Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Deal mit Evonik

BVB verringert die Lücke zu den Bayern

DORTMUND Als BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke am Freitag nach Bekanntgabe des Evonik-Deals nahezu unbemerkt und in einem Nebensatz darauf hinwies, dass der FC Bayern dem BVB immer noch um einige Jahre voraus sei, mag das den ein oder anderen verwundert haben.

DORTMUND Borussia Dortmund stößt finanziell in neue Dimensionen vor und steigt dank eines Mega-Deals mit Hauptsponsor Evonik Industries zum zweiten Finanz-Riesen im deutschen Profifußball neben Branchenführer Bayern München auf.mehr...

Borussia Dortmund hat die Lücke zu den Bayern mit dem vorgestellten Mega-Deal mit Hauptsponsor Evonik zwar deutlich verringert, der Rekordmeister aus dem Süden generiert durch das Engagement seiner strategischen Partner aber noch ganz andere Summen.

Die Audi AG, Adidas und Allianz sind mit jeweils 8,33 Prozent an der FC Bayern AG beteiligt. Die übrigen 75,01 Prozent hält der FC Bayern eV. Die drei Unternehmen investierten für ihre Beteiligungen insgesamt 277 Millionen Euro.

BVB und Evonik verlängern Vertrag bis 2025

BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.
BVB-Pressekonferenz am 27. Juni im Signal Iduna Park.

Ausrüster Adidas stieg bereits 2001 bei den Münchnern ein und zahlte seinerzeit 77 Millionen Euro. Audi folgte 2009 und ließ sich das Investment beim FCB 90 Millionen Euro kosten. Im Frühjahr 2014 schließlich folgte die Allianz mit 110 Millionen Euro. Die Versicherungsgruppe hat sich zudem die Namensrechte an der Arena in Fröttmaning bis zum Jahr 2041 gesichert.

Die Spielstätte hat einen Wert von geschätzten 350 Millionen Euro, mit dem Einstieg der Allianz hat der FC Bayern die Rest-Verbindlichkeiten für das Stadion komplett abbezahlt. Der Klub ist damit quasi schuldenfrei.

Das Restgeld der Allianz nutzt der FC Bayern zum Aufbau eines neuen Nachwuchs-Leistungszentrums. Auch die Bayern setzen also bei der Verwendung der Geldmittel vorrangig auf strukturelle Maßnahmen. Der Wert des FC Bayern München wird derzeit auf rund 1,3 Milliarden Euro taxiert. Eine gewaltige Summe.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Abschließende Kontrolluntersuchung

BVB-Comeback steht bevor: Grünes Licht für Marco Reus

DORTMUND Marco Reus fehlt beim BVB-Training am Dienstag, der Grund dafür ist aber erfreulich: Der Mittelfeldspieler reist zur abschließenden Kontrolluntersuchung nach Straubung - und erhält Grünes Licht.mehr...

Däne soll Spielpraxis sammeln

BVB leiht Bruun Larsen an den VfB Stuttgart aus

DORTMUND Der BVB verleiht Offensivspieler Jacob Bruun Larsen an Liga-Konkurrent VfB Stuttgart. Bei den Schwaben soll der dänische U-Nationalspieler in der Rückrunde Spielpraxis sammeln - und trifft dabei auf mehrere bekannte Gesichter.mehr...

Training am Dienstag

Wenger bestätigt Aubameyang-Interesse - Keine Einigung

Dortmund Zwei Mal Training steht bei Borussia Dortmund am Dienstag auf dem Programm. Am Vormittag absolvierte die Mannschaft eine kurze, aber knackige Laufeinheit. Pierre-Emerick Aubameyang betätigte sich später noch als Paketfahrer.mehr...

Aubameyang-Poker geht weiter

BVB-Trainer Stöger: Klarheit würde Mannschaft guttun

DORTMUND BVB-Trainer Peter Stöger geht gelassen mit dem Wirbel um Pierre-Emerick Aubameyang um - und für drei junge Wilde in seinem Kader ist er voll des Lobes.mehr...

Sittenverfall im Profifußball?

Wechsel-Possen: Ein Spiel mit vielen Spielverderbern

Dortmund Den Fall Pierre-Emerick Aubameyang werten manche als Beleg für einen „Sittenverfall“ im Profifußball. Wir erklären, was Spieler alles tun, um einen Wechsel zu forcieren, und warum die Vereine bei diesem Theater nicht unbedingt ohnmächtig sind.mehr...

BVB-Training am Montag

Aubameyang mit vollem Einsatz - Guerreiro im Lauftraining

DORTMUND Mit Pierre-Emerick Aubameyang startet der BVB in die Vorbereitung auf das Freiburg-Spiel. Der abwanderungswillige Gabuner ist mit Elan bei der Sache. Fortschritte macht der verletzte Raphael Guerreiro.mehr...