Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Das Interview

BVB II-Neuzugang Eric Durm über seine Ziele in Dortmund

DORTMUND Am Freitag reisen die Drittliga-Borussen zur Teambildung nach Schweden. Vor der Abreise spricht der neue BVB II-Stürmer Eric Durm (20), der in der letzten Saison 13 Tore für den FSV Mainz 05 II erzielte, über seine Ziele im Dortmunder Team.

BVB II-Neuzugang Eric Durm über seine Ziele in Dortmund

Eric Durm (hier noch im Trikot des FSV Mainz 05 II) will Stammspieler beim BVB II werden.

Weil der Verein eine großartige Historie und eine tolle Gegenwart hat. Ich weiß, dass es schwer ist, sich beim Deutschen Meister durchzusetzen. Aber auf dieses Abenteuer freue ich mich.

Erstmal will ich BVB-Stammspieler in der 3. Liga werden. Und das ist schon schwer genug.

Der Profibereich, da will ich näher herankommen.

Ich bin eher ein Strafraumspieler. Einer, der vom Kombinationsspiel profitiert, der den Steilpass braucht und dann nutzt.

Das Kopfballspiel ist nicht unbedingt meine Stärke. Daran muss ich noch arbeiten. Deshalb kommt mir das Spiel mit immer neuen hohen Flanken nicht unbedingt entgegen.

Ja, ich sprinte ganz gut. Für die 30 Meter wurden für mich 3,87 Sekunden gestoppt.

Das kann man so nicht sagen. Der BVB ist so gut aufgestellt, dass es nicht auf einen Spieler ankommt. Da gibt es noch Marvin Ducksch oder Kiyan Soltanpour. Der Konkurrenzdruck ist groß. Und das bleibt auch so.    

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB ist ein fragiles Gebilde

Stöger sieht Probleme: Mut und Entschlossenheit fehlen

DORTMUND Borussia Dortmund hat einen guten Lauf bei den Ergebnissen, doch vom stilprägenden BVB-Fußball ist kaum noch etwas zu erkennen. Der Trainer übt Kritik an seiner Mannschaft. Wann sind Lösungen zu sehen? Jürgen Koers kommentiert.mehr...

Sancho und Philipp vor Rückkehr

BVB geht mit neuen Personal-Optionen in die heiße Phase

DORTMUND Pünktlich zur entscheidenden Saisonphase gibt es neue Personaloptionen für BVB-Trainer Peter Stöger. Jadon Sancho und Maximilian Philipp brennen auf ihre Rückkehr - das stellen sie beim Training am Freitag unter Beweis. mehr...

Knöchelbruch bei Michael Eberwein

Bittere Nachricht für den BVB II nach 4:2 in Wattenscheid

DORTMUND Drei Punkte gewonnen, aber mit dem schwer verletzten Michael Eberwein und Rot-Sünder Massimo Ornatelli zwei eminent wichtige Spieler verloren. Der BVB II geht mit gemischten Gefühlen in das nächste spielfreie Wochenende. mehr...

BVB trifft auf RB Salzburg

Peter Stöger: Das ist eine richtig coole Geschichte

DORTMUND Bergamo in den Knochen, Augsburg vor der Brust, Salzburg im Hinterkopf. Es geht Schlag auf Schlag bei Borussia Dortmund. Mittendrin: Peter Stöger. Der BVB-Trainer eilt von Erfolg zu Erfolg - die Spielweise lässt aber weiterhin zu wünschen übrig.mehr...