Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

B-Jugend verliert am Niederrhein knapp

DORTMUND Der Leistungsunterschied entpuppte sich für Trainer Peter Wazinski als nicht so gravierend wie befürchtet. Der Titelverteidiger bot dem diesjährigen Topfavoriten vom Niederrhein, Borussia Mönchengladbach, über weite Strecken gekonnt Paroli.

24.08.2008

Vor allem die schwarzgelbe Defensivabteilung liefert eine ganz starke Vorstellung ab. Herausragend dabei: Rechtsverteidiger Amadeus Piontek. Torchancen konnten sich die Gastgeber in der ersten Hälfte kaum und nach dem Wechsel gar nicht erarbeiten. Mönchengladbachs Treffer resultierten in ihrer Entstehung aus zwei Standardsituationen, die dem Spiel noch vor der Pause die entscheidende Wende gaben. Für die BVB-Führung hatte Thomas Eisfeld nach Vorarbeit von Giacomo Serrone bereits in der achten Minute gesorgt. Ein zwingende Möglichkeit zum Ausgleich bot sich der Wazinski-Elf im zweiten Abschnitt trotz aller Anstrengungen nicht mehr.

Drobe - Piontek, Sama, Cenik, Grütering - Silaj, Benatelli, Serrone, Serrek (65. Buchta) - Eisfeld, Barry (41. Hölscher).

0:1 Eisfeld (8.), 1:1 (14.), 2:1 (30.).

Lesen Sie jetzt