Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

Modellbahnen Schwerte

So sahen die Schwerter Modellbahngeschäfte und ihre jungen Kunden aus..
28.11.2018
/
Die Dampflok drehte mit zwei Personenanhängern ihren Kreis durch den Blechtunnel: Zu Weihnachten 1954 bestaunte Wolfgang Güttler unter dem Tannenbaum seine erste Modelleisenbahn.© Wolfgang Güttler
Werbung in der Schwerter Zeitung
Die Dampflok drehte mit zwei Personenanhängern ihren Kreis durch den Blechtunnel: Zu Weihnachten 1954 bestaunte Wolfgang Güttler unter dem Tannenbaum seine erste Modelleisenbahn.© Wolfgang Güttler
Seine erste große Blecheisenbahn erhielt Herbert Kluge (l.) im Jahre 1954 vom Christkind.© Herbert Kluge
Ganz hinten in dem schlauchartigen Spielwarenladen Prott lockte die Modellbahn-Abteilung.© Stadtarchiv
Modelleisenbahnen gab es in den 1970er-Jahren am Postplatz nicht nur bei Prott (r.) sondern auch in der Spielzeug-Abteilung des Kaufhauses Küster in der oberen Etage.© Stadtarchiv
An den Scheiben des Spielzeugparadieses Bartsch an der Bahnhofstraße drückten sich die jungen Modelleisenbahner die Nasen platt. Später zog das Geschäft in die Räume von Prott am Postplatz um.© Stadtarchiv
Auch das frühere Coop-Center am Cavaplatz bot ein kleines Modellbahn-Sortiment der Märklin-Marke Primex an, berichtet Wolfgang Güttler.© Stadtarchiv
Vom Spielzeugparadies Bartsch abgestempelt ist der Märklin-Prospekt.© Wolfgang Güttler
Modellbahn-Startpackungen wie diese lagen oft für die Jungen unter dem Weihnachtsbaum.© Wolfgang Güttler
© Wolfgang Güttler