland und die italienische Mafia waschen ihr Geld offensichtlich verstärkt durch den Kauf von Immobilien in Deutschland. Die Dunkelziffer ist hoch, die Kontrolle gering.mehr...

Panorama

17 Tote bei Massenpanik in Disco in Venezuela

Caracas. Hunderte junge Leute feiern bis spät in die Nacht in einem Tanzlokal ihren Uni-Abschluss. Dann kommt es zum Streit, eine Tränengasgranate detoniert, alle wollen schnell nach draußen. Bei der Massenpanik kommen mindestens 17 Menschen ums Leben.mehr...

Panorama

Attacke in Berliner S-Bahn - zwei Mexikaner schwer verletzt

Berlin. Zwei Mexikaner werden von einem Unbekannten in der Berliner S-Bahn schwer verletzt, ihre Begleiterin erleidet einen Schock. Weshalb kam es zu dem Vorfall am Samstagmorgen?mehr...