Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

Wir sind Schwerte - Album 536

27.11.2018
/
Seit anderthalb Jahren bietet Michael Blaschzyk der kleinen Funny ein Zuhause. Funny lebte vorher bei einer Schwerter Familie, die aber keine Zeit mehr für den Hund hatte. Michael Blaschzyk kann Funny mit zur Arbeit nehmen. Er arbeitet im Sozialen Dienst und betreut psychisch kranke Menschen. Funny beruhigt die Menschen oder lenkte sie bei einem gemeinsamen Spaziergang ab, das hat Michael Blaschzyk zu schätzen gelernt.© Foto: Manuela Schwerte
Nach acht Jahren Partnerschaft war es eine spontane Entscheidung, zum Standesamt zu gehen: Stefanie Kockskämper und Christian Buttkereit haben sich jetzt im Beisein ihrer beiden Kinder Mia und Mailo das „Ja-Wort“ gegeben. Die beiden lernten sich beim VfB Westhofen kennen. Er war Trainer der Damenmannschaft, sie war Spielerin. Heute ist Stefanie Kockskämper Co-Trainerin der F-Jugend.© Bernd Paulitschke
Beim Briefmarathon von Amnesty International (AI) hilft auch Karin-Barbara Schlüter ehrenamtlich mit. Dabei bietet die Menschenrechtsorganisation an, Briefe zu unterschreiben, die sich für zu Unrecht inhaftierte Menschen einsetzen. Die Briefe gehen dann an die Botschaft oder an den Präsidenten des Landes, in dem dieses Unrecht begangen wurde. Karin-Barbara Schlüter engagiert sich für Amnesty International, seit sie 1983 im Cover eines Albums der Band U2 Werbung für AI fand.© Bernd Paulitschke
Der ehemalige Hoeschianer Wolfgang Vogel hat einen Sohn und einen Enkel. Mit seinem Enkel telefoniert er mindestes einmal in der Woche. Der spielt beim Hombrucher SV und träumt von der Karriere zum Profi-Fußballer.© Bernd Paulitschke
Der Männergesangverein Liedertafel Schwerterheide hat viele Traditionen. Eine davon ist, am Totensonntag, dem Gedenktag für die Verstorbenen, den Waldfriedhof zu besuchen und dort zu singen. Diesmal hatte der Chor vier feierliche Stücke einstudiert. Der nächsten Tradition geht der Chor am 3. Advent (16.12.) nach. Dann gibt es um 17 Uhr das weihnachtliche Konzert, für das sich die Männer Unterstützung von dem Dortmunder Chor Ladies First und dem Streicherensemble „Da Capo“ geholt haben.© Bernd Paulitschke
•Kian Tessarek spielt gleich in mehreren Mannschaften der TTVg Schwerte. In der Jugend-Bezirksliga-Mannschaft und und bei den Herren in der 3. Kreisklasse. Er lernte Tischtennis an der eigenen Platte im Keller kennen, wollte den Sport besser kennenlernen, ging zum Verein und blieb. Am Tischtennis gefällt ihm, dass es sich individuell immer wieder in vielen Bereich verbessern kann.© Bernd Paulitschke
•„Entweder der, oder ich geh ins Kloster“, zu dieser Überzeugung ist Diana Kranefeld gekommen. Und deshalb nahm sie am vergangenen Samstag bei der Geburtstagsparty von Fabian Kuhrt all ihren Mut zusammen und machte ihm einen Heiratsantrag. Dass er sofort „Ja“ sagte, passte ihr ganz gut, denn sie hat ihr Hochzeits-Outfit bereits zusammen. Nur er braucht jetzt einen neuen Anzug, und um einen Hochzeitstermin muss er sich auch kümmern.© Bernd Paulitschke
•Seit rund 30 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Evangelischen Kirchengemeinde Hennen und der Gemeinde Vuga in Tansania. Der aktuelle Vorsitzende des Vuga-Partnerschaftskreises ist Detlev Leistritz. Dreimal im Jahr trifft sich die Gruppe, plant Aktionen und spricht über Neuigkeiten. Vuga liegt in der Region Tanga und hat 11.128 Einwohner.© Bernd Paulitschke
40 Kilo Plätzchen in 500 Tütchen, so lautete die verlockend duftende Bilanz der Backaktion von Annette Dreschers Angestellten des Haarstudios Drescher. Wie seit 20 Jahren zauberten die Frauen Leckereien, die in den kommenden Wochen an die Kunden verschenkt werden – inklusive eines Gutscheins. Zum ersten Mal fand die Backaktion in der Backstube von „Fanta“ Harde statt. Früher kamen die Plätzchen aus den heimischen Öfen der Frauen.© Foto: Manuela Schwerte
Sie erklärt gerne was, deshalb ist Christel Brescia Lehrerin geworden. Seit acht Jahren unterrichtet sie Englisch, Französisch und Mathematik am Ruhrtal-Gymnasium. Ihre Freizeit nutzt sie zum Lesen und Filme-Schauen. In den Ferien wird ausgiebig gereist.© Bernd Paulitschke