Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB siegt gegen Rotterdam mit 2:1

ROTTERDAM Borussia Dortmund hat am Freitag beim Jubiläumsturnier zum 100-jährigen Bestehen von Feyenoord Rotterdam das erste Spiel gegen die Rotterdamer mit 2:1 (1:1) gewonnen.

01.08.2008
BVB siegt gegen Rotterdam mit 2:1

Fällt gegen Berlin aus: Jakub Blaszczykowskis Jubelparty.

Die Tore für den BVB erzielten Jakub „Kuba“ Blaszczykowski (5. Minute) und Sebastian Hille (79.). Am Sonntag (17.45 Uhr) trifft die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp im zweiten und gleichzeitig letzten Spiel auf Premier League-Klub Tottenham Hottspur, der ebenfalls am Freitag Celtic Glasgow zum Turnierauftakt mit 2:0 bezwang. Nach überstandener Achillessehnenverletzung feierte Patrick Owomoyela sein Debüt für die Borussia: Der Neuzugang aus Bremen bildete mit Kovac, Hummels und Dede die Viererabwehrkette. Im Mittelfeld durfte Kringe von Beginn an ran – gemeinsam mit „Kuba“ sowie den zentral agierenden Kehl und Hajnal. Im Angriff testete Klopp mit Bajram Sadrijaj den Neuzugang von Oberligist Thannhausen an der Seite von Torjäger Mladen Petric.

Die Dortmunder gingen vor etwa 25 000 Zuschauern im nur halb gefüllten Stadion „De Kuip“ früh durch einen Schuss von Blaszczykowski aus knapp 20 Metern in den Winkel des Rotterdamer Tores in Führung. Vorhergegangen war ein Doppelpass mit Sadrijaj. In der Folge erspielte sich die Borussia zahlreiche Chancen, die sie aber allesamt ungenutzt ließ. Die Strafe folgte kurz vor der Pause, als Feyenoords Georginio Wijnaldum (42.) mit seinem Tor den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Im zweiten Durchgang verlor die Partie deutlich an Tempo – kein Wunder, denn die Borussen hatten am Vormittag noch intensiv trainiert. Doch dann nutzte der für Owomoyela eingewechselte Hille seine Chance und überwand Rotterdams Torhüter Henk Timmer mit einem Flachschuss ins linke Eck zum 2:1. Die Revanche für die Niederlage im UEFA-Pokal-Finale von 2002 war geglückt.  

: Weidenfeller - Owomoyela (46. Hille), Hummels, Kovac, Dede - Blaszczykowski, Kehl, Hajnal (62. Kruska), Kringe (78. Sahin) - Petric (46. Valdez), Sadrijaj (70. Federico)

: 0:1 Blaszczykowski (5.), 1.1 Wijnaldum (42.), 1:2 Hille (79.)

Lesen Sie jetzt