Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

"Showdown" in Kiel

Der BVB II hat es selbst in der Hand

DORTMUND Borussia Dortmund II tritt am Samstag (13.30 Uhr) zum "Showdown" im Abstiegskampf bei Holstein Kiel an. Der Gewinner dieses Drittliga-Kellerduells hat den Klassenerhalt sicher. Der BVB kann dabei wieder auf seinen Top-Torjäger zurückgreifen.

Der BVB II hat es selbst in der Hand

In der Hinrunde erzielte Marvin Ducksch (r.) kurz vor dem Abpfiff das 1:1.

Da es sich sozusagen um einen "Matchball" für beide Teams handelt, weiß Trainer David Wagner nur zu genau, was auf die Schwarzgelben an der Förde zukommt. Kiel werde seinem Team mit einem fanatischen Publikum mit voller Wucht begegnen, meint David Wagner. "Da steht eine ganze Stadt hinter dem Verein, um die Klasse zu halten."

Weil auch BVB-Cheftrainer Jürgen Klopp um die Wichtigkeit dieser Partie weiß, gehört der Dortmunder Torschütze aus dem Hinspiel, Marvin Ducksch, ebenso zum U23-Kader wie Marian Sarr.

DORTMUND Für Drittliga-Neuling Holstein Kiel begann die Saison 13/14 furios - nach sechs Spieltagen stand das Team von Trainer Karsten Neitzel auf Rang zwei. Dann folgte eine Negativserie von 13 Partien ohne Sieg. Kurz vor Saisonende stecken die "Störche" wieder mitten im Abstiegskampf. Am Samstag (13.30 Uhr) kommt es im Holstein-Stadion zum "Showdown" gegen den BVB II.mehr...

Balint Baijner fällt mit Rückenproblemen aus, Ufuk Özbek zog sich im Abschlusstraining eine Kapselverletzung im Sprunggelenk zu, Jeremy Dudziak musste den letzten Belastungstest abbrechen und Jereny Serwy meldete sich krank ab.

Dennoch ist sich David Wagner sicher: "Die Mannschaft hat die Qualität erfolgreichen Fußball zu spielen." Und vielleicht heißt es dann nach dem "Matchball": Spiel, Satz und Klassenerhalt - BVB II!

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

"Situation super angenommen"

Joo-Ho Park plant Neustart in der Heimat

DORTMUND Ein halbes Jahr vor Ablauf seines Vertrages verlässt Joo-Ho Park Borussia Dortmund und kehrt in seine südkoreanische Heimat zurück. Dort will sich der 30-Jährige für einen Platz im WM-Kader empfehlen.mehr...

2:0 gegen Wegberg-Beeck

BVB II bleibt den Spitzenteams auf den Fersen​

DORTMUND Nach einem aufgrund einer deutlichen Steigerung nach der Pause verdienten 2:0 (0:0)-Erfolg gegen den FC Wegberg-Beeck klettert der BVB II - zumindest vorläufig - auf den vierten Tabellenplatz der Regionalliga Westmehr...

Nachholspiel in der Regionalliga

Borussia Dortmund II am Dienstag beim SC Verl zu Gast

Dortmund Der BVB hat einen neuen Termin für das Spiel gegen den SC Verl gefunden. Die Borussen gastieren am Dienstag in Ostwestfalen. Die Partie war zuvor bereits mehrfach verlegt worden und brachte den Spielplan der schwarzgelben Zweitvertretung gehörig durcheinander. Ein Nachholtermin für das Spiel gegen Köln steht indes noch nicht fest.mehr...

Viele Nachholspiele

BVB II im Terminstress - Spielabsage gegen Köln II

Dortmund So langsam gerät der Spielplan der Regionalliga-Mannschaft von Borussia Dortmund ins Wanken. Erneut wurde ein Heimspiel in der Roten Erde abgesagt. Zum zweiten Mal findet das Duell mit dem 1. FC Köln II nicht statt. Der Grund ist der mit Wasser vollgesaugte Rasen, der dem BVB schon länger ein Dorn im Auge ist.mehr...

1:0 bei RW Essen

Ornatellis Geniestreich ins Glück - BVB II blickt nach oben

ESSEN Der BVB II jubelt über drei Punkte an der Hafenstraße. Dank eines 1:0 (0:0)-Auswärtssieges bei Rot-Weiss Essen darf die Dortmunder Reserve in der Regionalliga West wieder vorsichtig in Richtung Tabellenspitze schielen.mehr...

Initiative Common Goal

Auch BVB-Star Kagawa spendet einen Teil seines Gehalts

Düsseldorf. Borussia Dortmunds Offensiv-Star Shinji Kagawa hat sich als weiterer Bundesligaprofi der Initiative Common Goal angeschlossen und spendet einen Teil seines Gehalts für soziale Projekte. „Ich habe viele Dinge durch den Fußball gelernt. Für mich ist das Spiel wichtig, aber es gibt noch mehr Dinge, die man tun kann“, sagte der Japaner. mehr...