Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Wiedersehen mit dem BVB

Auf Jonas Hofmann wartet ein spezieller Samstag

DORTMUND Für Jonas Hofmann ist das erste Spiel mit seinem neuen Klub Borussia Mönchengladbach an Besonderheit kaum zu überbieten. Noch vor vier Wochen hat der 23-Jährige mit dem BVB in Köln um Bundesliga-Punkte gekämpft, an diesem Samstag (18.30 Uhr) sind die Dortmunder Spieler seine Gegner. Dennoch ist die Vorfreude auf das Borussen-Duell groß.

Auf Jonas Hofmann wartet ein spezieller Samstag

Neustart in Gladbach: Jonas Hofmann (M.)

Hofmann fühlt sich wohl am Niederrhein: "Ich bin schon ziemlich gut angekommen. Es kam mir zugute, dass wir sofort mit Gladbach ins Trainingslager geflogen sind, da lernt man die Jungs gleich ganz gut kennen", sagte der Mittelfeldspieler gegenüber "Radio 91.2"

"Sehr ans Herz gewachsen"

Den Abschied vom BVB hat "Hoffi" mit gemischten Gefühlen erlebt. "Es wäre natürlich eine schöne Sache, eine Ewigkeit bei einem Verein zu spielen, aber das kann man sich nicht aussuchen. Traurigkeit war natürlich ein bisschen dabei, weil der Verein mir sehr ans Herz gewachsen ist. Der Wechsel selbst ist sehr harmonisch abgelaufen."

MÖNCHENGLADBACH Borussia Mönchengladbach sinnt vor dem Rückrundenstart gegen Borussia Dortmund auf Revanche. Anders als beim deutlichen 0:4 im ersten Saisonspiel beim BVB will der Tabellenvierte der Fußball-Bundesliga dem Zweiten am Samstag (18.30 Uhr) vor heimischer Kulisse mehr Paroli bieten.mehr...

Dass die Gladbacher für Hofmann eine durchaus stattliche Ablösesumme in Höhe von rund acht Millionen Euro an den BVB überwiesen haben, nimmt Hofmann locker: "Das gehört sich auch so, wenn man so viel Geld für jemanden bezahlt - dann darf man auch etwas erwarten. Ich versuche natürlich, etwas zurückzugeben, will mir aber keinen Druck aufsprechen lassen. Klar ist, dass ich hier einen etwas anderen Stellenwert haben werde als beim BVB."

Klares Ergebnis im Hinspiel

Hofmann erwartet eine völlig andere Partie als beim 4:0 im Hinspiel. "Das ist ein ganzes anderes Spiel, Gladbach ist in einer komplett anderen Situation. Wir hatten eine gute Vorbereitung, sind gewappnet und wollen dem BVB Paroli bieten."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

19:09 - der schwarzgelbe Talk

BVB-Boss Watzke befindet sich wieder im Kampfmodus

DORTMUND 2017 sei ein schreckliches Jahr gewesen, sagt Hans-Joachim Watzke bei der 16. Auflage von "19:09 - der schwarzgelbe Talk". Jetzt ist er wieder im Kampfmodus- und könnte sich eine Vertragsverlängerung vorstellen.mehr...

Weihnachtsbesuch in der Kinderklinik

BVB-Stars bringen die kleinen Patienten zum Lachen

DORTMUND Die BVB-Stars besuchen die Kinderklinik Dortmund. Am Tag nach dem wichtigen Sieg in Mainz punkten die schwarzgelben Profis bei den kleinen Patienten. Hier gibt es Bilder und Videos.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

Watzke: Könnte mir vorstellen, noch einmal zu verlängern

DORTMUND Der BVB-Boss zu Gast im Lensing-Carrée! Bei "19:09 - der schwarzgelbe Talk" hat Hans-Joachim Watzke am Mittwochabend über Peter Stöger, Peter Bosz, die aktuell schwierige Situation und seine persönliche Zukunft gesprochen. Hier gibt es das Video, die Bilder und die wichtigsten Aussagen.mehr...

Der BVB-Kommentar

Stögers feine Geste im egoistischen Bundesliga-Geschäft

MAINZ Da muss erst ein Trainer vom Geißbock-Verein 1. FC Köln kommen, um beim BVB den Bock umzustoßen: Peter Stöger hat bei Borussia Dortmund eine erfolgreiche Premiere hingelegt - und lobt Vorgänger Peter Bosz. Jürgen Koers kommentiert.mehr...

Protokoll eines intensiven Arbeitstages

Peter Stöger meistert mit dem BVB die Hürde Mainz

MAINZ In seinem ersten Spiel als BVB-Trainer sieht Peter Stöger keine fußballerische Feinkost, aber den ersten Sieg. Die Hürde in Mainz hat der Österreicher gemeistert. Das Protokoll eines intensiven Arbeitstages.mehr...