Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Nachwuchskoordinator

BVB verlängert Vertrag mit Lars Ricken bis 2017

DORTMUND Der BVB hat den Vertrag mit Nachwuchskoordinator Lars Ricken bis zum 30. Juni 2017 verlängert. Der 38 Jahre alte frühere BVB-Profi und Ex-Nationalspieler hat sein Amt im Juli 2008 angetreten. "Wir freuen uns sehr, dass in Lars Ricken eine echte Identifikationsfigur von hoher fachlicher Kompetenz nachhaltig mit Borussia Dortmund verbunden bleibt", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

BVB verlängert Vertrag mit Lars Ricken bis 2017

Lars Ricken hat seinen beim BVB verlängert.

"Lars leistet hervorragende Arbeit. Er hat es als Dortmunder aus dem Nachwuchs bis zum Champions League-Sieger gebracht. Sein Beispiel zeigt auch den heutigen Nachwuchs-Kickern, dass Ihr Traum Realität werden kann. Er ist ein Vorbild für die Talente", sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc.  

Als aktiver Spieler hatte Lars Ricken, der 1994 mit dem BVB A-Jugend-Meister geworden war, in 301 Bundesliga-Partien 49 Tore erzielt und 21 weitere vorbereitet. Er holte drei Meistertitel (1995, 1996, 2002), gewann sowohl die Champions League als auch den Weltpokal (1997) und wurde 2002 mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft Vizeweltmeister. Im Champions League-Finale am 28. Mai 1997 gegen Juventus Turin überwand der Mittelfeldspieler wenige Sekunden nach seiner Einwechslung in der 71. Minute mit seinem ersten Ballkontakt den Torwart aus 25 Metern und erzielte das 3:1. Der Treffer war 1997 "Tor des Jahres" und wurde anlässlich der 100-Jahr-Feier der Borussia zum "BVB-Tor des Jahrhunderts" gewählt.  

Für Lars Ricken war die Vertragsverlängerung bis 2017 "wie immer eine Herzensangelegenheit". Er "genieße die hervorragende Zusammenarbeit aller Beteiligten an der Schnittstelle zwischen Nachwuchs und Profikader", betont Ricken und fügt hinzu: "In den vergangenen Jahren konnten viele junge BVB-Spieler in den Profibereich geführt werden. Unsere U17 ist unter der Leitung von Trainer Hannes Wolf gerade erst Deutscher Meister geworden, unsere U23 ist 2013/2014 die stärkste Zweitvertretung eines Bundesligisten im gesamten deutschen Fußball gewesen. Das alles zeigt, dass Borussia Dortmund auf einem guten Weg ist."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Abschließende Kontrolluntersuchung

BVB-Comeback steht bevor: Grünes Licht für Marco Reus

DORTMUND Marco Reus fehlt beim BVB-Training am Dienstag, der Grund dafür ist aber erfreulich: Der Mittelfeldspieler reist zur abschließenden Kontrolluntersuchung nach Straubung - und erhält Grünes Licht.mehr...

Däne soll Spielpraxis sammeln

BVB leiht Bruun Larsen an den VfB Stuttgart aus

DORTMUND Der BVB verleiht Offensivspieler Jacob Bruun Larsen an Liga-Konkurrent VfB Stuttgart. Bei den Schwaben soll der dänische U-Nationalspieler in der Rückrunde Spielpraxis sammeln - und trifft dabei auf mehrere bekannte Gesichter.mehr...

Training am Dienstag

Wenger bestätigt Aubameyang-Interesse - Keine Einigung

Dortmund Zwei Mal Training steht bei Borussia Dortmund am Dienstag auf dem Programm. Am Vormittag absolvierte die Mannschaft eine kurze, aber knackige Laufeinheit. Pierre-Emerick Aubameyang betätigte sich später noch als Paketfahrer.mehr...

Aubameyang-Poker geht weiter

BVB-Trainer Stöger: Klarheit würde Mannschaft guttun

DORTMUND BVB-Trainer Peter Stöger geht gelassen mit dem Wirbel um Pierre-Emerick Aubameyang um - und für drei junge Wilde in seinem Kader ist er voll des Lobes.mehr...

Sittenverfall im Profifußball?

Wechsel-Possen: Ein Spiel mit vielen Spielverderbern

Dortmund Den Fall Pierre-Emerick Aubameyang werten manche als Beleg für einen „Sittenverfall“ im Profifußball. Wir erklären, was Spieler alles tun, um einen Wechsel zu forcieren, und warum die Vereine bei diesem Theater nicht unbedingt ohnmächtig sind.mehr...

BVB-Training am Montag

Aubameyang mit vollem Einsatz - Guerreiro im Lauftraining

DORTMUND Mit Pierre-Emerick Aubameyang startet der BVB in die Vorbereitung auf das Freiburg-Spiel. Der abwanderungswillige Gabuner ist mit Elan bei der Sache. Fortschritte macht der verletzte Raphael Guerreiro.mehr...