Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

rewirpower-Team im Bockholt zu Gast

HARPEN Zum 100-Jährigen Bestehen erwartet B-Kreisligist TuS Harpen 08/11 am Samstag um 15 Uhr im Bockholt die rewirpower-Traditionsmannschaft des VfL.

von Von Jürgen Döweling

, 07.08.2008
rewirpower-Team im Bockholt zu Gast

VfL-Oldie "Ata" Lameck.

Die Gastgeber haben in der vergangenen Saison in der Abschlusstabelle Platz sieben belegt. "Es wird eine schwere Aufgabe, doch unsere Jungs haben den Ehrgeiz, ein schönes Spiel abzuliefern", erklärte TuS-Vorsitzender Udo Eurich, denn die Gastgeber können in der stärksten Besetzung auflaufen, da auch alle fünf Neuzugänge zur Verfügung stehen. "Außerdem soll es auch ein schönes Familienfest werden", so der TuS-Vorsitzende weiter.

Ab 13 Uhr beginnt das Rahmenprogramm mit einem Vorspiel der B-Junioren. Ferner wird auch die Frauenfußballmannschaft des TuS Harpen auf der Platzanlage sein. Die in die Regionalliga aufgestiegenen Spielerinnen stehen dann für Autogrammwünsche zur Verfügung.Auf "rotem Rasen"

VfL-Organisator Michael Lameck geht davon aus, dass sich seine Mannschaft gegen den B-Kreisligisten durchsetzt, obwohl im Bockholt auf Asche gespielt wird. "Harpen hat Jubiläum und dann müssen wird auch mal auf Asche spielen", nehmen die Ex-Profis den ungeliebten "roten Rasen" hin.

Der VfL-Rekord-Bundesligaspieler hat folgendes Aufgebot zur Verfügung: Klaus Schlapka, Walter Oswald, Olaf Dressel, Dirk Eitzert, Michael Rzehaczek, Thomas Knauer, Christian Broos, Frank Benatelli, Michael Lameck und Jörg Schöttke. Fragezeichen stehen noch hinter Axel Sundermann und Rob Reekers.