Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der BVB-Aktie droht der Abstieg aus dem S-Dax und damit einhergehend ein Kursverlust. Das bestätigte Finanz-Geschäftsführer Thomas Treß. Noch gibt es aber Hoffnung.

Dortmund

, 19.08.2018

Bei der für September anvisierten Neuordnung der Indizes auf dem deutschen Aktienmarkt (Dax, M-Dax, S-Dax, TecDax) könnte Borussia Dortmund seine Listung verlieren, erklärte Finanz-Geschäftsführer Dr. Thomas Treß gegenüber dieser Redaktion. „Sollte die BVB-Aktie aus dem S-Dax herausfallen, würde das unseren Aktienkurs sicher nicht beflügeln. Aber noch ist es nicht so weit“, kommentierte 52-Jährige auf Anfrage einen entsprechenden Bericht der „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“. Vor allem ausländische Fonds orientierten sich beim Investment an den Indizes, hieß es da. Und in dieser Aufstellung könnte der BVB bald fehlen. Manche Analysten rechnen in diesem Fall mit einem zeitweiligen Absacken der Aktie, die am vergangenen Freitag bei 6,01 Euro schloss.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt