Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Neuer Vertrag

Die Ruhr Nachrichten bleiben Medienpartner des BVB

DORTMUND Die Ruhr Nachrichten bleiben auch in den nächsten zwei Jahren der Medienpartner von Borussia Dortmund. Das Medienhaus Lensing, zu dem die Ruhr Nachrichten gehören, und der Bundesligist arbeiten bereits seit Juli 2003 erfolgreich zusammen.

Die Ruhr Nachrichten bleiben Medienpartner des BVB

Zwei starke Partner: Der BVB, im Bild Marketing-Direktor Carsten Cramer (l.), und Verleger Lambert Lensing-Wolff arbeiten weiter eng zusammen.

„Wir freuen uns sehr über die Fortsetzung der Medienpartnerschaft mit dem BVB. Schwarzgelb und die Ruhr Nachrichten stehen gleichermaßen für höchste Sportkompetenz. Diese gewachsene kreative Gemeinschaft wird unseren Leserinnen und Lesern, wird den Fans in Zukunft weiter viel Freude machen“, hebt Lambert Lensing-Wolff, Verleger und Herausgeber der Zeitung, hervor.

Auch Hans-Joachim Watzke, Vorsitzender der Geschäftsführung beim BVB, begrüßt die Zusammenarbeit: „Die Ruhr Nachrichten, ihre Leser und vor allem auch die vielen Mitarbeiter des Medienhauses Lensing gehören zur Region Dortmund wie der BVB. Als Heimatzeitung sind und bleiben die Ruhr Nachrichten für uns ein wichtiger Partner, der seinen kritischen Ansatz nie verloren hat.“

DORTMUND Neue Saison, neues Design. Mit unserem Newsletter "BVB-Extra" bekommen Sie nach jedem Spiel von Borussia Dortmund - egal, ob Bundesliga, Champions League oder DFB-Pokal - alle Infos rund um die Schwarzgelben. Als E-Mail, direkt in Ihr Postfach und selbstverständlich kostenlos.mehr...

Ruhr Nachrichten und BVB haben schon viele gemeinsame Projekte und Aktionen umgesetzt. Mit der „Schwarzgelben Schulstunde“ wurde der BVB zum Unterrichtsfach. Nur drei Tage nach dem letzten Spieltag der Jahre 2011 und 2012 gab Dortmunds größte Zeitung die Meister-Bücher heraus und der BVB-Walk-of-Fame wird dauerhaft an den 100. Geburtstag der Borussia erinnern. 100 Sterne führen in Dortmund von der Geburtsstätte des Vereins bis zum Signal Iduna Park. Jeder einbetonierte Stern steht für große Erfolge und klangvolle Namen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Weihnachtssingen

Aubameyang, Sahin und Co. singen mit 25.000 BVB-Fans

DORTMUND Der Signal Iduna Park wird am Sonntag zum größten Konzertsaal Deutschlands. Der BVB lädt zum Weihnachtssingen in sein Stadion ein - und über 25.000 Fans haben bereits Karten dafür gekauft. Und sie bekommen prominente Mitsänger: Die komplette Mannschaft von Borussia Dortmund wird dabei sein - und ein Popstar.mehr...

Weihnachtsbesuch in der Kinderklinik

BVB-Stars bringen die kleinen Patienten zum Lachen

DORTMUND Die BVB-Stars besuchen die Kinderklinik Dortmund. Am Tag nach dem wichtigen Sieg in Mainz punkten die schwarzgelben Profis bei den kleinen Patienten. Hier gibt es Bilder und Videos.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

BVB-Boss Watzke befindet sich wieder im Kampfmodus

DORTMUND 2017 sei ein schreckliches Jahr gewesen, sagt Hans-Joachim Watzke bei der 16. Auflage von "19:09 - der schwarzgelbe Talk". Jetzt ist er wieder im Kampfmodus - und könnte sich eine Vertragsverlängerung vorstellen.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

Watzke: Könnte mir vorstellen, noch einmal zu verlängern

DORTMUND Der BVB-Boss zu Gast im Lensing-Carrée! Bei "19:09 - der schwarzgelbe Talk" hat Hans-Joachim Watzke am Mittwochabend über Peter Stöger, Peter Bosz, die aktuell schwierige Situation und seine persönliche Zukunft gesprochen. Hier gibt es das Video, die Bilder und die wichtigsten Aussagen.mehr...

Der BVB-Kommentar

Stögers feine Geste im egoistischen Bundesliga-Geschäft

MAINZ Da muss erst ein Trainer vom Geißbock-Verein 1. FC Köln kommen, um beim BVB den Bock umzustoßen: Peter Stöger hat bei Borussia Dortmund eine erfolgreiche Premiere hingelegt - und lobt Vorgänger Peter Bosz. Jürgen Koers kommentiert.mehr...