Bildergalerie

Polizist auf zwei Rädern

Beim Kampf gegen das Verbrechen ist er stets auf zwei Rädern unterwegs: Jörg Döding ist Bochums einziger Fahrrad-Polizist.
21.11.2009
/
Ein Fahrradpolizist wie dieser verfolgte einen Rollerfahrer und erwischte ihn.© Foto: Roeschies
Wer sich nicht an die Regeln hält, wird direkt zur Kasse gebeten: Ein EC-Karten-Lesegerät hat der sportliche Polizist immer dabei.© Foto: Roeschies
Mit einem festen, konzentrieten Blick hat Jörg Döding das Straßengeschehen immer im Auge.© Foto: Roeschies
Die Ampeln mit Zeitanzeige verlocken zum Rotlichtvergehen. Wenn Fahrradpolizist Döding jemanden dabei erwischt, schwingt er sich sofort auf sein Rad und nimmt die Verfolgung auf.© Foto: Roeschies
Der Polizeioberkommissar und sein täglicher Begleiter. 30 bis 40 Kilometer legt Jörg Döding täglich auf dem Fahrrad zurück.© Foto: Roeschies
Dieser Taxifahrer hatte nochmal Glück - er durfte im Halteverbot stehen.© Foto: Roeschies
© Foto: Roeschies
Durch seine Tätigkeit als Fahrradpolizist ist Jörg Döding bekannt - viele Passanten grüßen ihn oder halten ein kurzes Pläuschchen mit dem 47-Jährigen.© Foto: Roeschies
An der Herner Straße ereignen sich viele Verkehrsdelikte. Ein guter Ort für eine Polizeikontrolle.© Foto: Roeschies
Fahrradpolizist Jörg Döding vor dem Wahrzeichen des Bergbaumuseums.© Foto: Roeschies
Jetzt wird's ernst: Jörg Döding hat einen Autofahrer beim Telefonieren erwischt und weist ihn direkt zurecht.© Foto: Roeschies
Vorsichtig nähert sich Döding dem Pkw. Als Fahrradpolizist ist er alleine unterwegs und muss sich so stets selbst absichern.© Foto: Roeschies
"Die Ausreden höre ich mir zwar immer an", sagt Jörg Döding, Kompromisse werden jedoch nicht eingegangen.© Foto: Roeschies
Es hilft alles nichts - Jörg Döding nimmt die Personalien des Verkehrssünders auf.© Foto: Roeschies
Schlagworte