Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige



Der neue Liebling der Massen

DORTMUND Die Anhängerschaft hat sie längst zum neuen Liebling der Massen erkoren: Kim Abdoelhafiezkhan kommt einfach an in Dortmund.

von Von Thomas Rellmann

, 23.12.2007
Der neue Liebling der Massen

Duell der Kreisläuferinnen: Kim Abdoelhafiezkhan (l.) und Julia Kunze.

Bei jedem Tor, jedem Siebenmeter schallt es neuerdings „Kim, Kim, Kim“ von den Rängen. Ihr Nachname wäre ja auch ein bisschen viel verlangt. Die 22-Jährige selbst kann es kaum glauben. Nach einem halben Jahr beim BVB sagt sie: „Das ist alles unglaublich hier. Ein Traum für Dortmund zu spielen.“ Und gerade für die Fans hat sie ein Extralob parat: „Solche Fans, solche Unterstützung – das ist einfach nur schön.“

Mit Gründung der „Handball Sympathisanten Dortmund“ hat sich das Bild auf den Tribünen gewandelt. Lautstark wie selten präsentieren sich die Schlachtenbummler, dazu auch noch kreativ in ihren Choreographien. Selbst bei Auswärtsfahrten ist Schwarzgelb mittlerweile immer gut vertreten. „Das macht einfach Spaß mit diesen Fans im Rücken“, sagt Kim Abdoelhafiezkhan, die sich in ihrer neuen Umgebung sichtlich pudelwohl fühlt. „Die Mannschaft, die Stadt, alles ist super.“ Da lassen sich sogar schwächere Auftritte wie in Greven verschmerzen. „Wir waren ziemlich schlecht, aber zum Glück reicht es ja trotzdem.“ Wer so auftritt, der muss doch am Ende aufsteigen, oder? „Klar, was sonst“, sagt die Kreisläuferin. Augenzwinkernd.