Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Regionalexpress 6

BVB-Fans von vermummter Gruppe angegriffen

DORTMUND Unschöne Szenen im Anschluss an das Bundesliga-Topspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München (0:0): Mehrere BVB-Fans wurden auf dem Nachhauseweg im Regionalexpress 6 (RE6) von einer vermummten Gruppe - rund 40 Personen - überfallen. Neben dem Raub zahlreicher Fan-Utensilien wurde mindestens eine Person verletzt.

BVB-Fans von vermummter Gruppe angegriffen

Eine Gruppe von BVB-Fans wurde im Regionalexpress 6 überfallen.

Gegen 22.30 Uhr waren am Samstagabend mehrere Notrufe auf der Polizeileitstelle in Essen eingegangen. Reisende des RE6 berichteten über Schlägereien und Raubüberfälle im Zug, der sich auf der Strecke zwischen Dortmund und Essen befand. Die alarmierten Einsatzkräfte der Bundespolizei trafen im Essener Hauptbahnhof auf eine größere Personengruppe (zehn Personen).

Schals vom Hals gerissen

Diese erklärten, dass kurz vor dem Halt des Zuges im Bochumer Hauptbahnhof eine vermummte Gruppe von rund 40 Personen den Wagon betreten und die Dortmunder Anhänger bedroht hätten. Sie sollten der Gruppe ihre Fankleidung aushändigen. Andernfalls würde man die Fans „kaputt“, bzw. „totschlagen“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei Sankt Augustin.

Durch die Drohungen eingeschüchtert, sei ein Großteil der Dortmunder Fans der Aufforderung nachgekommen. Mehreren BVB-Fans wurden Schals gewaltsam vom Hals gerissen. Ein Großteil der Vermummten, die zum Teil Vereinsabzeichen von Borussia Mönchengladbach getragen haben sollen, seien anschließend am Bochumer Hauptbahnhof ausgestiegen.

Ermittlungsverfahren wegen Raubes eingeleitet

Die Bundespolizei hat daraufhin Ermittlungsverfahren wegen Raubes eingeleitet. Bislang haben sich acht Geschädigte gemeldet. Geschädigte und Zeugen des Angriffs werden gebeten, sich mit der Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800/6888000 in Verbindung zu setzen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Revierderby als letzter Trumpf

Das Projekt Bosz steht beim BVB auf der Kippe

DORTMUND Kaum sechs Monate nach seiner Vorstellung kämpft Peter Bosz nach einer von ihm bislang nicht zu stoppenden Talfahrt um seinen Job. Selbst ein Sieg im Revierderby (Samstag, 15.30 Uhr) würde ihm wohl nur mehr Zeit verschaffen.mehr...

BVB-Legende im Video-Interview

Dede: Habe die wichtigen Spiele gegen Schalke gewonnen

DORTMUND 13 Jahre lang hat Dede das Trikot des BVB getragen - und sich dadurch Kultstatus erarbeitet. Einen besonderen Moment erlebte der heute 39-Jährigebeim Revierderby 2007. Über diesen emotionalen Sieg, die Bedeutung des Derbys und die aktuelle Dortmunder Situation spricht der Brasilianer im Video-Interview.mehr...

BVB-Trainer unter Druck

Bosz vor dem Revierderby: "Es gibt kein Ultimatum"

DORTMUND Es steht extrem viel auf dem Spiel für Borussia Dortmund. Im Revierderby (Samstag, 15.30 Uhr) soll der seit Wochen ersehnte Befreiungsschlag her. Der stark unter Druck stehende Trainer Peter Bosz sagt: "Es gibt kein Ultimatum."mehr...

Pulisic gegen McKennie

Das Duell der US-Amerikaner vor dem Revierderby

Dortmund/Gelsenkirchen Sie sind jung, sie stammen aus den Vereinigten Staaten und sind die aufstrebenden Stars ihrer Teams. Dortmunds Christian Pulisic (19) und Schalkes Weston McKennie (19) sprechen vor dem Revierderby über das wichtigste Spiel des Jahres, ihren Beginn in Deutschland und Heimweh.mehr...

Talk vor dem Derby

Anderbrügge: Bosz ist derzeit nicht zu beneiden

DORTMUND Vier Spielzeiten hat Ingo Anderbrügge das Trikot von Borussia Dortmund getragen. Im Sommer 1988 wechselte er zum FC Schalke 04, wo er im Jahr 2000 seine Profi-Karriere beendete. Im RN-Talk sprach Thimo Mallon mit ihm über fast 16 Jahre Derbyerfahrung, die schwierige Zeit von BVB-Trainer Peter Bosz und Schalkes neue Stabilität unter Domenico Tedesco.mehr...

BVB-Podcast - Folge 70

Revierderby gegen Schalke wird für Bosz zum Endspiel

DORTMUND Nur noch wenige Tage, dann steht das Revierderby auf dem Programm. Für Borussia Dortmund kommt das vermeintlich wichtigste Spiel des Jahres zur Unzeit.Trainer Peter Bosz scheint die Mannschaft nicht mehr zu erreichen, seine Kritiker werden immer lauter. Über all das sprechen wir in der 70. Folge unseres BVB-Podcasts.mehr...