Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Dritter Test steigt gegen Lintfort

DORTMUND Heimpremiere für Borussia Dortmunds Handball-Frauen. Allerdings noch ohne offiziellen Anstrich.

Dritter Test steigt gegen Lintfort

Willemijn Karsten lässt ihre Klasse aufblitzen

Nach vier Wochen schweißtreibender Trainingsarbeit und den ersten beiden lockeren Auftritten am letzten Wochenende in Königsborn und Schwitten erwartet der Erstliga-Aufsteiger am  Samstag zum dritten Trainingsspiel (14.30 Uhr, Halle Wellinghofen) den letztjährigen Rivalen TuS Lintfort. Ein nicht ganz uninteressanter Vergleich. Immerhin fügte Lintfort dem BVB vergangene Saison den einzigen Punktverlust vor heimischer Kulisse zu. Besucher haben zu der Partie freien Eintritt, müssen aber noch auf den üblichen Liga-Service (Ansage, Heft) verzichten.

Borussen-Coach Dieter Trippen misst dem Vergleich lediglich Testspielcharakter zu: „Die Schwerpunkte lagen bislang im Bereich Kraft, Ausdauer und Abwehrarbeit. Ein spielerisches Feuerwerk kann folglich niemand erwarten.“ Zuvor steht die siebte und letzte Trainingseinheit für diese Woche auf dem Plan. Personell ist erstmals Bestbesetzung angesagt. Der dänische Neuzugang Carin Larsen hat ihre Umzugsaktivitäten zwischen Esbjerg und Dortmund endgültig abgewickelt. Wieder ins Training eingestiegen ist auch Manuela Fiedel. Besuch bekam die Mannschaft Mitte der Woche beim Training von Jokelyn Tienstra, die sich nach Autounfall und Diagnose eines Gehirntumors in der konservativen Behandlungsphase mit positiver Prognose befindet. Mit dem Lintfort-Spiel endet die erste Vorbereitungsphase. Trippen: „Es wurde bislang sehr intensiv und hart gearbeitet. Bis nächsten Samstag haben die Spielerinnen dann frei, werden aber natürlich eigenständig etwas tun.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Frauen holen Pflichtsieg

Unnötig spannende Schlussphase beim 25:23 in Bensheim

DORTMUND Die BVB-Handballerinnen gewinnen beim Tabellenvorletzten Bensheim/Auerbach mit 25:23 - tun sich aber schwerer als gedacht und müssen am Ende noch richtig zittern.mehr...

BVB besiegt Nellingen

Borussias Handballerinnen mit Rotation zum Erfolg

Dortmund Nach Startschwierigkeiten siegt Borussia Dortmund locker mit 29:16 (13:10) gegen den TV Nellingen. Doch der Bundesliga-Siebte hat noch mehr Grund zur Freude: Zwei Spielerinnen verlängern ihre Verträge bei den Schwarzgelben.mehr...

BVB-Frauen holen Pflichtsieg

Nach dem 29:16 gegen Nellingen geht der Blick nach oben

DORTMUND Pflicht erfüllt, Selbstvertrauen gewonnen: Die Bundesliga-Handballerinnen des BVB fahren den zweiten Heimsieg binnen einer Woche ein. Gegen den TV Nellingen gewinnen die Schwarzgelben letztlich ungefährdet mit 29:16 (13:10) und behalten die oberen Tabellenplätze fest im Blick.mehr...

BVB-Frauen gewinnen Prestigeduell 

Souveränes 26:19 gegen Bayer - Matchwinnerin Ferenczi

DORTMUND Die BVB-Handballerinnen besiegen Bayer Leverkusen im Prestigeduell mit 26:19. Die junge Ersatz-Torfrau Annamaria Ferenczi wird mit 17 Paraden zur Protagonistin des Spiels.mehr...

Duijndam wechselt zum BVB

Bewegung bei Borussia Dortmund auf Torhüterposition

Dortmund Die Handballerinnen von Borussia Dortmund verstärken sich auf der Torhüterposition. Die Schwarzgelben verpflichten Rinka Duijndam von Ligakonkurrent HSG Bad Wildungen. Auf der Torwartposition könnte es noch mehr Bewegung geben.mehr...

Woltering ist Handballerin des Jahres

Torhüterin von Borussia Dortmund ausgezeichnet

Dortmund Hohe Auszeichnung für Clara Woltering: Die Torhüterin des Handball-Bundesligisten Borussia Dortmund ist von den Lesern der „Handballwoche“ zum dritten Mal in ihrer Karriere zu Deutschland „Handballerin des Jahres“ gewählt worden.mehr...