Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige



BVB-Handballerinnen wenden den Fehlstart ab

BVB-Handballfrauen

Borussia Dortmund wendet den kompletten Fehlstart zum Bundesliga-Auftakt gegen Frisch Auf Göppingen in letzter Sekunde ab. Anne Müller trifft im Krimi aus ungewohnter Position.

Dortmund

, 09.09.2018
BVB-Handballerinnen wenden den Fehlstart ab

Anne Müller (l.) sorgte mit ihrem Treffer zum 26:26 für späte Glücksgefühle bei den Schwarzgelben.

Anne Müller nahm auf der Tribüne noch fleißig Glückwünsche entgegen, als erste, nicht ganz ernst gemeinte Wünsche die Runde in der Bleichsteinhalle in Herdecke machten, die 35-Jährige möge doch bitte künftig im Rückraum der Schwarzgelben auflaufen. „Nein, quatsch. Natürlich nicht“, beantwortete Müller, etatmäßige Kreisläuferin beim BVB, umgehend die Frage nach einem angestrebten Positionswechsel und musste selbst ein wenig darüber lachen, was sich da gerade beim 26:26 (13:14) zum Bundesliga-Start gegen Frisch Auf Göppingen abgespielt hatte.

Vermeintlich letzter Wurf

Sieben Sekunden waren am Samstagabend noch zu spielen, der BVB lag mit 25:26 zurück und Trainer Norman Rentsch hatte seine Spielerinnen nach einer Auszeit gerade wieder aufs Spielfeld geschickt, da setzte Rechtsaußen Svenja Huber zum vermeintlich letzten Wurf des Spiels an - und scheiterte an Göppingens ungarischer Torhüterin Edit Lengyel. Der Ball landete im Seitenaus, die Gäste jubelten, und selbst Anne Müller gab später zu, auch sie habe „gedacht, dass es schon vorbei ist“.

Das war es allerdings nicht. Caro Müller schnappte sich gedankenschnell den Ball, spielte ihn ihrer 35 Jahre alten Namensvetterin zu, die sich im rechten Rückraum auf Höhe der Freiwurflinie positioniert hatte - „und das Einzige, was ich noch machen konnte, war aufs Tor werfen, und dann war er halt drin“.

Kein besonders schöner Treffer

„Dann war er halt drin“ - so einfach kann man einen enorm wichtigen Ausgleichstreffer zwei Sekunden vor Schluss eben auch beschreiben. Selbst wenn es vielleicht kein besonders schöner Treffer war. Es gab keine raffinierte Ballstafette oder einen ausgeklügelten Spielzug, der auf dem Reißbrett des Trainerteams entworfen worden war. Vielmehr eierte der Ball ein bisschen durch die Luft, als er Anne Müllers Hand verlassen hatte, nur um kurz darauf im oberen, linken Eck einzuschlagen. Ein Tor, so unorthodox und ungeplant, wie es vielleicht nur Kreisläuferinnen aus dem Rückraum erzielen können. Und doch verzückte es die rund 500 Zuschauer, als hätten sie gerade der Entstehung eines wahren Kunstwerkes beigewohnt.

„Dass Anne den kann, das weiß man“, sagte Spielmacherin Alina Grijseels, die mit sieben Toren beste Werferin des BVB war. „Dass er dann am Ende auf diese Weise reingeht, ist natürlich Glück. Es hat wohl keiner damit gerechnet, dass sie den noch wirft.“

Emotionale Premiere

Norman Rentsch wies Müllers Ausgleichstreffer nach seiner emotionalen Premiere als BVB-Trainer gar eine womöglich wegweisende Bedeutung für den weiteren Saisonverlauf zu. Der späte Ausgleich, sagte Rentsch, zeige die intakte Moral der Mannschaft. „Aus dieser Schlussphase können wir für die weitere Saison viel mitnehmen.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Handball-Bundesliga: BVB - Frisch Auf Göppingen 26:26 (13:14)

09.09.2018
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Frisch Auf Göppingen.© Ludewig

Der Trainer machte erst gar keinen Hehl daraus, dass längst noch nicht alles rund läuft beim BVB, der am Samstag neben Mira Emberovics (Achillessehne) auch auf Virag Vaszari und Nadja Mansson (beide muskuläre Probleme) verzichten musste. „Es war das erste Spiel, da ist man immer unsicher, wo man steht. Wir sind eigentlich ganz gut gestartet, haben das Spiel dann mit ein paar unnötigen Fehlern aus der Hand gegeben“, erklärte Rentsch.

BVB findet zu wenig Lösungen

Fast die gesamte zweite Hälfte rannte der BVB einem knappen Rückstand hinterher und fand gegen die aggressive 3-2-1-Deckung Göppingens zu wenig Lösungen, während die eigene Abwehr ungewohnt vor allem gegen Michaela Hrbkova (9) und Annika Blanke (7) passiv agierte. „Wir können nicht zufrieden sein“, sagte auch Anne Müller. „Wir hatten uns vor dem Spiel viel mehr vorgenommen, haben Göppingen dann aber zu einfach Tore machen lassen. Da haben wir sie irgendwie nicht richtig zu fassen bekommen. Aber wir haben nie aufgegeben und am Ende hatten wir halt wirklich das Glück, dass wir noch einen Punkt geholt haben.“

Woran Anne Müller, die möglicherweise ihre letzte Bundesliga-Saison im Dress der Schwarzgelben spielt, selbst einen nicht unerheblichen Anteil hatte. Nach knapp 58 Minuten entdeckte die Kreisläuferin zunächst ihren offenbar zwischenzeitlich verloren gegangenen Torjägerinstinkt wieder und verkürzte mit ihrem ersten Treffer des Abends auf 25:26 – vom Kreis aus übrigens. Zwei Minuten später fasste sie sich schließlich aus dem Rückraum ein Herz, „und dann war er halt drin“.

Team und Tore
BVB: Woltering, Duijndam, Ten Holte - Grijseels (7/2), Weisheitel, Müller C. (3), Müller A. (2), Kockel, Stockschläder (2), van Kreij (2), Huber (6/3), Bleckmann, Fujita, Einarsdottir (2), Mack (2)
Lesen Sie jetzt