Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Worauf Tierfreunde achten sollten, bevor sie einen Straßenhund bei sich aufnehmen

rnHunde-Vermittlung

Statt aus dem Tierheim oder vom Züchter kommen viele Familienhunde von den Straßen südeuropäischer Länder. Auch Oskar aus Südkirchen blieb dadurch ein schlimmes Schicksal erspart.

Südkirchen

, 06.02.2019 / Lesedauer: 5 min

Vor fünf Jahren kam Familie Wiggerink auf den Hund. Auf Oskar, besser gesagt. Oskar ist ein freundlicher Mischling, der Besucher erst mit einem Bellen empfängt, sich dann aber gerne durch das weiße und flauschige Fell streicheln lässt. „Oskar ist wahrscheinlich 2009 geboren“, sagt Halterin Sarah Wiggerink (37). So genau weiß die junge Familie aus Südkirchen nicht, wann ihr Hund geboren wurde. Seine ersten Lebensjahre verbrachte Oskar nämlich irgendwo auf den Straßen Ungarns. Fast wäre er in einer Tötungsstation geendet.

Alles lesen. Mehr wissen. Nichts verpassen.

Jetzt 14 Tage kostenfrei testen 

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich und
schon können Sie weiterlesen. Keine Angst vor versteckten Kosten. Der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt