Bildergalerie

Asyl-Archiv

Der Einsturz des Kölner Stadtarchivs im März 2009 war ein Schock. Die Trümmer begruben einen Teil der wertvollen Archivalien unter sich. Sie wurden geborgen und auf insgesamt 20 Asyl-Archive verteilt. Eins davon ist in Bochum.
11.01.2011
/
Ein durch den Einsturz beschädigtes Dokument im Bochumer Asyl-Archiv.© Foto: Angela Wiese
Die gelben Aktenschränke sind voll mit Dokumenten.© Foto: Angela Wiese
Ein alter Zeitungsausschnitt.© Foto: Angela Wiese
Zerstörte Mikrofilme.© Foto: Angela Wiese
Eine Akte aus dem 19. Jahrhundert von der Rheinischen Eisenbahngesellschaft. Welche Schäden bereits vor dem Absturz da waren, lässt sich nicht mehr klären.© Foto: Angela Wiese
Mechthild Willmes arbeitet seit den 70-ern für das Kölner Stadtarchiv. Was sie jahrelang geordnet hat, ist beim Einsturz des Archivs im März 2009 komplett durcheinander gewirbelt und beschädigt worden.© Foto: Angela Wiese
Ein Nachlass-Dokument.© Foto: Angela Wiese
Mitarbeiterin Nuray Bakirsini arbeitet mit der Bergungssoftware.© Foto: Angela Wiese
Kartons stapeln sich im Bochumer Asyl-Archiv.© Foto: Angela Wiese
Ein Brief ais dem Mittelalter.© Foto: Angela Wiese
Diplomarchivarin Karoline Meyntz überwacht die Arbeit in den Asyl-Archiven.© Foto: Angela Wiese
Schlagworte