Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bürki rettet sein Team - Guerreiro sucht nach seiner Form

BVB-Einzelkritik

45 Minuten lang drohte Borussia Dortmund beim FC Bayern der Untergang. In der Defensive war der BVB komplett überfordert. Trotz einer klaren Leistungssteigerung gelang dann nicht mehr als das 1:2. Die Schwarzgelben in der Einzelkritik.

MÜNCHEN

, 20.12.2017
Bürki rettet sein Team - Guerreiro sucht nach seiner Form

Bester BVB-Spieler in München: Roman Bürki. © imago

Roman Bürki: Im Minutentakt flogen ihm zu Beginn die Bälle um die Ohren. Gegen Robert Lewandowski (8.) und Franck Ribery (11.) rettete er noch, gegen Jerome Boatengs Kopfball war er dann machtlos (13.) wie auch gegen Thomas Müllers Lupfer (40.). Einen Abspielfehler machte er selber wett (46.), ehe er gegen Müller die nächste Glanzparade zeigte (50.). Ohne ihn wäre die Partie früh entschieden gewesen. Note: 2,0

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt