Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

BVB-Training am Sonntag

Blaszczykowski kehrt zurück, Hummels entschuldigt sich

DORTMUND Personeller Lichtblick in der sportlichen Krise bei Borussia Dortmund: Jakub Blaszczykowski ist am Sonntag nach seinem Muskelfaserriss wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Kapitän Mats Hummels hat sich unterdessen für seine Aussage nach dem Hannover-Spiel entschuldigt.

"Ich habe es unglücklich formuliert. Wir haben das direkt ausgeräumt", sagte der BVB-Kapitän. Hintergrund: Hummels hatte am Samstag nach dem Spiel gegen Hannover indirekt Roman Weidenfeller kritisiert. "Ich muss es noch einmal sehen, bevor ich da etwas Falsches erzähle. Aber der Ball ist wirklich sehr lang geflogen. Ich war sehr überrascht, als der ins Tor geflogen ist."

BVB-Training in Brackel am 26. Oktober

BVB-Training am 26. Oktober.
BVB-Training am 26. Oktober.
BVB-Training am 26. Oktober.
BVB-Training am 26. Oktober.
BVB-Training am 26. Oktober.
BVB-Training am 26. Oktober.
BVB-Training am 26. Oktober.
BVB-Training am 26. Oktober.
BVB-Training am 26. Oktober.
BVB-Training am 26. Oktober.

9. Spieltag: BVB - Hannover 96 0:1 (0:0)

Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Bilder der Partie Dortmund gegen Hannover.
Schiedsrichter Tobias Steiler zeigt Ceyhun Guelselam (Hannover) die gelb-rote Karte - doch die Überzahl zum Ende des Spiels kann der BVB nicht nutzen.
Ciro Immobile und Shinji Kagawa vor der Südtribüne.
Enttäuschung auf beiden Seiten: Die Dortmunder "Wand" und die Mannschaft.
Adrian Ramos steht gegen Ceyhun Gülselam (2.v.l.) und Felipe (2.v.r.) von Hannover im Abseits, links Hannovers Torwart Ron-Robert Zieler.
Fußball Bundesliga 9. Spieltag: Borussia Dortmund - Hannover 96 am 25.10.2014 im Signal Iduna Park in Dortmund (Nordrhein-Westfalen). Dortmunds Adrian Ramos (r) und Felipe von Hannover versuchen an den Ball zu kommen. Foto: Bernd Thissen/dpa (Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Pierre-Emerick Aubameyang und Henrikh Mkhitaryan im hitzigen Gespräch mit Ceyhun Gülselam und Felipe.
Die Mauer springt hoch, doch  Hiroshi Kiyotake zirkelt seinen Freistoß zum 0:1 ins Eck - über Ilkay Gündogan, Sven Bender, Pierre-Emerick Aubameyang, Adrian Ramos hinweg.
Hiroshi Kiyotake jubelt, die Dortmunder sind konsterniert.
Ratlos: Marco Reus, der zu viele gute Chancen liegen ließ.
Henrikh Mkhitaryan (BVB) gegen Ceyhum Guelselam.
Hiroshi Kiyotake gegen Ilkay Guendogan.
Sven Bender versucht, dem Spiel noch eine andere Richtung zu geben.
Mats Hummels schlägt den Ball Richtung Tor, Ex-Dortmunder Leonardo Bittencourt dreht sich weg.
Da ist es passiert: Mit der ersten Torchance in der zweiten Halbzeit erzielt Hiroshi Kiyotake das 0:1 per Freistoß.  Roman Weidenfeller hatte sich in der anderen Ecke positioniert und kam nicht schnell genug runter.
Erik Durm legt sich gegen Manuel Schmiedebach ins Zeug.
Mats Hummels im Kopfballduell mit Felipe.
Christian Schulz hat hier die Hand im Kreuz von Adrian Ramos.
Kopf an Kopf: Adrian Ramos und Marcelo.
Nachdenklich: Jürgen Klopp.
Sokratis steigt gegen Joselu hoch.
Aubameyang gegen Marius Stankevicius.
Marcel Schmelzer mit Gips - hier im Gespräch mit Shinji Kagawa.
Machte ein schlechtes Spiel: Henrikh Mkhitaryan, hier Arm in Arm mit Manuel Schmiedebach. Der Armenier versuchte zwar viel, aber ihm gelang fast nichts.
Marco Reus zupft noch schnell das neue Trikot zurecht.

Beim BVB herrschte am Sonntag aufgrund der prekären sportlichen Situation ein erhöhtes Medieninteresse – zu sehen gab es aber nicht viel. Die Spieler, die am Samstag nicht in der Startelf standen, absolvierten eine lockere Einheit mit ausgedehntem Trainingsspiel.

DORTMUND BVB-Kapitän Mats Hummels fand nach dem 0:1 gegen Hannover 96 keine Erklärung für die erneute Heimpleite, ärgerte sich aber über die vielen ausgelassenen Chancen und das Gegentor. Matthias Dersch hat seine Aussagen in der Mixed Zone aufgezeichnet.mehr...

Wieder mit dabei war Jakub Blaszczykowski, der nach seinem Kreuzbandriss schon wieder ins Training eingestiegen war, sich dann jedoch einen Muskelfaserriss zugezogen hatte.  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Talk vor dem Derby

Anderbrügge: Bosz ist derzeit nicht zu beneiden

DORTMUND Vier Spielzeiten hat Ingo Anderbrügge das Trikot von Borussia Dortmund getragen. Im Sommer 1988 wechselte er zum FC Schalke 04, wo er im Jahr 2000 seine Profi-Karriere beendete. Im RN-Talk sprach Thimo Mallon mit ihm über fast 16 Jahre Derbyerfahrung, die schwierige Zeit von BVB-Trainer Peter Bosz und Schalkes neue Stabilität unter Domenico Tedesco.mehr...

BVB-Podcast - Folge 70

Revierderby gegen Schalke wird für Bosz zum Endspiel

DORTMUND Nur noch wenige Tage, dann steht das Revierderby auf dem Programm. Für Borussia Dortmund kommt das vermeintlich wichtigste Spiel des Jahres zur Unzeit.Trainer Peter Bosz scheint die Mannschaft nicht mehr zu erreichen, seine Kritiker werden immer lauter. Über all das sprechen wir in der 70. Folge unseres BVB-Podcasts.mehr...

Nachfolger-Suche schwierig

Zweifel an BVB-Trainer Peter Bosz nehmen Überhand

Dortmund Während die Zweifel an BVB-Trainer Peter Bosz zunehmen, gestaltet sich die Suche nach einem möglichen Nachfolger mitten in der Saison schwierig. Kandidaten gibt es eigentlich genug, doch aus unterschiedlichen Gründen gestaltet sich ein Engagement bei den Schwarzgelben als schwierig.mehr...

Derby-Vorbereitung beginnt

Pulisic wieder im BVB-Training - Bürki wohl fit

DORTMUND Ziemlich genau zwölf Stunden nach der 1:2 (1:0)-Pleite in der Champions League gegen Tottenham Hotspur startete für Borussia Dortmund am Mittwochmorgen um 10.30 Uhr die Vorbereitung auf das Revierderby gegen den FC Schalke 04 am Samstag. Dabei konnten die rund 250 Zuschauer, die sich das öffentliche Training in Brackel ansahen, einen Rückkehrer begrüßen. Eine weitere gute Nachricht gab es von BVB-Keeper Roman Bürki.mehr...

Das BVB-Interview

Schmelzer: Wir müssen wieder für Ergebnisse kämpfen

DORTMUND BVB-Kapitän Marcel Schmelzer findet deutliche Worte nach dem 1:2 gegen Tottenham. Während er die Leistung in der ersten Hälfte lobt, gefällt ihm die Reaktion nach dem 1:1 überhaupt nicht.mehr...

Martinez unter Beobachtung

Schalke spielt Schicksal für BVB-Trainer Peter Bosz

DORTMUND Nach dem fünften sieglosen Spiel in Serie könnte ausgerechnet der FC Schalke 04 Schicksal spielen für BVB-Trainer Peter Bosz. Der Niederländer hofft hingegen auf die heilende Wirkung eines Derbysiegs.mehr...