Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

rubitec wartet auf Geschäftsideen

QUERENBURG Vom kleinen, aber florierenden Ein-Mann-Unternehmen bis hin zum weltumspannenden Konzern haben Existenzgründungen eins gemein: sie fangen mit einer Idee an.

08.10.2007

Die rubitec GmbH als Forschungs- und Verwertungsgesellschaft der Ruhr-Universität setzt auf dieses kreative Potenzial und startet gemeinsam mit der Hochschule Bochum im Hochschulgründerverbund Ruhr den Ideenwettbewerb 2007/08 für kluge Köpfe und mutige Gründer. Der Wettbewerb richtet sich an Studierende, Absolventen und Wissenschaftler und beginnt am 15. Oktober und endet am 15. Dezember.

Konkrete Projekte

Das erfolgreiche Konzept der bisherigen Ideenwettbewerbe behalten die Veranstalter bei: Die Teilnehmer müssen keine ausgearbeiteten Ideen mitbringen, sondern fangen im Wettbewerb bei Null an. Eine erfolgversprechende Idee zu finden, sie auszuarbeiten und zu formulieren, ist Ziel eines Workshops am 25. Oktober.

Im weiteren Verlauf werden die Ideen von Fachleuten bewertet und auf mögliche Erfolgschancen am Markt geprüft. Einzige Voraussetzung ist, dass es einen fachlichen Bezug zur eigenen Tätigkeit an der Hochschule gibt.

Ziel des Wettbewerbs ist, dass die Teilnehmer am Ende eine fertige, ausgereifte Geschäftsidee präsentieren, die dann vielleicht auch noch prämiert wird. Die Siegerehrung findet am 15. Januar 2008 statt. Auf die Gewinner warten Sachpreise sowie Unterstützungsangebote bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee.