Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige



Magdalena Chemicz fällt drei bis vier Wochen aus

Ellenbogen-OP

In der Praxis von Teamarzt Dr. Dirk Tintrup ist BVB-Torfrau Magdalena Chemicz am Montag der entzündete Schleimbeutel im Ellenbogen operativ entfernt worden.

DORTMUND

von Von Dirk Krampe

, 31.08.2010
Magdalena Chemicz fällt drei bis vier Wochen aus

BVB-Torfrau Magdalena Chemicz fällt drei bis vier Wochen aus.

Die polnische Nationalspielerin wird den Handballfrauen Borussia Dortmunds damit mindestens drei bis vier Wochen fehlen. „Letzlich war die Entscheidung, doch zu operieren, alternativlos“, sagte Trainer Gustl Wilke noch hörbar geknickt.

Am Sonntag hatte er noch eine Resthoffnung auf eine konservative Behandlung gehabt. „Unser Arzt hat uns aufgezeigt, dass die Gefahr, dass sich die Verletzung verschlimmert, zu groß ist.“ Vor dem Pflichtspielstart im Pokal in Weibern und den schweren Bundesliga-Auftaktwochen hat der BVB damit ein großes Problem. „Mit ihrer Erfahrung und Persönlichkeit hat sie dem ganzen Team Halt gegeben“, sagt Wilke. „Einen ungünstigeren Zeitpunkt hätte es nicht geben können.“ Hellen Trodler wird nun zur neuen Nummer 1 aufrücken, als zweite Torfrau werden Marina Wilkus oder Rebecca Tietze aus der BVB-Zweiten aufrücken.