Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Die Noten: Solide Abwehr - Stürmer verpassen frühere Entscheidung

KARLSRUHE Auf die Innenverteidiger Neven Subotic und Mats Hummels war wie immer Verlass. Torhüter Roman Weidenfeller hielt mit tollen Paraden den Sieg fest.

Die Noten: Solide Abwehr - Stürmer verpassen frühere Entscheidung

Nuri Sahin (20): Seine Entwicklung beginnt zu überzeugen.

Gab mit seiner Leistung ein Bewerbungsschreiben für eine Vertragsverlängerung ab. Reaktionsschnell gegen Godfried Adoube (8.), Stefano Celozzi (22.), Michael Mutzel (51.) und Lars Stindl (64.). 

2,0

Der Neuzugang des BVB bekam es in der ersten Halbzeit immer wieder mit Karlsruhes Alexander Iashvili zu tun. Klarer Punktsieg für den Dortmunder. Wird immer effektiver in der Vorwärtsbewegung. Kam in der zweiten Halbzeit einmal zu spät gegen Lars Stindl (74.).

3,0

Der Innenverteidiger mit Torgarantie beschränkte sich mit Erfolg auf seine Defensivaufgaben. Hätte per Kopfball das 2:0 erzielen können (41.).

2,5

Bekam nach seiner Verletzungspause gleich wieder den Vorzug gegenüber Santana. Das Vertrauen des Trainers zahlte Hummels mit einer guten Leistung zurück. Hatte keine Probleme mit Edmond Kapllani.

2,5

Machte wie immer seine linke Seite dicht. Konnte sich aber nicht so oft wie noch gegen Frankfurt in die Offensive mit einschalten. 

3,5

Bekam endlich wieder einmal eine Chance von Beginn an. Und was machte der Techniker daraus? Gar nichts. Insgesamt nur ein gelungener Pass auf Tamas Hajnal (38.) in seiner Einsatzzeit.

5,0

Rückte in die Kehlposition. Beackerte aber nicht nur die defensive Zentrale, sondern auch noch die Seite von Nuri Sahin. Tinga war der Löcherstopfer im Dortmunder Mittelfeld.

3,0

Der Neutralleiter im Spiel der Borussen. Produzierte keine Fehler in der Defensive. Aber auch keine überragenden Aktionen in der Offensive.

4,0

Alle waren gespannt auf die Rückkehr in die alte Heimat. Die überragende Leistung aus der Frankfurt-Parie konnte der Ungar aber nicht wiederholen, als er drei Tore vorbereitete und eins selbst erzielte. Sammelte auch diesmal wieder einen Scorerpunkt. Leitete mit seiner Flanke das 1:0 durch Mohamed Zidan ein.

3,5

War wieder kaum zu halten auf der rechten Seite. Der zu langsame Christian Eichner war ein dankbarer Gegenspieler für den Polen. Einziger Schwachpunkt: zu verspielt vor dem gegnerischen Tor (52./55. 67.). Vertändelte zu leichtfertig die Bälle. 

3,0

Der Wirbelwind war viel unterwegs, erspielte sich gute Einschussmöglichkeiten und erzielte den Treffer zum 1:0. Genauso wie auch Blaszczykowski hätte er eine frühere Vorentscheidung mit einleiten können. Wurde in der 73. Minute gegen den Schweizer Nationalspieler Alexander Frei ausgewechselt.

3,5

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Boss gibt Stöger Rückendeckung

Watzke spricht bei Schmelzer von hoher Wertschätzung

DORTMUND BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat Trainer Peter Stöger nach der Ausbootung von Marcel Schmelzer „volle Rückendeckung“ ausgesprochen. Nichtsdestotrotz genieße der Kapitän weiterhin eine hohe Wertschätzung.mehr...

Weidenfeller-Abschiedsspiel am 7. September

BVB-Torhüter verabschiedet sich vor großer Kulisse

DORTMUND Zum Saisonende zieht BVB-Torhüter Roman Weidenfeller mit 37 Jahren die Handschuhe aus. Am 7. September bekommt er sein Abschiedsspiel im eigenen Stadion, seinem „Wohnzimmer“. Es werden große Namen dabei sein.mehr...

Guerreiro reagiert vor Gericht emotional

Prozess um BVB-Anschlag: Bürki noch immer schreckhaft

DORTMUND Im Prozess um den Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund vernimmt das Schwurgericht weitere Profis als Zeugen. Besonders emotional reagiert Raphael Guerreiro.mehr...

Viktoria-Offensive ist für BVB II zu stark

Kölner Angriffsdruck sorgt für verdiente 1:3-Niederlage

DORTMUND Die stärkste Offensive der Liga ist dann doch zu stark. 780 Zuschauer bekommen in der Roten Erde ein attraktives Regionalliga-Spiel zu sehen - das aus BVB-II-Sicht nur den falschen Sieger hat.mehr...

Klartext schwarzgelb - Spezialausgabe

Günna fragt: Welche Jobs fehlen noch beim BVB?

DORTMUND Matthias Sammer wird externer Berater, Sebastian Kehl Leiter der Lizenzspielerabteilung, Patrick Owomoyela Botschafter. Borussia Dortmund schafft viele neue Posten. Günna fragt: Welche Jobs fehlen noch beim BVB? Jetzt abstimmen. Aber Achtung: alles nur Satire.mehr...