Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

UEFA Youth League

1:4 in Marseille - BVB-U19 verpasst das Achtelfinale

DORTMUND Der Traum vom Achtelfinale in der Nachwuchs-Champions-League ist für die A-Junioren von Borussia Dortmund am Mittwoch an der französischen Riviera geplatzt. Im letzten Gruppenspiel unterlag das Team von Trainer Marc-Patrick Meister in Carnoux en Provence deutlich mit 1:4 (0:2).

1:4 in Marseille - BVB-U19 verpasst das Achtelfinale

Parierte einen Elfmeter, musste aber trotzdem vier Mal hinter sich greifen: BVB-Torhüter Steffen Göcke (M.).

Die im Stillen erhoffte Schützenhilfe des FC Arsenal erfüllte sich nicht. Die Londoner verloren im Parallelspiel beim SSC Neapel mit 1:2. Napoli zog damit noch an den Borussen vorbei auf Rang zwei und löste neben Arsenal das begehrte Achtelfinal-Ticket.

An dem insgesamt guten Auftreten des BVB in dem Wettbewerb ändert das Ausscheiden sicherlich nichts. Da sieht auch Coach Meister so: "Ich denke, wir haben uns in allen Spielen gut verkauft. Einzig heute hat die Leistung leider nicht ganz gepasst." Ein Doppelschlag der Franzosen unmittelbar vor der Pause brachte  die Vorentscheidung. Zwar besaßen die Schwarzgelben nach Wiederanpfiff noch zwei Gelegenheiten den Anschluss zu erzielen, das Geschehen dominierten nun aber mehr und mehr die Hausherren.  

TEAM UND TORE
BVB A: Göcke – Schewior, Culjak, Baumann, Franke – Greshake, Kurt – Camoglu, Yildiz (79. Benkarit), Drozdek (57. Knystock) – Stenzel (65. El-Bouazzati)
Tore: 1:0 (41.), 2:0 (43.), 3:0 (71.), 3:1 FE Benkarit (87.), 4:1 (88.)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aubameyang provoziert erneut

Schürrle spricht Klartext: Das Thema schafft Kopfschütteln

BERLIN Spielen durfte er nicht. Weil er im Abschlusstraining "nicht gerade on fire" gewesen sei, wie Peter Stöger in Berlin erklärte. Pierre-Emerick Aubameyang war dennoch in aller Munde, weil "zufällig" während der laufenden BVB-Partie in der Hauptstadt Bilder auftauchten, die ihn beim Spaß-Zock in einer Dortmunder Soccerhalle zeigten.mehr...

Der Kommentar

Aubameyang-Abgang: Auf den BVB wartet die nächste Zäsur

BERLIN Durch den bevorstehenden Abgang von Pierre-Emerick Aubameyang steht dem BVB die nächste Zäsur ins Haus. Neu ist diese Situation für die Schwarzgelben nicht - weh tut sie dennoch. Dirk Krampe kommentiert.mehr...

BVB-Einzelkritik

Toprak und Sancho überzeugen - Schwachstelle Toljan

BERLIN Ömer Toprak hält den Laden hinten dicht beim 1:1 des BVB in Berlin. Der 17-jährige Jadon Sancho macht Lust auf weitere Einsätze. Jeremy Toljan bleibt eine Schwachstelle. Die Borussen in der Einzelkritik.mehr...

1:1 bei Hertha BSC

Spätes Erwachen: BVB vergibt den Sieg im Olympiastadion

BERLIN Der BVB wacht beim Spiel in Berlin spät auf und muss sich mit einem 1:1 (0:0) begnügen. Aubameyangs unklare Zukunft bleibt das beherrschende Thema bei den Schwarzgelben.mehr...

Durm erneut verletzt

Abschied rückt näher! BVB ohne Aubameyang nach Berlin

DORTMUND Nächster Paukenschlag beim BVB: Ohne Pierre-Emerick Aubameyang reisen die Schwarzgelben nach Berlin. Der Verbleib des Torjägers in Dortmund wird immer unwahrscheinlicher. Zudem muss Erik Durm erneut wochenlang pausieren.mehr...

Klartext schwarzgelb

Günna: Aubameyangs Psychospielchen nicht bieten lassen

DORTMUND Der "Rohrkrepierer erster Klasse" gegen Wolfsburg sitzt noch im Hinterkopf. Aber der Murks auf dem Platz ist nicht das einzige Thema, das ihn beschäftigt. In der Aubameyang-Affäre sollte der BVB mal "Eier zeigen", sagt Günna in seinem "Klartext schwarzgelb" zum 19. Bundesliga-Spieltag.mehr...