Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB-Jungprofis stehen in der Pflicht

Sonntag in Kaiserslautern

Aller guten Dinge sollen für das Regionalliga-Team des BVB drei sein. Nach den Niederlagen in Köln und gegen Verl sollen am morgigen Sonntag (14 Uhr) auf dem Lauterer Betzenberg endlich die ersten Punkte der neuen Saison geholt werden.

DORTMUND

von Von Wolfgang Bergs

, 27.08.2010
BVB-Jungprofis stehen in der Pflicht

BVB-Trainer Theo Schneider hat mit seinem Team am Sonntag Pause.

Dabei nimmt Trainer Theo Schneider besonders seine Jung-Profis in die Pflicht: „Gerade von ihnen erwarte ich, dass sie zeigen, warum sie den Status eines Profis beanspruchen.“ Denn mit den bisher gezeigten Leistungen war der Fußball-Lehrer alles andere als zufrieden. Vor allem die Partie gegen Verl gefiel ihm gar nicht. Da habe es an der notwendiger Aggressivität gefehlt. „Doch das wird sich nicht wiederholen“, ist sich Theo Schneider sicher. Das haben die Trainingseindrücke unter Woche deutlich gemacht. Die Spieler seien mit der notwendigen Aggressivität und Intensität zu Werke gegangen.

„Wir hatten den Kader auch erstmals bei den Trainingseinheiten komplett beisammen“, freut sich Schneider, der die Lauterer zum Saisonauftakt bei deren Heimniederlage gegen Trier persönlich in Augenschein genommen hat. „Das ist ebenfalls ein junges Team, das mit den gleichen Problemen wie wir zu kämpfen hat“, sagt Theo Schneider, der seine Mannschaft mit den Pfälzern auf Augenhöhe sieht. „Die Chancen stehen 50:50.“ Zwar sieht der BVB-Trainer sein Team angesichts der beiden Niederlagen noch nicht unter Druck, dennoch würden ihm Punkte bei den „roten Teufeln“ in Kaiserslautern in Anbetracht der kommenden Aufgaben gut tun.

Lesen Sie jetzt