Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Spanischer Offensivspieler

BVB-Interesse an Atleticos Oliver Torres

DORTMUND Gut eine Woche vor Ende der Transferperiode soll Borussia Dortmund an der Verpflichtung des Spaniers Oliver Torres von Atletico Madrid interessiert sein. Dies berichten italienische Medien. Der 1,74 Meter große Offensivspieler soll sich demnach mit dem BVB bereits über einen Viereinhalb-Jahres-Vertrag bis zum Sommer 2020 geeinigt haben.

BVB-Interesse an Atleticos Oliver Torres

Im Mittelfeld flexibel einsetzbar: Oliver Torres (r.).

Billig würde der spanische U21-Nationalspieler allerdings nicht. Sein Marktwert wird mit 14 Millionen Euro beziffert. In seinem noch bis Sommer 2018 laufenden Vertrag ist laut Angaben aus Spanien allerdings eine Ausstiegsklausel in Höhe von 24 Millionen Euro festgeschrieben.

Flexibel im Mittelfeld einsetzbar

Torres ist Rechtsfuß und sowohl auf beiden Flügeln als auch im zentralen offensiven Mittelfeld einsetzbar. In der laufenden Saison kam der 21-Jährige für Atletico wettbewerbsübergreifend 23 Mal zum Einsatz, erzielte dabei ein Tor und bereitete drei Treffer vor.  

Torres rückte 2013 aus dem eigenen Nachwuchs in Atleticos Profi-Mannschaft auf, wurde zunächst aber an den FC Villareal und den FC Porto ausgeliehen, wo ihm schließlich der Durchbruch gelang.

Bei Atletico zurzeit nicht im Kader

In Portugal traf er in der vergangenen Saison in 26 Liga-Spielen siebenmal und gab sechs Vorlagen und sicherte sich so einen Platz in Atleticos Champions-League-Kader. In den bislang vier Liga-Spielen im Kalenderjahr 2016 stand er allerdings nicht einmal im Kader, nachdem er in der Hinrunde noch zum Stammpersonal gehört hatte.

DORTMUND/MAINZ Der Mainzer Bundesliga-Profi Yunus Malli wird nicht vor dem Saisonende zu Borussia Dortmund wechseln. Das bestätigte Christian Heidel, der Manager des FSV Mainz 05, am Morgen in einer Mitteilung des Vereins. „Ich habe Borussia Dortmund am Montagabend darüber informiert, dass Yunus in Mainz bleiben wird."mehr...

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Einzelkritik

Wackelkandidat Bartra - Bürki mit starken Reflexen

DORTMUND Auch eine 1:0-Führung bringt dem BVB gegen Tottenham keine Sicherheit zurück. Statt mutiger zu werden, agieren die Borussen zunehmend ängstlich. Vor allem ein Abwehrspieler wackelt. Die Einzelkritik.mehr...

Champions League

Krise verschärft sich nach 1:2 - Son bleibt BVB-Schreck

DORTMUND Keine Geschenke für Peter Bosz an seinem 54. Geburtstag, Borussia Dortmund kommt auch in der Champions League nicht in die Spur. Nach dem 1:2 (1:0) gegen die Tottenham Hotspur verschärft sich die Krise in Schwarzgelb.mehr...

Youth League

"Spurs" sind für die BVB-U19 eine Nummer zu groß

DORTMUND Nach dem 1:3 gegen Tottenham in der Youth League steht der Achtelfinaleinzug der BVB-U19 auf der Kippe. In Madrid benötigt die Hoffmann-Elf nun noch einen Punkt.mehr...

BVB-Podcast - Folge 69

Sieglos-Serie! Es wird ungemütlich an der Strobelallee

DORTMUND Langsam wird es ungemütlich bei Borussia Dortmund. Nach der 1:2-Niederlage beim VfB Stuttgart herrscht Alarmstufe Rot an der Strobelallee. Darüber sprechen wir in der 69. Folge unseres BVB-Podcasts.mehr...

Rippenknorpelbruch bei Sokratis

Ratlosigkeit beim BVB - Aubameyang im Training

STUTTGART/DORTMUND Auch nach der Bundesliga-Pause geht die Talfahrt des BVB ungebremst weiter. Es herrscht ein Gemisch aus Enttäuschung, Verzweiflung und Ratlosigkeit. Der suspendierte Pierre-Emerick Aubameyang trainiert am Samstag mit den Reservisten, Sokratis droht für das Revierderby auszufallen.mehr...

Der Kommentar

Alarmstufe Rot! Dem BVB droht ein kalter Winter

STUTTGART Drei Bundesliga-Niederlagen in Serie hat der BVB zuletzt im Herbst 2014 kassiert - die desaströse Bilanz in diesem Jahr offenbart nur einen Sieg in den vergangenen acht Pflichtspielen. Das lässt sich längst nicht mehr schönreden. Dirk Krampe kommentiert.mehr...