Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

BVB muss keine Provision an Spielerberater zahlen

Transfer von Aubameyang

Der BVB muss für den Transfer von Pierre-Emerick Aubameyang nicht noch tiefer in die Tasche greifen. Das Landgericht hat am Dienstag die Klage eines spanischen Spielerberaters abgewiesen. Der Agent hatte auf eine sechsstellige Vermittlungsprovision gehofft. Am Rande des Prozesses ging es auch ums Spielergehalt.

DORTMUND

, 09.06.2015
BVB muss keine Provision an Spielerberater zahlen

BVB-Spieler Pierre-Emerick Aubameyang.

Der Spielerberater hatte auf Offenlegung des Spielergehalts geklagt. Tatsache ist, dass der Spanier bereits am 12. Dezember 2012 im Büro von BVB-Sportdirektor Michael Zorc eine Art Vorvertrag für den damals noch in St. Etienne spielenden Aubameyang ausverhandelt hat.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden