Bildergalerie

Die Lochflicker

Schlaglöcher zu flicken, ist für die Bautrupps der Stadt ein Routine-Job, den sie im Handumdrehen erledigen. Zum Glück, schließlich müssen sie nach dem frostigen Winter zigtausend der gefährlichen Risse und Löcher beseitigen. Welche Schritte für die Reparatur notwendig sind, zeigen die Straßenbauer Ralf Lehmann und Ugur Yildiz.
05.03.2010
/
Auf der Hiltroper Straße klafft eines von zigtausend Schlaglöchern. Straßenbauer Ralf Lehmann fegt es sauber aus.© Foto: Walter
Anschließend trocknet Lehmann die Feuchtigkeit aus dem Schlagloch.© Foto: Walter
Ugur Yildiz gießt Superkleber auf die schadhafte Stelle. Lehmann verteilt die ekelige, braun-grüne Brühe.© Foto: Walter
Jetzt muss schnell der Kaltasphalt eingefüllt werden. Die Mischung aus Bitumen und Splitt härtet an der Luft aus.© Foto: Walter
Alles schön feststampfen ...© Foto: Walter
... und mit einem Natursteinmehl abstreuen, damit der Kaltasphalt nicht an Autoreifen hängen bleibt, solange er noch nicht ausgehärtet ist.© Foto: Walter
Fertig! Nur knapp vier Minuten hat es gedauert, bis das Schlagloch verschwunden war.© Foto: Walter
Schlagworte