Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

3:1 - BVB eine Runde weiter

ESSEN Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat sich mit außerordentlich viel Mühe in die zweite Runde des DFB-Pokals gequält. Gestern Nachmittag gewann der BVB das erste Pflichtspiel der Saison mit 3:1 (1:1) beim Pokalsieger von 1953, Rot-Weiss Essen.

von Von Sascha Fligge

, 09.08.2008
3:1 - BVB eine Runde weiter

Traf zum 1:0: Mittelfeldakteur Tamas Hajnal.

Eine Woche vor dem Ligaauftakt in Leverkusen gaben die Borussen an der berüchtigten Hafenstraße lange Zeit ein schwaches Bild ab. In der Vorwärtsbewegung wirkte der BVB ideenlos und ohne Durchschlagskraft. Den Gastgebern gelang es zudem immer wieder mit einfachsten Mitteln, die Viererkette der Dortmunder aus den Angeln zu heben und phasenweise vorzuführen. Zur Pause hatte es nach Treffern von Tamas Hajnal (14., aus zehn Metern nach einem Solo von Nelson Valdez) und Stefan Lorenz (18., Sonntagsschuss aus 32 Metern) noch 1:1 gestanden. Essens Sascha Mölders vergab in der 26. Minute sogar die Riesenchance zur Führung des Viertligisten. Einen Pass in die Nahtstelle des BVB-Abwehrzentrums nahm er auf, ließ Neven Subotic und Mats Hummels stehen, schob die Kugel aber am Gehäuse vorbei. Erst in der zweiten Hälfte machte der BVB alles klar. Nach einer Flanke von Dede köpfte der insgesamt nicht überzeugende Florian Kringe zum 2:1 ins Netz (60.). Zehn Minuten später traf auch Nelson Valdez - 3:1. Die Schlussphase musste der BVB in Unterzahl bestreiten: Schiedsrichter Dr. Felix Brych zeigte Borussias Offensivakteur Bajram Sadrijaj nach einem Foul an Dennis Bührer die Rote Karte (72.).

Lesen Sie jetzt