Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

BVB-Legende

Dede bestreitet Abschiedsspiel am 5. September

DORTMUND Der Traum vieler Fans von Borussia Dortmund wird Wirklichkeit: Am 5. September (18 Uhr, live bei Sport1) zieht sich Leonardo Dede noch einmal das schwarzgelbe Trikot über. Das BVB-Idol bekommt sein von den Anhängern ersehntes Abschiedsspiel im Signal Iduna Park - und hat dazu viele Wegbegleiter aus seiner Dortmunder Zeit eingeladen.

Dede bestreitet Abschiedsspiel am 5. September

Dede nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2011.

BVB-Legende Dede zu Besuch im Signal Iduna Park

BVB-Legende Dede besucht seine alten Kollegen.
BVB-Legende Dede besucht seine alten Kollegen.
BVB-Legende Dede besucht seine alten Kollegen.
BVB-Legende Dede besucht seine alten Kollegen.
BVB-Legende Dede besucht seine alten Kollegen.
BVB-Legende Dede besucht seine alten Kollegen.
BVB-Legende Dede besucht seine alten Kollegen.
BVB-Legende Dede besucht seine alten Kollegen.
BVB-Legende Dede besucht seine alten Kollegen.
BVB-Legende Dede besucht seine alten Kollegen.
BVB-Legende Dede besucht seine alten Kollegen.
BVB-Legende Dede besucht seine alten Kollegen.

"Danke für 13 Jahre Echte Liebe" - Unter diesem Motto steht das große Wiedersehen mit dem langjährigen Linksverteidiger des BVB. Der Brasilianer hatte von 1998 bis 2011 für Borussia Dortmund gespielt und sich dabei den Status des Publikumslieblings erarbeitet. Bei seiner emotionalen Verabschiedung im Sommer 2011 flossen viele Tränen - bei Dede und bei den BVB-Fans.

Großes Wiedersehen

"Mein Abschied damals war so schön, dass ich es eigentlich dabei belassen wollte. Ich kann mir heute noch immer nicht die Videos von damals ansehen, weil sie so emotional für mich sind", sagte Dede am Samstag vor dem Liga-Spiel des BVB gegen Hertha BSC. Der nicht enden wollende Zuspruch der Fans habe ihn aber zum Umdenken bewogen. "Das Spiel ist auch ein Dankeschön für sie. Ich möchte noch einmal mit ihnen gemeinsam eine große Party im Stadion feiern."

Dede-Flashmob in der Dortmunder City

Leonardo de Deus Santos. genannt Dede, hat am Montag (18.4.2011) Geburtstag. Zu seinem 33. sind 1500 Fans auf den Hansaplatz gekommen.
Die Fans gratulieren dem beliebtesten BVB-Spieler.

Der Abschied von Sahin und Dede

Tränenreicher Abschied von Nuri Sahin.

Abschied von Dede und Sahin

Sie waren ein gutes Team.
Nun wurde es ernst.
Der große Abschied fiel niemandem leicht.
Dede lässt den Gefühlen freien Lauf.
Und nun ein letztes Mal... hebt Dede die Meisterschale in die Höhe.
13 Jahre war Dede bei Borussia.
Letzter Applaus mit Meisterschale.
Dede wird seine Fans nicht vergessen.
Dede und Nuri Sahin gemeinsam mit der Meisterschale.
Dede ist tränenüberströmt und wird von Nuri Sahin getröstet.
Bewegende Momente auf der Bühne.
Dede und Nuri Sahin bei ihrem letzten schwarzgelben Applaus.
Dede und Nuri Sahin bei ihrem letzten schwarzgelben Applaus.
Da blieb kein Auge trocken.
Dede übermannen die Gefühle bei der Meisterfeier am Sonntag, 15. Mai.
Die Fans und die Borussia werden ihm fehlen.
Dede und Nuri Sahin bei ihrem letzten schwarzgelben Applaus.
Dede und Nuri Sahin lassen ihre Blicke über die schwarzgelbe Menge schweifen.
Bewegend und einfach rührend.
Ein tränenreicher Abschied.
Dede und Nuri Sahin bei ihrem letzten schwarzgelben Applaus.
Dede und Nuri Sahin wissen, dass die Fans ihnen die Treue halten.
Das geht einem schon nahe...
Solche bewegenden Bilder werden die Fans nicht so schnell vergessen...
Und Dede und Nuri Sahin werden sich auch immer an diese Augenblicke erinnern.
Die Spieler haben eine lange Nacht hinter sich.
Dede bei seinem Abschied vor tausenden Fans.
Leonardo Dede verabschiedet sich nach 13 Jahren vom BVB
Ein Abschied, der nicht leicht fällt.
Dede und Nuri Sahin bei ihrem letzten schwarzgelben Applaus.
Nuri Sahin gibt der "lebenden" Legende Dede den Vortritt.
Fans jubeln den Spielern auf der Bühne zu.
Dede genießt seinen Triumph.
Kamerateams aus aller Welt filmen und fotografieren die Spieler auf der Bühne.
Tränen flossen nicht nur auf der Bühne.
Die schwarzgelbe Menge tobt.
Die Spieler feiern auf der Bühne.
Dortmunder Jungs, Dortmunder Jungs - wir sind alle Dortmunder Jungs.
Die Menge jubelt und feiert den neuen Deutschen Meister.
Eine lange Nacht liegt hinter den Spielern. Einige haben Sonnenbrillen auf und bestaunen die Menge.
Dede spricht zu den Fans.
Er hat 13 Jahre für den BVB gespielt.
Letzte Eindrücke von den jubelnden Fans werden mit Fotokameras festgehalten.
Dede verhandelt einige Tage lang in Deutschland.
Tränen bei den Fans und bei Dede.
Das kann nicht spurlos an einem vorbei gehen.
Olé Dede. Ein Abschied nach 13 Jahren.
Die Menge feiert die Spieler des BVB.
La ola für Leonardo Dede.
Dede feiert seinen letzten schwarzgelben Applaus.
Eine Legende verlässt den BVB nach 13 Jahren.

13 Jahre Dede bei Borussia Dortmund

13 Jahre Dede bei Borussia Dortmund.
13 Jahre Dede bei Borussia Dortmund.
13 Jahre Dede bei Borussia Dortmund.
13 Jahre Dede bei Borussia Dortmund.
13 Jahre Dede bei Borussia Dortmund.
13 Jahre Dede bei Borussia Dortmund.
13 Jahre Dede bei Borussia Dortmund.
13 Jahre Dede bei Borussia Dortmund.
13 Jahre Dede bei Borussia Dortmund.
13 Jahre Dede bei Borussia Dortmund.
13 Jahre Dede bei Borussia Dortmund.
13 Jahre Dede bei Borussia Dortmund.
13 Jahre Dede bei Borussia Dortmund.
13 Jahre Dede bei Borussia Dortmund.
13 Jahre Dede bei Borussia Dortmund.

Pressekonferenz zum Abschied von Dede

Über 140 verschiedene Mitspieler hatte Dede in seinen 13 Jahren beim BVB. Viele von ihnen haben ihr Kommen bereits zugesagt. So werden beispielsweise Stephane Chapuisat, Patrick Owomoyela und Stefan Reuter die Schuhe schnüren, auch Dedes brasilianische Landsmänner Julio Cesar, Evanilson und Ewerthon feiern eine Rückkehr an ihre alte Wirkungsstätte. Insgesamt werden am 5. September rund 60 Ex-Borussen und Freunde Dedes ihrem einstigen Mitspieler die Ehre erweisen.

Ungebrochene Popularität

Dede selbst wünscht sich "30.000 bis 40.000 Zuschauer", doch bei Ticketpreisen ab elf Euro dürften angesichts der ungebrochenen Popularität des zweifachen deutschen Meisters deutlich mehr Fans in den Signal Iduna Park strömen.

Die Tickets werden zunächst den Dauerkarteninhabern des BVB zugänglich gemacht, anschließend gehen sie über das BVB-Ticketsystem in den freien Verkauf. Die Erlöse der Partie kommen der BVB-Stiftung "leuchte auf" zugute.

Co-Trainer von Michael Skibbe

Dede kickte nach seinem Abschied aus Dortmund noch bis 2014 beim türkischen Erstligisten Eskisehirspor, seit dem vergangenen Sommer ist er dort Co-Trainer von Michael Skibbe, der ebenfalls beim Abschiedsspiel dabei sein wird.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Heimliche Vertragsverlängerung

Aubameyang steht beim BVB bis 2021 unter Vertrag

DORTMUND Der BVB hat den Vertrag mit Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang heimlich, still und leise bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Ursprünglich hatten sich beide Parteien im Juli 2015 auf eine Verlängerung bis zum 2020 geeinigt.mehr...

Glücklicher Sieg gegen Hoffenheim

Peter Stöger haucht dem BVB neues Leben ein

DORTMUND Zwei Spiele, zwei Siege! Mit Peter Stöger geht es beim BVB wieder aufwärts. Doch der schmeichelhafte Erfolg gegeg Hoffenheim verdeckt nicht, dass dem Coach noch viel Arbeit bleibt. Über seine Nachfolge wird weiter spekuliert - trotz aller Dementis.mehr...

BVB-Einzelkritik

Viel Durchschnitt gegen Hoffenheim - Kagawa überzeugt

DORTMUND Der erste Heimsieg seit 84 Tagen lässt den BVB in der Bundesliga beruhigt in die Winterpause gehen. Beim 2:1 (0:1)-Erfolg gegen Hoffenheim wird bei den Schwarzgelben allerdings viel Durchschnitt geboten. Die Einzelkritik.mehr...

Der BVB-Kommentar

Frohes Fest! Aber auf Stöger wartet noch viel Arbeit

DORTMUND Rein statistisch bringen Trainerwechsel nur selten den erhofften Effekt. Der BVB liefert derzeit den gegenteiligen Beweis. Zwei Spiele, zwei Siege: Selbst wenn die Schwarzgelben in München aus dem Pokal ausscheiden sollte, hat der Wechsel zu Peter Stöger schnell den erhofften Erfolg gebracht. Dirk Krampe kommentiert.mehr...

2:1 gegen Hoffenheim

Das Glück ist zurück! Pulisic lässt den BVB spät jubeln

DORTMUND Das Glück ist zurück bei Borussia Dortmund: Der Last-Minute-Treffer von Christian Pulisic sichert dem BVB ein schmeichelhaftes 2:1 (0:1) gegen 1899 Hoffenheim.mehr...