Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

In St. Gallen

BVB testet am 25. Juli gegen Juventus Turin

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund wird im Rahmen seiner Vorbereitung auf die kommende Saison ein Testspiel gegen Italiens Rekordmeister Juventus Turin bestreiten.

BVB testet am 25. Juli gegen Juventus Turin

CL-Finalist Juventus Turin hat einem Testspiel mit Dortmund zugestimmt. Foto: Thomas Eisenhuth

Wie der BVB am Montag bekanntgab, findet die Partie während des Trainingslagers der Borussen am 25. Juli im schweizerischen Bad Ragaz statt. Die Begegnung ist zugleich eine Neuauflage des diesjährigen Achtelfinal-Duells in der Champions League. Dabei hatte sich der spätere Finalist Juve mit 2:1 und 3:0 gegen die Dortmunder behauptet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Für den BVB steht viel auf dem Spiel

Das Duell mit Leverkusen weist Dortmund den Weg

DORTMUND Für den BVB steht im heutigen Topspiel gegen Bayer Leverkusen (18.30 Uhr) viel auf dem Spiel. Mit welcher Schlusspointe das Stück, das Borussia Dortmund in dieser Saison aufgeführt hat, endet, ist noch offen. Es bleibt spannend - bis der Vorhang fällt.mehr...

rnHavertz im Exklusiv-Interview

Bayer-Talent spricht über Schulhof, Herrlich und Klavier

LEVERKUSEN Seit einer Woche ist Kai Havertz (18) von Bayer Leverkusen der jüngste Spieler mit 50 Bundesliga-Einsätzen. Vor dem Topspiel in Dortmund hat Jürgen Koers mit dem Offensivtalent über den Sprung vom Schulhof ins Stadion, besessene Trainer und Entspannung am Klavier gesprochen.mehr...

BVB benötigt einen neuen Stürmer

Vorstoß bei Michy Batshuayi - wenn der Preis stimmt

DORTMUND Borussia Dortmund benötigt für die Saison 2018/19 einen neuen Stürmer. Die 1a-Lösung ist der vom FC Chelsea ausgeliehen Michy Batshuayi aber nicht. Ob doch noch einmal Bewegung in die Personalie kommt, hängt von verschiedenen Faktoren ab.mehr...

Watzke bleibt vor Leverkusen-Spiel gelassen

BVB-Boss will sich in Trainerfrage nicht drängen lassen

OBERHAUSEN BVB-Boss Hans-Joachim Watzke nimmt die Mannschaft auf der Zielgeraden der Saison in die Pflicht, kann aber die Krisenstimmung vor den letzten vier Saisonspielen nicht ganz nachvollziehen - und bleibt in der Trainerfrage gelassen.mehr...

Klartext schwarzgelb

Günna: Wir müssen retten, was zu retten ist

DORTMUND „Schalke schießt den BVB verdient aus der Turnhalle. Mit Leidenschaft - das Gegenteil von Borussia Dortmund.“ Die Nachwirkungen des bitteren 0:2 sind bei Günna noch immer spürbar. Jetzt geht es gegen Leverkusen. „Retten, was zu retten ist“, lautet das Motto beim „Klartext schwarzgelb“ zum 31. Spiteltag.mehr...