Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige


Diese BVB-Spieler sind international im Einsatz

Länderspielpause

Die Bundesliga pausiert bis zum 13. Oktober. Dennoch sind viele BVB-Profis mit ihren Nationalmannschaften im Einsatz. Während einige schwarzgelbe Spieler lediglich Freundschafts- und Testspiele mit ihren Landesauswahlen absolvieren, geht es für andere noch um die Qualifikation für große Turniere. Wir geben eine Übersicht.

Dortmund

, 02.10.2017
Diese BVB-Spieler sind international im Einsatz

Mit der Nationalmannschaft im Einsatz: Dortmunds Sokratis.

Pierre-Emerick Aubameyang hat sich nach einem Abstecher nach Paris am freien Wochenende auf den Weg zur Nationalmannschaft Gabuns gemacht. In der WM-Qualifikation trifft Gabun in Casablanca auf Marokko (7. Oktober/21 Uhr) und braucht unbedingt einen Dreier.

Shinji Kagawa ist mit Japan bereits für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr qualifiziert und bestreitet im Rahmen der Vorbereitung nun zwei Test-Länderspiele. Am 6. Oktober (12.20 Uhr/MESZ) gegen Neuseeland sowie am 10. Oktober gegen Haiti (12.30).

Christian Pulisic wird wieder zum Weltreisenden. In Orlando trifft er mit den USA am 7. Oktober (1.10 Uhr/MESZ) zunächst auf Panama. Drei Tage später geht es in Port of Spain gegen Trinidad/Tobago. Die USA brauchen Siege, um nicht von einem direkten Quali-Platz zu rutschen.

Andrey Yarmolenko muss mit der Ukraine sowohl das Auswärtsspiel im Kosovo (6. Oktober, 20.45 Uhr) und gegen Tabellenführer Kroatien (9. Oktober, 20.45 Uhr) gewinnen, um im Vierkampf um die direkte Qualifikation noch Chancen zu haben. Die Ukraine hat derzeit zwei Zähler Rückstand.

Nuri Sah in und Ömer Toprak spielen mit der türkischen Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation zunächst gegen Island (6. Oktober, 20.45 Uhr in Eskisehir) und am 9. Oktober in Turku in Finnland (20.45 Uhr). Die Türken brauchen zwei Siege, um ihre WM-Chance zu wahren.

Marc Bartra kann mit Spanien schon im Heimspiel gegen Albanien (6. Oktober, 20.45 Uhr) endgültig die WM-Teilnahme perfekt machen. Drei Tage später beendet Spanien in Israel (20.45 Uhr) die Qualifikation für das Turnier in Russland.

Lukasz Piszczek kann mit der polnischen Nationalelf in Armenien (5. Oktober, 18 Uhr) und gegen Montenegro (8. 10./18 Uhr) den Gruppensieg und die direkte WM-Quali perfekt machen. Mindestens einen Sieg brauchen die Polen noch.

Sokratis hat mit Griechenland keine Chance mehr auf die direkte WM-qualifikation, kämpft aber auf Zypern (7. Oktober, 20.45 Uhr) und gegen Gibraltar (10. Oktober, 20.45 Uhr) noch um einen Playoff-Platz. Tabellenzweiter ist momentan Bosnien-Herzegowina.

Dan-Axel Zagadou ist für die U19 Frankreichs nominiert und spielt zwei Test-Länderspiele gegen Schottland in Livingston (4. Oktober, 20 Uhr) und in Edinburgh (7. Oktober).

Jadon Sancho nimmt mit der englischen Auswahl an der U17-WM vom 6. bis 28. Oktober in Indien teil.

Mahmoud Dahoud ist für die deutsche U21 nominiert und spielt in Cottbus gegen Aserbaidschan (6.10., 19 Uhr) sowie am 10. Oktober (19 Uhr) in Norwegen.

Alexander Isak spielt mit der U21 auswärts in Leuven gegen Belgien (6. Oktober, 20 Uhr) und empfängt am 10. Oktober (18.45 Uhr) Malta in Helsingborg.

Jakob Bruun Larsen hat am Oktober 6. Oktober (18 Uhr) mit der U21 Georgien in Aalborg zu Gast, anschließend geht es nach Helsinki, wo Finnland  am 10. Oktober wartet (18.30 Uhr).

Lesen Sie jetzt