Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
gesundheitaktuell_medizin

gesundheitaktuell_medizin

Ergänzungzur Schulmedizi

Arzneimittel aus der Natur

Immer mehr Menschen entscheiden sich für Naturarzneimittel als Ergänzung zur Schulmedizin. Naturarzneimittel können die körpereigenen Heilungskräfte aktivieren, den Heilungsprozess unterstützen und Beschwerden lindern.

AOK-Pflegenavigatoren

Beste Pflege für Angehörige

Bei der Suche nach einem ambulanten Pflegedienst oder einem Pflegeheim spielen nicht nur die Leistungen und der Preis eine Rolle, sondern vor allem auch die Qualität. Die AOK-Pflegenavigatoren helfen bei der Suche.

Führt eine Operation oder eine medizinische Behandlung möglicherweise zu einem Schaden, ist guter Rat erforderlich.

Bei der Suche nach einem ambulanten Pflegedienst oder einem Pflegeheim spielen nicht nur die Leistungen und der Preis eine Rolle, sondern vor allem auch die Qualität.

Physiotherapie ist in Westfalen-Lippe die mit Abstand am häufigsten verordnete Heilmitteltherapie. Das zeigt eine aktuelle Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO).

Häufigste Ursache

Wenn der Kreislauf streikt

Kreislauferkrankungen sind nach wie vor die häufigste Ursache für einen Krankenhausaufenthalt in Westfalen-Lippe.

Die Elektronische Arztvisite, kurz elVi, in Pflegeheimen soll nach einer erfolgreichen Testphase in Bünde (OWL) nun auch Schritt für Schritt auf andere Praxisnetzregionen in Westfalen-Lippe ausgeweitet werden.

In Dortmund trinken wieder mehr Kinder und Jugendliche Alkohol bis zum Vollrausch. Das belegt eine aktuelle Auswertung der AOK NORDWEST. Danach wurden im vergangenen Jahr insgesamt 53 junge Menschen im

Die Elektronische Arztvisite, kurz elVi, in Pflegeheimen soll nach einer erfolgreichen Testphase in Bünde (OWL) nun auch Schritt für Schritt auf andere Praxisnetzregionen in Westfalen-Lippe ausgeweitet werden.

Die letzte Grippesaison hat Westfalen-Lippe schwer getroffen. Im Zeitraum von Anfang Oktober bis Ende April wurden insgesamt 4.509 Influenza-Infektionen gemeldet. Das waren 39,04 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Mehr Geburten in Westfalen-Lippe

Fast jedes zweite Baby kommt per Kaiserschnitt

In Westfalen-Lippe kommen wieder mehr Kinder auf die Welt. Allein bei den Versicherten der AOK NORDWEST wurden 2016 über 24 300 Babys in Kliniken geboren. Das waren über 8,5 Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor.

Die Anzahl der Krankenhausbehandlungen mit der Diagnose Hautkrebs liegt in Nordrhein-Westfalen nach wie vor auf einem hohen Niveau. So wurden im Jahr 2015 insgesamt 23 463 Patienten in Kliniken stationär behandelt.

In Dortmund ist die Anzahl der Keuchhustenfälle in 2016 deutlich gestiegen. Insgesamt wurden 41 Infektionsfälle gemeldet, in 2015 waren es nur 9. Das teilte am Donnerstag die AOK NORDWEST auf Basis aktueller

Virusinfektion „Influenza“

Jetzt gegen Grippe impfen

Die Impfsaison gegen die Virusgrippe „Influenza“ hat begonnen. Der beste Zeitraum für eine Impfung sind die Monate Oktober bis November. Dazu raten auch die Experten vom Robert-Koch- und Paul-Ehrlich-Institut.

Zu Risiken und Nebenwirkungen...

Beipackzettel richtig verstehen

Keine Frage: Beipackzettel enthalten wichtige medizinische Informationen. Umso schlimmer ist es, dass viele Patienten diese Packungsbeilagen zwar lesen, aber deren Inhalte oft nicht verstehen.

Wann die nächste Inspektion gemacht werden muss oder der TÜV fällig ist, wissen Dortmunds Männer meist ganz genau. Schließlich geht es um das liebste Stück: das Auto. Doch wenn es um die eigene Gesundheit