Bildergalerie

Auf Streife mit Burkhard Doll

Bezirksbeamte sitzen weder im Streifenwagen noch auf der Wache – sie laufen durch die Stadt, suchen den Kontakt zu den Bürgern. Diese Woche haben wir Burkhard Doll durch Annen begleitet.
08.05.2009
/
Im deutsch-türkischen Freundschaftsverein nimmt Burkhard Doll kurz am Rommée-Tisch Platz: "Nette Leute hier."© Foto: Tilman Abegg
Im Famous trinkt Burkhard Doll einen Kaffee mit Leiter Matthias Koch. Die vielen verschiedenen Nationalitäten in Annen seien "Zündstoff, aber auch eine Chance, die Integration lebendig werden zu lassen", sagt Koch.© Foto: Tilman Abegg
"Die machen das alles in Eigenarbeit", erzählt Burkhard Doll über die Gemeinde der Moschee an der Annenstraße. "Und wenn die was machen, dann machen sie es auch ordentlich."© Foto: Tilman Abegg
Der Durchgangsweg zwischen Annenstraße und Erlenschule ist ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche.© Foto: Tilman Abegg
An der Stadtbücherei ist es jetzt gerade ruhig. Innen sowieso: Diebstähle gebe es kaum, sagt Burkhard Doll.© Foto: Tilman Abegg
Die Situation an der Ausfahrt des Kik-Parkplatzes gegenüber dem Ärztehaus an der Annenstraße ist dem Polizisten ein Dorn im Auge: "Weil das Ärztehaus keine eigenen Parkplätze hat, parken hier auch die meisten Patienten. Und die Ausfahrt liegt zu nah an der Ampel." Wer hier raus will, muss Geduld haben.© Foto. Tilman Abegg
Hier könnten die Autos bequem reinfahren, argumentiert Burkhard Doll: "Der Streifen hier könnte doch gut zu einem längeren Parkplatz ausgebaut werden. Platz genug ist da."© Foto: Tilman Abegg
Der kleine Parkstreifen ist schon komplett mit Schotter ausgelegt. "Würde gar nicht viel Arbeit und Geld kosten, den Streifen zu vergrößern", glaubt Burkhard Doll.© Foto. Tilman Abegg
Die vielen Leerstände in Annen machen Burkhard Doll Sorgen. Im Gebäude rechts zieht gerade ein Sportgeschäft ein - immerhin.© Foto: Tilman Abegg
Auch hier an der Kreuzung Annenstraße und Bebelstraße, kurz vor dem S-Bahnübergang, ist die Verkehrssituation auch angespannt: Viel Stau. "Bevor die Ampel an der Herdecker Straße gebaut wurde, konnte man hier noch selbst den Verkehr regeln. Das geht jetzt nicht mehr so einfach", sagt Burkhard Doll.© Foto: Tilman Abegg
Geplauder im Rockland Tattoo-Studio mit Chef Günna: "Annen ist eben ein buntes Viertel."© Foto: Tilman Abegg
"Ich finde manche Motive schon ganz schön", gibt Burkhard Doll zu. "Aber selbst lasse ich mir keins machen."© Foto: Tilman Abegg
Hier geht's zur Wache Witten-Annen.© Foto: Tilman Abegg
Die alte Rufsäule steht geputzt und funktionstüchtig in der Annener Wache. "Schon ein schönes Teil", beweist Burkhard Doll Geschmack.© Foto: Tilman Abegg
Schlagworte