Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

0:2-Niederlage - BVB ist beim FC Arsenal chancenlos

Champions League

Missglückter kann ein Urlaub kaum ausfallen: Borussia Dortmund hat beim FC Arsenal die erste Niederlage in der laufenden Champions-League-Saison kassiert und muss aufgrund der 0:2 (0:1)-Pleite wieder um den Gruppensieg bangen. Anstelle einer Portion Selbstvertrauen holte sich der BVB in London den nächsten Dämpfer ab.

LONDON

, 26.11.2014
0:2-Niederlage - BVB ist beim FC Arsenal chancenlos

Schon in der 2. Minute brachte Yaya Sanogo den FC Arsenal in Führung.

Für die krisengeschüttelten Dortmunder war die Königsklasse bislang der ideale Rückzugsort, um die Wunden aus der Bundesliga zu lecken. Vier Siege aus den ersten vier Spielen bedeuteten die Einstellung des ewigen Startrekords von Juventus Turin. "Für mich", frohlockte BVB-Trainer Jürgen Klopp deshalb vor der Partie beim FC Arsenal, "ist die Champions League fast wie Urlaub."

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Champions League, 5. Spieltag: FC Arsenal - BVB 2:0 (1:0)

Bilder der Champions-League-Partie zwischen dem FC Arsenal und Borussia Dortmund.
26.11.2014
/
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Mittwoch 26.11.2014, CL, UEFA Champions League, Saison 2014/2015, Gruppenphase, Arsenal London FC - BV Borussia Dortmund 2:0,
Marcel SCHMELZER (BVB)

Foto: DeFodi.de +++ Copyright Vermerk DeFodi.de -- DeFodi Ltd. & Co. KG, Wellinghofer Str. 117, D- 44263 D o r t m u n d, sport@defodi.de, Tel 0231-700 500 44, Fax 0231-700 54 90, C o m m e r z b a n k D o r t m u n d, Kto: 36 11 76 100, BLZ: 440 400 37 // BIC COBADEFFXXX // IBAN: DE74 4404 0037 0361 1761 00 // Steuer-Nr.: 315/5803/1864 , USt-IdNr.: DE814907547 - 7% MwSt.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: dpa
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Arsenal gegen Dortmund.© Foto: DeFodi

Einen Tag später jedoch stand der 47-Jährige mit einer Miene im Londoner Regen, die aussah, als habe er anstelle des gebuchten Luxus-Ressorts nur eine Ein-Sterne-Absteige mit Baustelle vor der Tür vorgefunden. Bereits nach 73 Sekunden lag seine auf vier Positionen umgestellte Mannschaft gegen die "Gunners" zurück, nachdem Torschütze Yaya Sanogo und Vorbereiter Santi Cazorla höflich begleitet durch den Dortmunder Eskortservice durch den Strafraum tänzeln durften. Nie zuvor war der BVB in der Königsklasse früher in Rückstand geraten. Klopps Pläne mussten nach nicht einmal zwei Minuten ad acta gelegt werden.

Und der frühe Treffer zeigte Wirkung. Wie angeschlagene Boxer taumelten die Borussen über den Rasen. Fast hilflos wirkte es, wie sie vergeblich versuchten, den spielfreudigen Londonern den Ball abzunehmen. Die selbst krisengebeutelten Spieler des FC Arsenal tricksten wie sie wollten, vergaßen dabei allerdings, dass zu einem guten Fußballspiel auch Tore gehören.Erst nach einer Halbchance durch Ciro Immobile (19.) gestaltete der BVB die Partie etwas ausgeglichener. Henrikh Mkhitaryan hatte sogar den Ausgleich auf dem Fuß (38.), am schwachen Gesamtbild der Schwarzgelben konnte jedoch auch dieser kurze Lichtblick nichts ändern. Diejenigen unter den 4000 mitgereisten Fans, die sich wie BVB-Boss Hans-Joachim Watzke eine Reaktion auf den Leistungsabfall in Paderborn (2:2) erhofft hatten, wurden enttäuscht.

Und es kam nach der Pause noch schlimmer: Erst knallte Alex Oxlade-Chamberlain einen Volleyschuss an die Latte (55.), dann ließ Lukasz Piszczek Alexis Sanchez sträflich viel Platz. Der starke Chilene schlenzte den Ball zum 2:0 ins untere rechte Eck (58.). Der Kurztrip nach London entpuppte sich immer mehr zum Albtraum-Urlaub. Klopp reagierte und brachte in Shinji Kagawa und Adrian Ramos ungewohnt früh neue Kräfte (61.). Doch auch sie konnten nichts mehr bewirken. Körpersprache, Spielkultur, Zweikampfhärte - es stimmte weiter nichts beim BVB, der Arsenal im Hinspiel (2:0) noch so beeindruckend an die Wand gespielt hatte.Trotz der Niederlage gehen die Dortmunder als Tabellenführer ins letzte Gruppenspiel gegen den RSC Anderlecht (9. Dezember), doch das Gefühl, zumindest international noch gewohnt überzeugend zu funktionieren, ist dahin. Die Krisenbewältigung wird für Jürgen Klopp und sein Team immer komplizierter.   

Lesen Sie jetzt