Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Transferposse um Aubameyang

BVB-Trio versucht sich in chinesischer Kampfkunst

GUANGZHOU Kaum in Guangzhou angekommen, stand für Marcel Schmelzer, Marc Bartra und Roman Weidenfeller am Montag schon der erste PR-Termin in der Millionenmetropole auf dem Programm. Das BVB-Trio versuchte sich in chinesischer Kampfkunst. Unterdessen geht die Transferposse um Pierre-Emerick Aubameyang weiter.

Unser Reporter @JuergenKoers mit den #BVB-Neuigkeiten aus #Guangzhou. pic.twitter.com/gAFxfPVZQi

— Ruhr Nachrichten BVB (@RNBVB)

Eben noch Japan, jetzt China, und wie sich die Bilder gleichen: Hunderte Fans haben Borussia Dortmund am Montagmittag (Ortszeit) in Guangzhou empfangen, und zwar mit lauten "Heja BVB"-Rufen mit leicht gefärbtem Akzent. Am Dienstag steht hier das Testspiel zwischen Borussia Dortmund und dem AC Mailand auf der Agenda (13.20 Uhr MESZ, bei uns im Live-Ticker).

Dauerregen im Süden Chinas

Im Universitäts-Stadion von Guangzhou werden rund 20.000 Fans erwartet. Die sollten einen Regenschirm mitbringen, es regnet ohne Unterlass im Süden Chinas. Einigen Borussen stehen die Anstrengungen der stressigen Reisetage mit Training, Zeitverschiebung, schwülem Wetter sowie zahlreichen PR- und Interviewterminen bereits ins Gesicht geschrieben. Vor der Heimreise gibt’s noch den Leckerbissen gegen Milan, eine Partie im Rahmen des "International Champions Cup", einer weltweiten Reihe internationaler Testspiele der namhaftesten europäischen Klubs.

Asienreise, Tag 4: BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou

Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.
Bilder der BVB-Ankunft am Flughafen Guangzhou.

Asienreise, Tag 4: BVB-Trio übt sich in chinesischer Kampfkunst

Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.
Das BVB-Trio Weidenfeller, Schmelzer und Bartra übt sich in chinesischer Kampfkunst.

Asienreise, Tag 4: BVB-Training in Guangzhou

Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.
Bilder des BVB-Trainings am 17. Juli in Guangzhou.

Im Fokus steht weiterhin Pierre-Emerick Aubameyang. Nachdem sich Borussia Dortmunds Torjäger den Wechsel nach China abschminken musste, gilt nun ausgerechnet Milan als ein möglicher Abnehmer. Entsprechende Aussagen von dortigen Verantwortlichen sind belegt, allerdings ist der Gabuner nur einer von einer Hand voll Topstürmer, die bei den Italienern als Kandidaten gelten. Gleichzeitig wird in England das Interesse des FC Chelsea gemeldet, der angeblich 65 Millionen Pfund für Aubameyang zahlen würde. "Keine Neuigkeiten", beantwortete Coach Peter Bosz zum wiederholten Mal.

"Neue Ideen" umsetzen

So und so ähnlich dürfte diese Transferposse wohl weitergehen, bis für den Stürmer tatsächlich ein Angebot eingeht oder, nicht weniger wahrscheinlich, der Klub diesem Treiben ein Ende bereitet und ihn zum Bleiben verpflichtet.  

Peter Bosz hat andere Punkte auf seinem Aufgabenzettel notiert. Für ihn steht im Vordergrund, mit seiner Mannschaft die "neuen Ideen", die er einbringen will, Stück für Stück weiter umzusetzen. Kollektiv angreifen, kollektiv verteidigen, lautet dabei eine der Leitlinien des Trainers. "Daran wollen wir weiter arbeiten."

Bereits 170 Millionen Euro ausgegeben

Der AC Mailand wird den BVB darin prüfen. Die Mannschaft von Trainer Vincenzo Montella wird dank eines großzügigen neuen Eigentümers aus China umgebaut, in diesem Sommer wurden bereits Transfers für 170 Millionen Euro getätigt. Und ein Topstürmer soll ja noch kommen. 

GUANGZHOU Schrecksekunde für Marcel Schmelzer und den BVB: Borussia Dortmunds Kapitän verletzte sich beim Training am Montagabend im Universitäts-Stadion von Guangzhou. Nach kurzer Behandlung humpelte er vom Spielfeld in Richtung Kabine, wurde dort weiter behandelt.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Talentierte Burschen

Sancho und Isak spielen sich in den BVB-Fokus

Dortmund Alexander Isak (18) und Jadon Sancho (17) rechtfertigen bei ihrem Startelf-Debüt das Vertrauen von Trainer Stöger. Noch fehlt aber eine wichtige Tugend. In der Rückrunde könnten die beiden eine größere Rolle in der Mannschaft einnehmen.mehr...

BVB-Wechsel im Winter?

Nach Suspendierung: Aubameyang wieder im Training

DORTMUND Pierre-Emerick Aubameyang ist nach seiner Suspendierung für das Wolfsburg-Spiel am Montag wieder ins BVB-Training eingestiegen. Wie ist mit dem Gabuner weitergeht, ist offen. Ein Wechsel noch im Winter deutet sich an.mehr...

Pro und Kontra

Soll der BVB Aubameyang im Winter verkaufen?

Dortmund Borussia Dortmunds Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang steht einmal mehr im Zentrum der Kritik. Am Samstag kam der 28-Jährige nicht zu einer Mannschaftssitzung, eine Suspendierung für das Wolfsburg-Spiel folgte. Stimmen werden laut, dass der Gabuner nicht mehr zu halten sei. Wir fragen: Soll der BVB Aubameyang im Winter verkaufen?mehr...

Neuer Innenverteidiger

BVB bestätigt Akanji-Transfer - Vertrag bis 2022

DORTMUND Das Ding ist durch! Der BVB hat am Montagmittag die Verpflichtung von Manuel Akanji (22) bestätigt. Der Schweizer unterschreibt bei den Schwarzgelben bis 2022 und erhält die Rückennummer 16.mehr...

Ärger um den BVB-Stürmer

Zeichen stehen auf Trennung: „EGOmeyang“ vor dem Aus

Dortmund Borussia Dortmund kommt auch im neuen Jahr nicht zur Ruhe. Für die jüngste Aufregung sorgte der erneut suspendierte Pierre-Emerick Aubameyang. Hat der exzentrische Torjäger beim Revierklub noch eine Zukunft? Die Posse um den 28-jährigen Angreifer sorgt für ein Dilemma bei den Scharzgelben.mehr...