Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

ifo kündigt Senkung der Wachstumsprognose an

Düsseldorf (dpa) Das ifo-Institut für Wirtschaftsforschung wird seine Prognose für das Wirtschaftswachstum in Deutschland im laufenden Jahr deutlich senken.

ifo kündigt Senkung der Wachstumsprognose an

ifo-Präsident Hans-Werner Sinn appelliert an die Wirtschaftspolitik, "jetzt Kurs zu halten".

Die Prognose werde "von 2,4 Prozent vermutlich auf etwa 2 Prozent" nach unten korrigiert, kündigt ifo-Präsident Hans-Werner Sinn in einem am Freitag vorab verbreiteten Gastbeitrag für die "WirtschaftsWoche" an. Grund sei der Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im zweiten Quartal zum Vorquartal. Für 2009 rechne das Institut nur noch mit einem Wachstum von 1,0 Prozent.

Im Gegensatz dazu halte der ifo-Präsident den Arbeitsmarkt für einigermaßen stabil, schreibt das Blatt. Er habe sich "vom Wirtschaftswachstum abgekoppelt". Noch immer würden mehr offene Stellen gemeldet als im Höhepunkt des vergangenen Konjunkturzyklus. Hier sei eine "echte Trendwende, eine Abkehr von einer Entwicklung, die seit 35 Jahren immer mehr Arbeitslosigkeit brachte" erkennbar, schreibt Sinn. Dies sei vor allem ein Erfolg der Agenda 2010.

Sinn appelliert an die Wirtschaftspolitik, "jetzt Kurs zu halten. Solange Deutschland die Agenda nicht "rückabwickele", müsse es auch nicht befürchten, dass sich die "Horrorzahlen, die 2005 aus Nürnberg kamen - '4,9 Millionen Arbeitslose' : Sinn erwartet sogar, dass die Arbeitslosigkeit trotz der konjunkturellen Wende saisonbedingt "für eine Weile" zurückgeht.

Er warnt allerdings vor der "reformmüden großen Koalition". Bei ihr und nicht in der Konjunktur lägen aktuell "die wahren wirtschaftlichen Gefahren für Deutschland".

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Dienstleistungen im Garten steuerlich geltend machen

Berlin (dpa/tmn) Wer eine Hilfe bei der Gartenarbeit beschäftigt, kann diese bei der Einkommensteuererklärung geltend machen. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hin.mehr...

Fehlerhafte Bescheide

Wohngeld und Unterhaltsleistungen: Sorgfaltspflicht beachten

Köln Der Wohngeldantrag ist korrekt gestellt. Doch der Bescheid ist fehlerhaft. Er fällt zugunsten des Antragstellers aus. Hätte er das erkennen müssen? Diese Frage hatte ein Gericht zu klären.mehr...

Wirtschaft

Schwacher Euro sorgt für leichte Gewinne im Dax

Frankfurt/Main (dpa) Die zermürbende Griechenland-Krise hat den deutschen Aktienmarkt weiter fest im Griff. Die Unsicherheit war wieder spürbar und schickte den Dax auf Berg- und Talfahrt.mehr...

Wirtschaft

Douglas-Börsengang abgeblasen

Hagen/Frankfurt (dpa) Deutschlands größte Parfümeriekette kehrt doch nicht an die Börse zurück. Stattdessen wird sie von einem Finanzinvestor an den anderen weitergereicht. Firmenchef Kreke zeigt sich dennoch optimistisch für die Zukunft des Unternehmens.mehr...

Wirtschaft

Inflation in Deutschland im Mai auf 0,7 Prozent gestiegen

Wiesbaden (dpa) Die Verbraucherpreise in Deutschland haben im vierten Monat in Folge leicht angezogen. Die jährliche Teuerungsrate kletterte im Mai nach einer ersten Schätzung des Statistischen Bundesamtes auf 0,7 Prozent.mehr...