Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

BVB II: Bis zur Winterpause heran an die Spitze

DORTMUND Der erste Schritt ist geschafft, vier weitere sollen folgen. Bis zur Regionalliga-Winterpause will Borussia Dortmund den Anschluss zur Tabellenspitze wieder herstellen.

BVB II: Bis zur Winterpause heran an die Spitze

Unterstützt das Regionalliga-Team: Marc Kruska.

Das 3:0 gegen den BV Cloppenburg soll nur die Basis zum großen Vorhaben sein. Die Spiele am Samstag in Worms, anschließend gegen Preußen Münster, in Essen gegen Rot-Weiss und zum Auftakt der Rückrunde in Mainz sollen Schwarzgelb die nötigen Punkte bescheren. Das erklärte Ziel ist ehrgeizig hoch gesetzt, aber durchaus zu verwirklichen, zumal sich zuletzt auch Hilfe aus dem Bundesliga-Kader aufgedrängt hatte. Marc Kruska, der gegen Cloppenburg zunächst einige Anpassungsprobleme zeigte, sich aber anschließend ins Spiel kämpfte, will auch am Samstag in Worms gegen die Wormatia unbedingt dabei sein. Das scheint durchaus möglich zu sein. Gleiches gilt für Marcel Schmelzer. Ob aber Bajram Sadrijaj und Giovanni Federico wieder mitwirken, ist noch offen, zumal die BVB-Profis am Sonntag gegen Wolfsburg antreten.

In der Partie gegen die harmlosen Cloppenburger rief Federico mit Sicherheit noch nicht sein ganzes Leistungsvermögen ab. Er dürfte ruhig etwas beherzter bei der Sache sein. Völlig unter seinen Möglichkeiten blieb jedoch Sadrijaj, der in seinem vierten Punktspiel für die Regionalliga-Mannschaft auch die vierte schwache Leistung ablieferte. Das ist im Grunde für einen Spieler, der ins Bundesliga-Team will, nicht zu akzeptieren.

Ein Wechsel bahnt sich für die kommenden Wochen in der Innenverteidigung an. Julian Koch wird voraussichtlich weiterhin das Bundesliga-A-Juniorenteam des BVB unterstützen. An seine Stelle rückt Daniel Gordon, der neben Uwe Hünemeier in dieser vorentscheidenden Saison-Phase in der Abwehr eingesetzt werden soll.

„Wir haben gegen Cloppenburg einen wichtigen Erfolg gelandet. Wir wollten diesen Sieg unter allen Umständen schaffen. Das haben wir erreicht. Jetzt gilt es, in Worms auf Kurs zu bleiben“, sagt BVB-Trainer Theo Schneider, der unbedingt den Abstand zur Tabellenspitze weiter verkürzen will.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frust bei BVB-Anhängern sitzt tief

Dortmunder Fans gehen auf Distanz zur Mannschaft

DORTMUND Wie tief Frust, Enttäuschung und auch Wut bei den Fans von Borussia Dortmund nach dieser Achterbahn-Saison und vor allem dem Derby-Desaster sitzen, demonstrieren die schwarzgelben Anhänger vor und nach dem Spiel gegen Bayer Leverkusen. Die Botschaft kam an.mehr...

Sancho dieses Mal Genie

Die linke BVB-Seite überzeugt gegen Bayer Leverkusen

DORTMUND Bei Borussia Dortmund überzeugen auf der linken Seite zwei neue Gesichter: Der 18-jährige Jadon Sancho mit seiner Torpremiere und doppelter Vorbereitung sowie der defensiv wie offensiv inspirierte Manuel Akanji.mehr...

Sancho überragt beim 4:0

BVB-Einzelkritik: Akanji bringt Schwung auf neuer Position

DORTMUND Vor der Partie prangerte ein Banner vor der Südtribüne fehlenden Mut, Willen und Leidenschaft der BVB-Mannschaft an. Die Schwarzgelben bewiesen gegen Leverkusen das Gegenteil. Aus einer bärenstarken Elf ragte der 18-jährige Jadon Sancho noch heraus.mehr...

Furioser BVB-Auftritt gegen Leverkusen

Beeindruckendes 4:0 gegen Bayer - Stöger setzt Zeichen

DORTMUND Borussia Dortmund liefert mit dem furiosen 4:0 (1:0) gegen Bayer Leverkusen ein eindrucksvolles Statement im Kampf um die direkte Qualifikation zur Champions League ab. Trainer Peter Stöger setzt ein personelles Zeichen - auch darf sich nach der bitteren Derbypleite vor einer Woche als Sieger fühlen.mehr...

BVB besiegt Leverkusen mit 4:0

Dortmund macht Riesenschritt zur Champions League

DORTMUND Borussia Dortmund wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch in der kommenden Saison Champions League spielen. Im Topspiel setzt sich der BVB gegen Leverkusen souverän mit 4:0 durch. Unser Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...