Bildergalerie

Feuerwehrübung an der Leostraße

In baufälligen Wohnhäusern an der Leostraße 8 bis 14 übte die Wittener Feuerwehr am Mittwoch den Ernstfall: Auf dem Lehrplan des Grundausbildungslehrganges der Berufsfeuerwehr stand ein „kritischer Wohnungsbrand mit Menschenrettung über tragbare Leitern“. Um möglichst realistische Bedingungen zu schaffen, simulierten Nebelmaschinen dichten Brandrauch, und die Teilnehmer der Übung mussten schwere Atemschutzgeräte tragen.
25.09.2013
/
Die Rettungsübung der Berufsfeuerwehr war eine Zwischenprüfung in der Grundausbildung.© Foto: Zabka
Die Rettungsübung der Berufsfeuerwehr war eine Zwischenprüfung in der Grundausbildung.© Foto: Zabka
Die Rettungsübung der Berufsfeuerwehr war eine Zwischenprüfung in der Grundausbildung.© Foto: Zabka
Die Rettungsübung der Berufsfeuerwehr war eine Zwischenprüfung in der Grundausbildung.© Foto: Zabka
Die Rettungsübung der Berufsfeuerwehr war eine Zwischenprüfung in der Grundausbildung.© Foto: Zabka
Die Rettungsübung der Berufsfeuerwehr war eine Zwischenprüfung in der Grundausbildung.© Foto: Zabka
Die Rettungsübung der Berufsfeuerwehr war eine Zwischenprüfung in der Grundausbildung.© Foto: Zabka
Die Rettungsübung der Berufsfeuerwehr war eine Zwischenprüfung in der Grundausbildung.© Foto: Zabka
Die Rettungsübung der Berufsfeuerwehr war eine Zwischenprüfung in der Grundausbildung.© Foto: Zabka
Die Rettungsübung der Berufsfeuerwehr war eine Zwischenprüfung in der Grundausbildung.© Foto: Zabka
Die Rettungsübung der Berufsfeuerwehr war eine Zwischenprüfung in der Grundausbildung.© Foto: Zabka
Die Rettungsübung der Berufsfeuerwehr war eine Zwischenprüfung in der Grundausbildung.© Foto: Zabka
Die Rettungsübung der Berufsfeuerwehr war eine Zwischenprüfung in der Grundausbildung.© Foto: Zabka
Die Rettungsübung der Berufsfeuerwehr war eine Zwischenprüfung in der Grundausbildung.© Foto: Zabka
Schlagworte