Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

200.000 Euro für Infrastruktur

BVB startet Projekt-Wettbewerb für Amateurfußballer

DORTMUND Borussia Dortmund und dem gesamten deutschen Profifußball geht es wirtschaftlich besser denn je. Der BVB möchte die vielen kleinen Vereine in der Region jetzt an diesem Wohlstand teilhaben lassen. Deshalb stellt die Borussia 200.000 Euro für Infrastruktur-Projekte im Amateurfußball zur Verfügung. Bewerben können sich alle Vereine, die im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) organisiert sind.

BVB startet Projekt-Wettbewerb für Amateurfußballer

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (r.) und Präsident Dr. Reinhard Rauball werben für den Projektwettbewerb. Foto: BVB/Alexandre Simoes

„Die meisten jungen Spieler, die schließlich bei uns landen, haben ihre ersten Schritte bei kleineren Vereinen in der Region gemacht. Die Trainer dort sind es, die den Funken entfachen und Begeisterung für den Fußball vermitteln“, wird Lars Ricken in einer Pressemitteilung des Klubs zitiert. Gefördert werden sollen mit den 200.000 Euro, von denen 150.000 Euro von der KGaA und 50.000 Euro vom eingetragenen Verein kommen, vor allem „ganz gezielt noch nicht fertiggestellte Projekte, die darauf ausgerichtet sind, die Infrastruktur von Amateurklubs nachhaltig zu verbessern“, sagt BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball.

Und BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erklärt: „Als Aushängeschild des Fußballs in Westfalen sehen wir uns in der Pflicht und Verantwortung, etwas an die Basis zurückzugeben.“ 2015 hatte Watzke gegenüber dem Kicker kritisiert, der Amateurfußball sei nicht mehr sexy genug, ihm fehle der Event-Charakter, „der für eine größere Resonanz offenbar zwingend nötig ist“. Das könnte nun in Zukunft wieder ein bisschen besser werden.

Jury entscheidet

Die Bewerbungs-Frist läuft bis zum 19. Dezember 2017. Über die Vergabe der Mittel entscheidet eine Jury, der unter anderem der Vorsitzende des BVB-Ältestenrates, Wolfgang Paul, sowie der Vorsitzende des Fußball-Kreises Dortmund, Jürgen Grondziewski, angehören

Wie kann ein Verein sich bewerben?

Schreiben Sie eine Bewerbung an bvb-fuer-amateure@bvb.de, beschreiben Sie ausführlich das Projekt und seinen Zweck, legen Sie, wenn möglich, Fotos bei. Erklären Sie, wie Sie sich selbst mit Ihrer Eigenleistung einbringen und beziffern Sie den ungefähren Finanzierungsbedarf. Die Bewerbungsfrist endet am 19. Dezember. Die Projekte, die eine Förderung erhalten, werden veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Dortmund Der Fußballkreis Arnsberg setzt am Sonntag alle Kreisligen aus. Grund dafür sind häufige Angriffe auf Schiedsrichter. Ein vielerorts bekanntes Phänomen. Dem Kreis und dem Schiedsrichterausschuss geht es jetzt vor allem darum, ein Zeichen gegen ausufernde Gewalt zu setzen.mehr...

Dortmund Neven Subotic spielt sportlich im Moment nur eine Nebenrolle bei Borussia Dortmund. Am Rande der Kickoff-Veranstaltung zur neuen Ballsportmesse in Dortmund (30. Juni bis 1. Juli 2018), bei der Subotic als Botschafter eine Hauptrolle spielt, sprach Daniel Otto mit ihm auch über die sportliche Situation beim BVB.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-II-Spieler Eberwein im Interview

Die vielen Spielausfälle sind unfassbar nervig

Dortmund Michael Eberwein kam als Stürmer zum BVB II und spielt diese Saison plötzlich im defensiven Mittelfeld. Daniel Otto sprach mit dem 21-Jährigen über seine neuen Aufgaben, die zahlreichen Nachholspiele und das Besondere an Borussia Dortmund.mehr...

Topspiel zwischen BVB und Gladbach

Rainer Bonhof: Werden uns nicht in die Hosen machen

Dortmund Rainer Bonhof ist Teil der erfolgreichen 70er-Ära Borussia Mönchengladbachs gewesen. Seit 2009 arbeitet der 65-Jährige als Vizepräsident für die "Fohlen". Im Interview spricht er über die Leistungsschwankungen seines Teams, das Duell mit dem BVB und Kaffeekränzchen des Video-Schiris.mehr...

Batshuayi ist die BVB-Attraktion

Autogramme des neuen Torjägers stehen hoch im Kurs

DORTMUND Beim öffentlichen Training am Tag nach dem Kraftakt gegen Bergamo bleibt der Ball zwar außen vor - die Fans kommen dennoch auf ihre Kosten. Die neue Attraktion des BVB heißt Michy Batshuayi. mehr...

BVB vor schwerem Auswärtsspiel in Gladbach

Stöger: Sind in kleinen Schritten auf dem richtigen Weg

DORTMUND Peter Stöger hätte nichts gegen einen entspannten Abend im Gladbacher Borussia Park, fürchtet aber, „dass darauf wohl nichts wird.“ Vor dem schweren Auswärtsspiel am Sonntag sprach Borussia Dortmunds Trainer auch über Stürmer Michy Batshuayi und die Personalsituation.mehr...

Batshuayi ist für den BVB ein Volltreffer

Drei Spiele, fünf Tore! "Batsman" brilliert gegen Bergamo

DORTMUND Er trifft und trifft und trifft: Michy Batshuayi erzielt in seinem dritten Spiel für den BVB die Treffer vier und fünf. Auch in den sozialen Netzwerken landet der 24-Jährige einen Volltreffer.mehr...

BVB ringt Bergamo nieder

Peter Stöger ist positiv gestimmt für das Rückspiel

DORTMUND Der BVB zittert sich im Zwischenrunden-Hinspiel der Europa League gegen Bergamo zu einem 3:2-Sieg. Trainer Peter Stöger ist trotz erneuter Patzer in der Defensive positiv gestimmt.mehr...