Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

A-Junior Zakrzewski: Kreuzband gerissen

DORTMUND Die Nachricht am Montag traf bis ins Mark - nicht nur den Leidtragenden BVB-A-Junior Martin Zakrzewski. Die ersten Befürchtungen bestätigten sich. Der hochtalentierte Mittelfeldspieler zog sich am vergangenen Sonntag bei seinem Comeback gegen Mönchengladbach am selben Knie erneut einen Kreuzbandriss zu.

von Von Peter Ludewig

, 29.08.2008
A-Junior Zakrzewski: Kreuzband gerissen

Erlitt erneut einen Kreuzbandriss: Martin Zakrzewski

In der Schlussphase, gerade eingewechselt, blieb Zakrzewski im Rasen „hängen“, wurde gestern zum zweiten Mal innerhalb von sieben Monaten in Straubing von Dr. Heinz-Jürgen Eichhorn operiert. Trainer und Teamkollegen befinden sich immer noch in einem Schockzustand. Unter dem Motto „100 Prozent für Martin Zakrzewski“, so in der Kabine groß plakatiert, läuft der Rest der Saison ab. Den ersten Dreier wollen die Borussen ihrem Mitspieler am Sonntag bei Rot-Weiss Essen (11 Uhr, Hafenstraße) an das Krankenbett liefern. „Die Aufgabe ist nicht ganz unkompliziert“, sagt BVB-Trainer Peter Hyballa und hat die letzten Saison noch gut in Erinnerung. Da gab es für seine Schützlinge nicht einen Zähler in beiden Spielen. Revanche ist angesagt, sieben Punkte zum Start das Ziel. Verzichten muss der Coach auf David Blacha (Oberschenkelprobleme). Mario Götze (Leiste) kommt vielleicht wieder für einen Kurzeinsatz in Frage.

Lesen Sie jetzt