Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Borussen starten Auftakt ohne Handbremse

DFB-Pokal in Burghausen

BURGHAUSEN. Wenn Borussia Dortmund am Samstag in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Wacker Burghausen antritt (15.30 Uhr/live bei Sky), haben 5 1/2 lange Wochen der intensiven und anstrengenden Vorbereitung endlich ihr Ende gefunden.

von Von Matthias Dersch

, 13.08.2010
Borussen starten Auftakt ohne Handbremse

Könnten am Samstag gemeinsam in der BVb-Starformation stehen: Nuri Sahin (l.) und Mario Götze.

„Wir sind alle froh, dass es wieder losgeht“, sagt Dortmunds Trainer Jürgen Klopp, der in den kommenden zwei Wochen gleich fünfmal in wichtigen Spielen (DFB-Pokal, Bundesliga und Europa League-Playoffs) an der Seitenlinie stehen wird.

Damit nicht gleich der vermeintlich leichte Auftakt beim Drittliga-Klub aus dem oberbayrischen Landkreis Altötting daneben geht, wird der 43-Jährige seine derzeit beste Elf aufbieten. 2000 Dortmunder Fans reisen zudem als Unterstützung an. „Ich mache mir keine Gedanken über ein ‚was wäre wenn‘“, meint Klopp, stellt zugleich aber klar: „Die nächsten beiden Wochen sind super wichtig, und so werden wir sie auch angehen.“

 

Lesen Sie jetzt