Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Rückblick

Das passierte beim letzten Pokal-Duell zwischen BVB und Bayern

DORTMUND Vor dem DFB-Pokal-Kracher zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund blicken wir auf das letzte Pokal-Duell zwischen den Giganten zurück - das Finale im Mai 2012. Für die Bayern war es eine Schmach, in Dortmund kannte der Jubel keine Grenzen mehr - aber lesen Sie selbst!

/
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.

Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.

Der Bläserbrunnen auf dem Alten Markt sprudelt gelbe Fontänen. Die Fans feiern.

Sebastian Kehl posiert mit Pokal und hübscher Freundin Tina.

Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.

Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.

Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.

Dieser Triumph ist einmalig: Nach der Meisterschaft hat Borussia Dortmund am Samstag auch den DFB-Pokal gewonnen. Der 5:2-Erfolg über Bayern München brachte das erste Double in 103 Jahren Vereinsgeschichte. Wir haben 36 Stunden live berichtet.

  • Der Doublesieger-Autokorso ist durch Dortmund gerollt
  • Offiziell über 200.000 Fans in der Dortmunder Innenstadt
  • Pokal-Final-Wochenende absolut friedlich
  • 36-Stunden-Liveticker beendet

Mit den letzten Fotostrecken endet unser 36-stündiger Liveticker. Wir haben uns mit den Fans auf das DFB-Pokalfinale gefreut, während des Spiels mitgefiebert und dann mitgefeiert. Wir begleiteten die Mannschaft auf ihrer Jubeltour durch Dortmund und die BVB-Anhänger beim Party-Marathon. Jetzt wird es allmählich ruhiger in der Innenstadt. Wir bedanken uns für alle Infos und fürs Lesen. Morgen gibt es natürlich eine ausführliche Nachlese. Gute Nacht, wir machen jetzt das Licht aus!

BVB: Autokorso-Finale am U-Turm

Die Mannschaft von Borussia Dortmund hatte im laufenden Jahr viel zu feiern. Ein Titel kommt jetzt hinzu: Der BVB ist das beliebteste Facebook-Thema 2012.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.
Der Double-Sieger-Korso erreicht die Ziellinie.

Beste BVB-Stimmung in der Dortmunder City

Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012
Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012
Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012
Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012
Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012
Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012
Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012
Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012
Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012
Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012
Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012
Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012
Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012
Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012
Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012
Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012
Szenen entlang des BVB-Meisterkorsos.
Double 2012

Langsam aber sicher löst sich der Fantrubel auf, noch kreisen die Polizeihubschrauber über der Dortmunder City.

Der Double-Sieger-Truck verschwindet hinter einer Kette aus Ordnern und Polizisten auf der Unionstraße. Damit ist der Korso durch die Innenstadt nun endgültig beendet.

Gerade eben biegt der Korso von der Rheinischen Straße in die Unionstraße ab. Damit ist der offizielle Endpunkt der Strecke erreicht.

Die Ziellinie für den Korso am U-Turm ist fast erreicht, trotzdem geht es weiterhin nur sehr langsam voran. Vereinzelt müssen Menschen wegen Erschöpfung, zu viel Alkohol etc. behandelt werden.

Es ist verrückt. Der Autokorso steht immer noch am Westentor und kommt nicht weiter. Kevin Großkreutz bespaßt die Fans. Wie das Korso-Finale endet, ist völlig unklar. Die Polizei berichtete, dass der Südwall immer noch gesperrt ist.

Das Korso-Finale steigt. Der Meistertross ist im Moment am Westentor und kann nicht weiterfahren. Es ist viel zu voll.

Wir müssen uns wiederholen. Der Korso ist immer noch am Stadttheater. Es geht nur ganz ganz ganz langsam voran, weil es noch unglaublich voll ist.

Der Meister- und Pokalsieger ist jetzt auf Höhe des Stadttheaters.

Der Autokorso ist an der Kreuzung Ostwall/Kleppingstraße angekommen.

Unser Fotograf Oskar Neubauer ist über den Borsigplatz geflogen, als der Autokorso gerade dort war. Hier sind seine Luftbilder:

Der Double-Sieger-Korso aus der Luft

Die Wiege des BVB aus der Luft: So feiern die Menschen am Borisgplatz ihre Mannschaft.
Schwarzgelbe Menschen auf dem Borsigplatz, dazwischen der LKW der Mannschaft.
Ein tolles Bild: BVB-Fanjubel auf dem Borsigplatz.
Der Wahnsinn aus der Luft: Die Mannschaft des BVB ließ sich auf dem Borsigplatz feiern.
Der Borsigplatz aus der Luft. Hier drehte der Tross rund um die Mannschaft eineinhalb Runden
Der Double-Sieger-Korso aus der Luft.
Schwarzgelbe Fans auf dem Friedensplatz.
Schwarzgelbe Fans auf dem Friedensplatz.
Schwarzgelbe Fans auf dem Hansaplatz.
Der Double-Sieger-Korso aus der Luft.
Der Double-Sieger-Korso aus der Luft.
Der Double-Sieger-Korso aus der Luft.
Der Double-Sieger-Korso aus der Luft.
Der Double-Sieger-Korso aus der Luft.
Der Double-Sieger-Korso aus der Luft.
Der Double-Sieger-Korso aus der Luft.
Der Double-Sieger-Korso aus der Luft.
Der Double-Sieger-Korso aus der Luft.
Der Double-Sieger-Korso aus der Luft.
Der Double-Sieger-Korso aus der Luft.
Der Double-Sieger-Korso aus der Luft.
Der Double-Sieger-Korso aus der Luft.
Der Double-Sieger-Korso aus der Luft.
Schwarzgelbe Fans auf dem Friedensplatz von oben.
Schwarzgelbe Fans auf dem Friedensplatz von oben.
Schwarzgelbe Fans auf dem Friedensplatz.
Schwarzgelbe Fans auf dem Hansaplatz.

Aktuelle Position des Autokorsos: Ostwall, etwa am alten Museum am Ostwall. Der Mannschaftswagen riecht nach Bier. Trainer Jürgen Klopp ist unermüdlich, aber BVB-Geschäftsführer Aki Watzke musste sich schon mal hinsetzen.

Von der Stadtverwaltung kommt jetzt eine offizielle Zahl: Demnach sind 200.000 Menschen im Moment in der Dortmunder City unterwegs, um den Meister und Pokalsieger zu feiern.

Der Korso biegt jetzt auf den Wall! Felix Guth, der für uns mitfährt, rief gerade an. "Ich sehe nur Menschen. Unglaublich. Es ist voller als am Borsigplatz."

Der Autokorso ist noch auf der Gronaustraße, also immer noch nicht auf dem Wall. Wann der Autokorso am Ziel, dem U-Turm ankommt? Keine Ahnung...

Nach Informationen der Ruhr Nachrichten gehen die Behörden von 220.000 bis 250.000 Menschen aus, die den BVB in der Dortmunder Innenstadt feiern. Offizielle Zahlen soll es frühestens in einer halben Stunde geben.

Der Double-Korso mit der Mannschaft ist jetzt auf der Oesterholzstraße, also zwischen Borsigplatz und Wall.  Am Rande der Strecke ist es sehr sehr eng. Vorsicht!

Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) ist jetzt von der Wahlparty im Rathaus zum

geeilt. Dort sucht er sich einen Weg durch die Menschenmenge. Der Meistertruck hat immer noch keine ganze Runde geschafft. Die Spieler genießen die Situation - und immer wieder hüllt Pyrotechnik den Borsigplatz in schwarzen und gelben Rauch. Wahnsinn.

Update aus der Innenstadt. Im Bereich

ist es schon richtig voll. Obwohl der Autokorso noch auf dem

ist, warten hier unglaublich viele Fans. RN-Reporter Jörg Bauerfeld rät allen Fans, die einen Korso-Platz suchen, es auf dem Südwall zu versuchen. Am Ostwall (Ecke Olpe) stimmt sogar die Polizei die Fans ein. "Wir sind alle Dortmunder Jungs" kommt aus dem Lautsprecher.

Welches Lied wird auf dem

gespielt? Klar: "Rubbeldikatz am Borsigplatz", der Meisterhit von Aki Schmidt aus dem letzten Jahr. Der BVB-Mannschaftswagen hat jetzt eine halbe Runde geschafft. Ein paar Spinner werfen Böller.

Der BVB-Korso am Borsigplatz

Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.
Riesenparty an der Geburtsstätte des Double-Siegers - Eindrücke vom Borsigplatz.

Der Autokorso schiebt sich auf den

- pünktlich um 19.09 Uhr. Unser Reporter Felix Guth fährt auf dem Korso mit. "Das ist Wahnsinn hier", sagt er. Es geht nur ganz ganz langsam voran, der Platz ist unglaublich voll. Wir schätzen, dass deutlich mehr als 10.000 Menschen da sind. Die Ordner und Einsatzkräfte haben viel zu tun.

Der Autokorso ist jetzt am

angekommen! Die Stimmung ist gigantisch, aber es geht nur noch im Schneckentempo voran. Hier sind Fotos:

BVB-Ekstase am Borsigplatz

Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Autokorso und Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Rauch, Bier, Wahnsinn. Mitten auf dem Borsigplatz.
Wo bleibt der Autokorso? Menschenmasse am Borsigplatz.
Lange bevor sich der Autokorso überhaupt in Bewegung gesetzt hat, war der Borsigplatz mit 10.000 Menschen prall gefüllt. Die Polizei sperrte den Platz ab und ließ niemanden mehr drauf.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.
Fan-Wahnsinn am Borsigplatz.

Der Autokorso ist immer noch nicht auf dem

angekommen. Derweil wird jetzt der südliche Wall gesperrt. Dort soll der Autokorso allerdings erst in ein paar Stunden ankommen.

Jetzt wird auch der

sehr voll. Wer dort noch einen Platz ergattern will, muss sich beeilen.

Der Autokorso rollt! Der Triumphzug ist vom Gelände der Westfalenhütten gerollt und fährt nun in Richtung

.

Zahlen von der Stadtverwaltung: Auf dem

sind 10.000 Menschen, auf dem

12.000. Auf dem Friedensplatz ist noch Platz für 1000 Fans - dann muss der Zugang gesperrt werden.

Wir haben eine Webcam eingerichtet, die den Wall am Unique Hotel zeigt. In diesem Bereich wird der Korso heute Abend enden -

.

Die Mannschaft ist am Startpunkt des Autokorsos an der

eingetroffen. Der Feierwagen steht bereit, beim Start deutet sich bisher keine Verzögerung an. 

Die Dortmunder

ist 40 Minuten vor dem Start des Autokorsos sehr gut gefüllt. Auf Friedens- und Hansaplatz haben sich tausende Fans versammelt. Einige wollen den Korso dort auf den Leinwänden verfolgen. 

Die BVB-Fans strömen Sonntagnachmittag wieder in die Innenstadt

Der Bläserbrunnen auf dem Alten Markt sprudelt gelbe Fontänen. Die Fans feiern.
Auf dem Alten Markt genießen die Fans die Sonne.
Dortmunder Jungs.
Das sind alles Dortmunder Jungs.
Dortmunder Mädchen.
Der Gauklerbrunnen auf dem Alten Markt sprudelt gelbe Fontänen.
Die Fans stoßen auf dem Hansaplatz auf ihre Mannschaft an.
Jubel auf dem Hansaplatz
Der Pott ist schon auf dem Hansaplatz.
Fanartikel sind gefragt.
Die Fans genießen ihr Bier auf dem Alten Markt.
Feiern unterm Riesenrad.
Der Gauklerbrunnen auf dem Alten Markt sprudelt gelbe Fontänen. Die Fans genießen die Sonne.
Auf dem Alten Markt gibt es auch Sonntagnachmittag kein Halten.
Der Gauklerbrunnen auf dem Alten Markt sprudelt gelbe Fontänen.
Der Gauklerbrunnen auf dem Alten Markt sprudelt gelbe Fontänen.
Public Viewing auf der Kampstraße.
Feiern auf dem Hansaplatz
Sogar die ganz Kleinen feiern mit.
Feiern in der Innenstadt.
Auf dem Westenhellweg dominiert schwarzgelb.
Heja BVB.
Nevada Klaus hat sich rausgeputzt.
BVB-Fans feiern in der Dortmunder Innenstadt.
BVB-Fans grölen auf der Kampstraße.
Danke, Jungs, sagen diese Fans auf der Kampstraße.
BVB-Fans feiern in der Dortmunder Innenstadt.
BVB-Fans feiern in der Dortmunder Innenstadt.
Wo sind sie denn, die Jungs?
Die Kleine schaut sich das Geschehen auf dem Friedensplatz von oben an.
Ein Mini-Borusse .
Ein verwaister Jubel-Platz.
Vorbereitungen für den Auto-Corso.
BVB-Fans feiern auf dem Hansaplatz.
Den Gauklerbrunnen auf dem Alten Markt sieht man kaum noch.

Die Stadt Dortmund teilt soeben mit, dass der Borsigplatz wegen Überfüllung geschlossen wird. Die Polizei hatte fünf Minuten zuvor mitgeteilt, dass der Platz zu 90 Prozent gefüllt sei.

Der Eintrag ins Goldene Buch ist beendet. „Ihr werdet als Goldene Generation in die Geschichte des Fußballs eingehen“, sagte Oberbürgermeister Ullrich Sierau dabei. Inzwischen hat die Mannschaft ihren Bus betreten. Jetzt fährt das Team zum

an der Westfalenhütte.

Kollegin Kolle hat mit ihrem Handy ein Video im BVB-Flieger gedreht. Es ist in der Linken Spalte zu sehen.

Kapitän Sebastian Kehl trägt sich als erster in das Goldene Buch der Stadt Dortmund ein, Torwart Roman Weidenfeller darf als zweiter, teilt Reporterin Bettina Kiwitt vom

mit.

Der Double-Sieger kommt am Aiport Dortmund an

Kapitän Sebastian Kehl steigt mit dem Pokal im Arm als erster aus dem Flugzeug, Torwart Roman Weidenfeller folgt mit der Schale.
Pünktlich gegen 16 Uhr landet der Flieger am Dortmunder Airport.
Kein Zweifel daran, wer drin sitzt: De Double-Sieger 2012. Der Co-Pilot hält das Vereins-Emblem aus dem Fenster.
Einige Fans begrüßen die Spieler noch auf dem Rollfeld.
Erst winken,...
..., dann jubeln, ...
... dann singen.
In den Fangesängen ist die Oper Dortmund geübt.
Schwarzgelber Fangesang.
Reinhard Rauball bei der Ankunft in Dortmund.
Da kommen sie. Oberbürgermeister Ulrich Sierau erwartet die Borussen am Flughafen.
Da isser: Der Pokal unter Dortmunder Himmel.
Dr. Reinhard Rauball und OB Ulrich Sierau warten.
Sebastian Kehl wird vom Dortmunder OB begrüßt.
Roman Weidenfeller hält die Schale fest in seinen Händen.
Florian Kringe und Patrick Owomoyela schauen müde auf das Empfangskomitee.
Weidenfeller und Kehl kommen aus dem Strahlen nicht raus.
Der Double-Sieger 2012.
Eine Flugbegleiterin macht ein Erinnerungsfoto.
Leidensgenossen: Patrick Owomoyela und Reinhard Rauball stützen sich auf ihre Krücken.
Der DFB-Pokal.
Shinji Kagawa freut sich.
Reinhard Rauball hält eine Rede.
Der scheidende BVB-Pressesprecher Josef Schneck ruft die Spieler einzeln auf, für den Eintrag ins Goldene Buch.
Sebastian Kehl trägt sich als erster ins Goldene Buch der Stadt Dortmund ein.
Als zweiter unterschreibt Roman Weidenfeller.
Jürgen Klopp trägt sich ins Goldene Buch ein.
Shinji Kagawa unterschrieb am Sonntag im Goldenen Buch der Stadt Dortmund, einen neuen Vertrag beim BVB wird der Japaner aber nicht unterzeichnen.
Hans-Joachim Watzke trägt sich ins Goldene Buch ein, Oberbürgermeister Ulrich Sierau schaut ihm über die Schulter.

 Die Mannschaft kommt die Rolltreppe am Flughafen herunter. Ihr zu Ehren intoniert der BVB-Jahrhundertchor „E viva, Borussia“, meldet unser Reporter Dirk Krampe vom

.

Jetzt kommt die Mannschaft aus dem Flugzeug. Sebastian Kehl trägt den Pokal die Gangway herunter, Roman Weidenfeller die Meisterschale. "Viele Spieler tragen Sonnenbrille", berichtet unsere Reporterin. Geschätzte 1000 Menschen empfangen die Double-Helden.

In der Dortmunder

ist es bereits jetzt sehr voll. "Auf dem Alten Markt wird viel gesungen", berichtet Reporter Felix Guth. Ein beliebter Song "Ein Schuss, kein Tor, die Bayern". Reporter Jörg Bauerfeld berichtet: "Die Landung des Fliegers wurde auf die Leinwand am Friedensplatz übertragen. In dem Moment brach Jubel aus."

Reporter Matthias Dersch berichtet, dass die Landung in

einigermaßen hart war. Der Flieger wird von der Feuerwehr mit einer Wasserfontäne empfangen. Die Gäste steigen aus, dann erst folgt das Ream des Double-Siegers.

Die Double-Helden sind soeben in

gelandet. Schale und Pott sind im Pott.

Um 15.48 Uhr soll der BVB-Flieger in

landen. Der Opernchor übt bereits "You'll never walk alone". Am Airport freut man sich auf den Double-Sieger.

 Einigen wird die BVB-Double-Feier keinen Spaß machen. Im Laufe des Tages wurden nach Angaben der Stadt entlang der Korso-Strecke – vom Borsiglatz-Viertel bis zum Wall - rund 150 Autos abgeschleppt, die trotz des seit Tagen ausgeschilderten Halteverbots nicht weggefahren worden waren. Das sind deutlich mehr als im Vorjahr, als 90 Autos wegen des Meister-Korsos an den Haken kamen – und das auf einer längeren Strecke. Für Irritationen sorgen Ausschilderungen an B1 und B 236, die wegen der Double-Feier eine Sperrung des Wallrings ab 15 Uhr ankündigen. Der Wall soll allerdings nicht schon am Nachmittag dicht gemacht werden, versicherte ein Sprecher der Stadt. Die Ausschilderung sei nur vorsorglich erfolgt. Die City soll grundsätzlich erreichbar blieben. Mit Sperrungen sei zeit- und abschnittsweise abhängig vom Fortkommen des Korsos gerechnet werden.  

 Der BVB-Flieger ist in der Luft. Er wird gegen 16 Uhr in Dortmund erwartet.

Reporterin Bettina Kiwitt meldet sich vom Dortmunder Flughafen. Dort wird der Double-Sieger  in einem leergeräumten Hangar empfangen. "Der gelbe Teppich wird gerade ausgerollt", berichtet unsere Reporterin. Der BVB-Flieger wird vor dem Hangar zum Halten kommen, dann findet dort ein kurzer Empfang und der Eintrag ins Goldene Buch stattfinden. Etwas kurios: Im Hangar ist der berühmte Aluminium-Ball aufgehängt worden, der in der Vorweihnachtszeit die Spitze des riesigen Dortmunder Weihnachtsbaums zieren sollte.

Der Abflug verzögert sich möglicherweise ein wenig. Derweil hat Ilkay Gündogan den Pokal auf dem Schoß - und gibt ihn nicht mehr her. Neben ihm: Shinji Kagawa, der die Schale bewacht. Gündogan findet den Pott schöner als die Schale, meinte er.

Die Mannschaft ist jetzt am Flughafen angekommen. Geduldig lassen sich Spieler und Trainer mit Airport-Mitarbeitern fotografieren.

Reporter Matthias Dersch berichtet vom Flughafen Tegel: "Der Air Berlin-Flieger hat sich in Schale geworfen." Ein schwarzgelbes Herz klebt an der Schnauze der Boeing 737. Mit der Flugnummer AB 1009 startet der Triumphflug nach Dortmund um 15 Uhr. Noch ist die Mannschaft nicht am Airport eingetroffen.

Noch sind es mehr als vier Stunden bis zum Korsobeginn. Reporterin Ulrike Böhm-Heffels hat trotzdem schon zahlreiche schwarzgelb angezogene Fans erspäht. "Die ersten haben schon ihre Plätze am Dortmunder U eingenomen", berichtet sie.   

Sämtliche Politessen der Stadt sind grade im Einsatz - am Wall wird zur Zeit kräftig abgeschleppt. Zur Erinnerung: Entlang der Korso-Strecke herrscht absolutes Halteverbot.

Auch die Stadt Dortmund hat ein Fazit der Feiernacht gezogen. Stadtsprecher Udo Bullerdieck berichtet über die wichtigsten Fakten.

 Die Plätze wurden sehr gut angenommen. Das Konzept der "Entzerrung" und Verteilung auf mehrere Flächen war erfolgreich, so Bullerdieck. Auch er nennt relativ niedrige Zuschauerzahlen für die Friedensplatz (8400), Hansaplatz (6000) und Reinoldikirchplatz (1000). Unser Reporter Oliver Volmerich bezweifelt diese Angaben und geht von höheren Besucherzahlen aus.

 Das ausgesprochene Glasverbot habe sich nach übereinstimmender Einschätzung aller Beteiligten erneut bewährt. Es sei auch gegen Ende der Veranstaltung nahezu kein Glasbruch im gesamten Verbotsbereich festzustellen gewesen, erklärte der Sprecher.

Insgesamt gab es neun Brand- und 96 Rettungsdiensteinsätze. Das war nur ein leicht erhöhtes Einsatzaufkommen für die Feuerwehr gegenüber "ganz normalen" Samstagen in der City.

Acht Personen wurden in Gewahrsam genommen. Es gab 17 Strafanzeigen wegen Verwendung pyrotechnischer Effekte und einige wenige weitere polizeiliche Maßnahmen, aus denen sich insgesamt 40 Platzverweise ergaben.  Nach Angaben der Bundespolizei musste der Hauptbahnhof zu keiner Zeit gesperrt werden. Gegen 0.30 Uhr war der Bahnhof noch deutlich gefüllt. Der Auslastungsgrad der Züge betrug am Samtagabend 100 %.

Und hier der Fahrplan für den heutigen Sonntag:

  • ca. 16 Uhr: Das Team trifft mit einer Boeing 737 aus Berlin am Dortmunder Flughafen ein. Dieser ist für die Öffentlichkeit gesperrt. Auf einem internen Empfang trägt sich der Double-Sieger ins Goldene Buch der Stadt ein. Unsere Reporter sind natürlich dabei.
  • 16 Uhr: Ab jetzt gilt in der gesamten City und entlang der Autokorso-Strecke ein Verbot für Flaschen und Gläser aus Glas.
  • 18.09 Uhr: Neun Minuten, nachdem die Wahllokale in Dortmund geschlossen haben, setzt sich der Jubelkorso an der Westfalenhütte in Bewegung.
  • 19.09 Uhr: Jetzt sollte der Korso den Borsigplatz erreicht haben.
  • 22.09 Uhr: Über den Wall ist der Feier-Tross zum Dortmunder U gezogen. Hier sollten etwa um diese Uhrzeit die Double-Feiern enden. 

Etwa gegen 15 Uhr fliegen Mannschaft, Trainer und Vereinsverantwortliche  zurück nach Dortmund. Sehr wichtig: Der Dortmunder Flughafen warnt davor, das Team am Airport zu empfangen. Dieser ist nur für geladene Gäste geöffnet. Das Terminal und die Besucherterrasse sind von 13 bis 18 Uhr geschlossen, heißt es auf der Homepage des Flughafens. 

Vorabinfo - heute ab 18.09 Uhr zieht der riesige Meister-Pokal-Korso durch Dortmund. Infos zur Strecke und zum Glasverbot in der Dortmunder City bietet diese Karte:   

auf einer größeren Karte anzeigen

Der Double-Jubel hat offenbar Auswirkungen auf die Landtagswahl in Dortmund. Etwa 70 Wahlhelfer sagten ab, und brachten die Stadt in arge Nöte. Die Reservewahlhelfer gingen aus,

.

Uwe Kisker ist DER Dortmunder Kultmoderator. Für uns war er gestern Abend mit einem Kamerateam in der Innenstadt unterwegs - seine Videos stehen in der linken Spalte dieses Tickers. Uwe ist sensationell, oder? Heute kommentiert er für uns den Empfang der Mannschaft am Flughafen und dann natürlich den Autokorso.

Kleiner Blick hinter die medialen Kulissen: An so einem Wochenende verzeichnen wir Rekord-Zugriffe auf unseren Internetseiten. Deswegen kann es ab und zu Verzögerungen beim Laden geben, vor allem im Internet Explorer. Das Interesse am Doublegewinner ist einfach zu groß ;-)  Apropos Interesse: Das ZDF verzeichnete gestern Abend auch ziemlich gute Einschaltquoten: Das Duell der Giganten in Berlin verfolgten 13,55 Millionen Zuschauer - das waren fast doppelt so viele wie beim DFB-Pokalfinale im letzten Jahr (Schalke gegen Duisburg wollten nur 7,05 Millionen Leute sehen).

Seit einer Stunde haben übrigens die Wahllokale geöffnet! Bitte wählen gehen, bevor Dortmund spätestens ab dem Nachmittag wieder im schwarzgelben Wahnsinn untergeht.

Ach ja, wir tickern übrigens noch 15 Stunden. Also jetzt Endspurt ;-)

Reporterin Alexandra Neuhaus mailt aus Berlin. Am Haupbahnhof sei schon gut Betrieb: "Die BVB-Fans treten müde, aber zufrieden und die meisten stolz im schwarzgelben Trikot die Rückreise an." Wir wünschen gute Fahrt!

Der Mond steht noch am Himmel, aber in Dortmund zeigen sich auch schon die ersten Sonnenstrahlen. Der Himmel ist blau. So kann es bleiben für den Autokorso am Abend. Allerdings: Dann wäre ein Schal um den Hals angebracht, denn das Thermometer zeigt momentan nur zwei Grad Celsius. Wobei, Schal? Den haben doch eh alle an!

Singen gegen die Müdigkeit - so hat es die Berliner Waldbühne gestern getan: Booooorussia Dortmund! Und jetzt alle:

Der Liveticker läuft seit gut 18 Stunden. Bilanz: 13 Fotostrecken, eine Abstimmung, mehrfach aktualisierte Netz-Fundstücke, jede Menge Infos und 17 Videos. Das aktuellste wurde erst frisch hochgeladen und fasst den Wahnsinnstag in Berlin zusammen. Titel: "Dortmund zieht den Bayern die Lederhosen aus", zu finden in der Spalte links. 

Bis auf das Surren einer Lampe absolute Stille in der Redaktion. Auch von draußen dringt seit Stunden kaum noch Party-Lärm herein. Keine Sirenen. Kein Hubschrauber-Krach. Keine BVB-Rufe. Draußen ist es schon wieder hell. Kaum Tweets, keine Mails, kein Telefonklingeln mehr. Eigentlich undenkbar in einer Redaktion. Niemand antwortet auf Fragen bei Twitter. Müdigkeit.

Der Nacht-Pförtner kommt herein, hält einen Plausch über nächtliches Arbeiten, verabschiedet sich in den baldigen Feierabend.

In Dortmund gehe es zwar ebenso wie in München um Siege, allerdings auch darum, "besondere Momente, besondere Erinnerungen zu schaffen", sagte Jürgen Klopp in einem am Samstag veröffentlichten Interview mit der Süddeutschen Zeitung. Das klappt ja wie am Schnürchen!

Die Polizei hat eine erste Pressemitteilung zum Einsatz in der Innenstadt veröffentlicht. Demnach befanden sich zu Spitzenzeiten rund 8400 Fans auf dem Friedensplatz, 5500 auf dem Hansaplatz und 1000 an der Reinoldikirche.  Die Fananziehungspunkte Alter Markt und Hoeschpark waren während der Spielzeit laut Polizei mit jeweils etwa 100 Personen deutlich geringer besucht. In den Westfalenhallen verfolgten etwa 11.000 BVB-Fans das Pokalspiel. Nach Spielende sammelten sich auf dem Alten Markt laut Pressemitteilung bis zu 2500 Personen. Damit liegen die Schätzungen der Polizei ein ganzes Stück unter denen unserer Reporter. Außerdem meldet die Polizei:

  • 24 Straf- beziehungsweise Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Zündens von Pyrotechnik
  • 35 Strafanzeigen unter anderem wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz, Beleidigung und Körperverletzung bis 1 Uhr
  • 38 Platzverweise
  • 9 Personen in Gewahrsam

Im Netz tauchen erste Fan-Videos vom Public Viewing in der Berliner Waldbühne und in der Westfalenhalle auf. Die ansteckende Stimmung darin hält gerade die Liveticker-Nachtschicht wach. Die Videos gibt es jetzt in den aktualisierten Netz-Fundstücken (siehe Linkbox oben).

 Die Party ist in vollem Gange, die BVB- Spieler mittendrin. Ein Party-Hit nach dem anderen dröhnt aus den Boxen. Man schlürft Cocktails und tanzt. Der Tanzsaal im E-Werk ist rappelvoll. Nebenan in der Lounge ist es schön chillig, meldet Reporter Peter Bandermann zum Abschluss der Berichterstattung über die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.

 Um den Gästen ungestörtes Feiern zu ermöglichen, darf von der Party im E-Werk nicht mehr berichtet werden. Macht nichts, hier entsteht gerade eine Fotostrecke mit den besten Bildern der Party und unser Reporter vor Ort, Peter Bandermann, schickt die letzten Infos. 

Promis und Mannschaft feiern im Berliner E-Werk

Drei Männer, zwei Titel: BVB-Sportdirektor Michael Zorc, Coach Jürgen Klopp und BVB-Geschäftsführer Aki Watzke (von links).
Schauspielerin Veronica Ferres und ihr Lebensgefährte Carsten Maschmeyer waren Gäste der BVB-Party.
BVB-Verteidiger Patrick Owomoyela und Ehefrau Josipa kommen im E-Werk an.
Sebastian Kehl posiert mit Pokal und hübscher Freundin Tina.
Keeper Roman Weidenfeller zeigt den Pott.
BVB-Geschäftsführer Aki Watzke strahlte wie ein Honigkuchenpferd.
Marcel Schmelzer brachte seine Freundin Jenny mit zur Party.
Simone heißt die Freundin von Sven Bender.
Ulla und Jürgen Klopp.
Double-Trainer Jürgen Klopp umarmt BVB-Geschäftsführer Aki Watzke.
Party im E-Werk.
Torwart Roman Weidenfeller und seine Freundin Lisa.
Torwart Mitchell Langerak ist mit Rhiannon Woods liiert.
Beste Stimmung bei Jürgen Klopp.
Moritz Leitner und Freundin Lisa.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk: Roman Weidenfeller zieht mit dem Pokal durchs Publikum und wird hundertfach fotografiert.
Die Mannschaft mit Schale und Pokal auf der Bühne im E-Werk.
Süße Früchtchen an der Cocktailbar.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die Schauspielerin Veronica Ferres und der ehemalige ZDF-Intendant Markus Schächter.
Gast: Friedrich Merz (CDU) an der "Bude".
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Klasse Idee: Eine Ruhrpott-Bude, in der es Eis und Zigarren gibt.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk: Heinz Büse (Deutsche Presseagentur, links) und Lars Ricken.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Echte Liebe im E-Werk.
Echte Liebe im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Allerbeste Stimmung unter den Fans im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
BVB-Marketing-Direktor Carsten Cramer liest den Sonderdruck der Ruhr Nachrichten - diese Ausgabe wurde in Berlin gedruckt und verteilt.
Schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Schwarzgelbe Nacht im E-Werk.
Im Fokus der Fotografen: Sebastian Kehl und Roman Weidenfeller.
Die schwarzgelbe Nacht im E-Werk: Roman Weidenfeller zieht mit dem Pokal durchs Publikum und wird hundertfach fotografiert.
Roman Weidenfeller mit dem Pokal unter Partygästen.

Die Leitstelle der Polizei in Dortmund zieht auf Nachfrage eine erste positive Zwischenbilanz: Bisher sei der Einsatz in der Innenstadt friedlich verlaufen. Nach dem Sieg des BVB sei es unruhig geworden, außergewöhnliche Einsätze habe es deswegen aber nicht gegeben. Zu dieser Nachtzeit nicht überraschend: Es gibt vermehrt kleinere Einsätze wegen Alkoholkonsums. 

Reporter Peter Bandermann meldet aus dem E-Werk: Die Double-Mannschaft war mit Schale und Pokal auf der Bühne. Absolut stolz auf die Jungs: BVB-Boss Aki Watzke. Im Moment geht Roman Weidenfeller mit dem Pokal durchs Publikum.

Willi Appel wird die Mannschaft samt Pokal und Schale begrüßen. Im Publikum hat Reporter Matthias Dersch Piet Klocke entdeckt.

Die Mannschaft ist gerade im E-Werk eingetroffen. Jetzt steigt auch für sie die offizielle Party nach dem Spiel.

Die Schale ist da - gleich kommt der Pokal. Vor der Tür des E-Werks steht ein großes schwarzgelbes Auto. Ob der Pott da drin ist?

 Norbert Dickel meint auf der Party im E-Werk: "Wenn man die Bayern mit 5:2 aus dem Olympiastadion schießt, dann ist das etwas Besonderes." 

 Die Spannung steigt: In 15 Minuten soll die Double-Mannschaft einlaufen. Bis dahin: Party-Rock und gebratener Spargel mit Garnelen.

Unser Reporter Peter Bandermann meldet sich aus dem E-Werk in Berlin. Er darf mit der Mannschaft und den VIPs feiern. Die Party nimmt Fahrt auf, es ist schon viel Schauspiel-Prominenz da. Veronica Ferres zum Beispiel, auch Dietmar Bär. Die Pokalsieger lassen jedoch noch auf sich warten.

Hupkonzerte in der Dortmunder Innenstadt - auf dem Wall und am Borsigplatz drehen die BVB-Fans ihre Runden. Hier kommen Bilder:

Jubelnde Fans im Auto-Korso

Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
Spontane Jubelfeiern gab es auch auf dem Wall.Viele Fans waren dort mit dem Auto unterwegs.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.
So schön feiern die Fans am Borsigplatz, der Wiege des BVB.

In der Dortmunder Innenstadt wird unsere Sonderausgabe zum Doublegewinn kostenlos verteilt. Es gibt den Sonderdruck auch zum Download - der Link steht oben.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Boss gibt Stöger Rückendeckung

Watzke spricht bei Schmelzer von hoher Wertschätzung

DORTMUND BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat Trainer Peter Stöger nach der Ausbootung von Marcel Schmelzer „volle Rückendeckung“ ausgesprochen. Nichtsdestotrotz genieße der Kapitän weiterhin eine hohe Wertschätzung.mehr...

Weidenfeller-Abschiedsspiel am 7. September

BVB-Torhüter verabschiedet sich vor großer Kulisse

DORTMUND Zum Saisonende zieht BVB-Torhüter Roman Weidenfeller mit 37 Jahren die Handschuhe aus. Am 7. September bekommt er sein Abschiedsspiel im eigenen Stadion, seinem „Wohnzimmer“. Es werden große Namen dabei sein.mehr...

Guerreiro reagiert vor Gericht emotional

Prozess um BVB-Anschlag: Bürki noch immer schreckhaft

DORTMUND Im Prozess um den Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund vernimmt das Schwurgericht weitere Profis als Zeugen. Besonders emotional reagiert Raphael Guerreiro.mehr...

Viktoria-Offensive ist für BVB II zu stark

Kölner Angriffsdruck sorgt für verdiente 1:3-Niederlage

DORTMUND Die stärkste Offensive der Liga ist dann doch zu stark. 780 Zuschauer bekommen in der Roten Erde ein attraktives Regionalliga-Spiel zu sehen - das aus BVB-II-Sicht nur den falschen Sieger hat.mehr...

Klartext schwarzgelb - Spezialausgabe

Günna fragt: Welche Jobs fehlen noch beim BVB?

DORTMUND Matthias Sammer wird externer Berater, Sebastian Kehl Leiter der Lizenzspielerabteilung, Patrick Owomoyela Botschafter. Borussia Dortmund schafft viele neue Posten. Günna fragt: Welche Jobs fehlen noch beim BVB? Jetzt abstimmen. Aber Achtung: alles nur Satire.mehr...